Überlegenheit genutzt – Deutliches 5:1 in Siegsdorf

Dotzler & Breu treffen doppelt – Perovic mit Elfmetertor – 45 Minuten Überzahl

Die Kreisliga-Elf des TSV Buchbach hat am vergangenen Samstag deutlich mit 5:1 in Siegsdorf gewonnen. Mit einer erneut verstärkten Truppe konnte man souverän drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg mit nach Hause nehmen. Martin Trojovsky hatte wieder fünf Regionalliga-Spieler zur Verfügung. Lukas Dotzler, Thomas Breu, Patrick Walleth, Florian Shalaj und Florian Pflügler unterstützten das rot-weiße Reserveteam.

Thomas Breu, hier gegen Martin Tiefenbrunner, erzielte das 2:0

Thomas Breu erzielte einen Doppelpack und hat damit in zwei Kreisligaspielen satte fünf Treffer erzielt.

Von Anfang an nahm das Buchbacher Team das Heft in die Hand und dominierte das Geschehen. Ein ruhiger Spielaufbau und teils schnelle Konter überforderte den TSV Siegsdorf sichtbar. Über Lukas Dotzler und Thomas Altmann kam man immer wieder gefährlich vor das Tor bzw. in den Sechzehner der Hausherren. Einzig der Verlust der zweiten Bälle schmerzte ein wenig, da der heimische TSV diese immer wieder für deren Angriffe nutzen konnte, sich aber immer wieder an der souveränen Viererkette um Kapitän Florian Losbichler die Zähne ausbiss. Die erste wirkliche Gelegenheit hatten die Gäste dann in der 16.Spielminute. Thomas Altmann drang an der rechten Grundlinie in den Strafraum ein und bediente mit einer scharfen Hereingabe Lukas Dotzler. Der Stürmer ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und schoss das Leder zur 1:0-Gästeführung in die Maschen. Siegsdorf bis dahin nur durch Standards in Tornähe, doch die Versuche der Grün-Weißen landeten größtenteils in Keeper Hubers Armen oder im Toraus. Einzig ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld fand Florian Mader, der den Anschluss per Kopf aber verpasste und das Tor um ca. einen Meter verfehlte (21.). Anschließend lief ein Buchbacher Angriff nach dem Anderen auf das Siegsdorfer Gehäuse und es war nur eine Frage der Zeit bis der nächste Treffer fallen sollte. Thomas Breu, Florian Shalaj und Stefan Perovic scheiterten noch an der Abwehr bzw. an Keeper König, doch in der 29.Minute war es erneut Lukas Dotzler, der die Gäste jubeln ließ. Nach einem Zuspiel von Markus Blau lief er die Sechzehnerlinie entlang und zog ab. Der Schuss schlug trocken linksunten zum 2:0 ein. Nur eine Minute später schickte Florian Pflügler Thomas Breu auf die Reise. Als Breu den Torhüter umkurven wollte, holte ihn Alexej Übler von den Beinen und Referee Kevin Mayer zeigte zurecht auf den Punkte. Stefan Perovic verwandelte den Strafstoß sicher zum 3:0 (30.). Kurz vor dem Pausenpfiff ließ sich Gästestürmer Florian Mader zu einer Schwalbe hinreisen und sah zurecht den gelben Karton. Aufgrund mehrmaligen Reklamierens holte er sich noch in der gleichen Minute die zweite Gelbe Karte ein und erwies seiner Mannschaft so einen Bärendienst.

Nach der Pause leistete sich Tobias Unterhaslberger einen falschen Einwurf. Siegsdorf reagierte schnell und Patrick Petzka kam am Sechzehner frei zum Abschluss. Torhüter Thomas Huber brachte an seinen Schlenzer zwar noch die Fingerspitzen dran, der Ball schlug aber am Ende trotzdem rechts oben im Winkel ein (47.). Die Heimelf betrieb nun trotz der Unterzahl mehr Aufwand und besaß Möglichkeiten. Erst scheiterte Andreas Frauendienst per Distanzschuss an Huber und auch den Nachschuss machte der Buchbacher Goalie zunichte (53.). In der 55.Minute tauchte Paul Wittmann am Fünfereck auf, doch dessen Schuss parierte Huber ebenfalls stark. Dann wieder Buchbach. Ein langer Ball von Markus Blau fand den Lauf von Thomas Breu und der traf allein vor König zum 1:4 (60.). Sieben Minuten später blockte Flo Shalaj einen Befreiungsschlag der Hausherren. Thomas Breu bekam den Ball wieder allein vor dem Keeper, spielte Doppelpass mit dem Innenpfosten und stellte den 5:1-Endstand her. Auf der anderen Seite hatte Maximilian Wurm nach Unordnung im Buchbacher Sechzehner noch die Chance, doch Keeper Huber parierte den Abschluss sehenswert zwischen seinen Beinen (73.). Für die Buchbacher hätten Thomas Breu und Lukas Dotzler das Ergebnis noch deutlich höher Schrauben können, sie ließen ihre Gelegenheiten aber leichtfertig liegen. Am Ende stand für den TSV Buchbach II ein ungefährdeter und verdienter 5:1-Sieg und drei sehr wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Das nächste Spiel und damit gleichzeitig der letzte Heimauftritt der Buchbacher Zweitvertretung findet am kommenden Freitag um 19 Uhr in der SMR-Arena statt. Dann ist Bezirksligaabsteiger FC Hammerau zu Gast.

© thu, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar