Coerver-Training in Buchbach

Der TSV Buchbach setzt erneut ein Zeichen in seiner Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit dem TSV Obertaufkirchen, indem der nächste Puzzlestein des Jugendförderkonzepts umgesetzt wird.
„Nachdem in den letzten Jahren insbesondere im Grundlagenbereich mit Fördertrainings und Trainingscamps gearbeitet wurde, so soll das Coerver-Konzept insbesondere für den Übergangsbereich von der D- auf C-Jugend sowie für die C-Jugend aufgegriffen werden, und die jungen Talente nach vorne bringen“, so Buchbachs sportlicher Leiter Georg Hanslmaier.
Zusätzlich zum regulären Mannschaftstraining werden gemeinsam mit dem Partner Coerver Coaching aktuell zehn Zusatztrainigseinheiten in dieser speziellen Trainingsmethode angeboten. Dabei geht es besonders um Tricks und Finten, Torabschluss, Schnelligkeit sowie Beweglichkeit. Einen besonderen Motivationsschub hatten die Jugendlichen zu Beginn dieser Trainingsphase durch die Teilnahme des Jugendnationalspielers Mohammed Bekaj (Jahrgang 2002) vom TSV 1860 München, der sich bei dieser Einheit voll ins Zeugt legte. „Der Weg des Aufbaus einer hochwertigen Jugendarbeit wird bei uns  konsequent weiter verfolgt. Wir möchten so viel wie möglich tun, um unseren eigenen jungen Talenten, sowie allen aus Nah und Fern – die wir gerne hier in Buchbach willkommen heißen – eine optimale und hochqualifierte Trainingsumgebung anbieten zu können , so Georg Hanslmaier.
Geleitet werden diese speziellen Trainingseinheiten von Omar ben Guirat von Coerver Coaching. Günter Schatz (DFB Stützpunkt Haag) und Markus Untergasser unterstützen ihn dabei intensiv. „Die Burschen hatten beim Coerver-Training einen unheimlichen Spaß, und waren voll dabei. Ich freue mich, wenn unsere Bemühungen hier Früchte tragen, und ich bin mir sicher, dass wir hier auf einem richtigen und guten Weg sind“, so Hanslmaier.
Fotos und Text: © Erich Haider, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar