Zweite verliert am Ende trotz Zwei-Tore-Vorsprung

Überlegene Gäste nutzen individuelle Fehler – Neubauer und Perovic treffen

Die zweite Mannschaft des TSV Buchbach II konnte im Nachholspiel am Ostermontag gegen den FC Hammerau erneut keinen Zähler ergattern und befindet sich nun durch Siege der Konkurrenz auf einem direkten Abstiegsplatz.

Personell rotierten die Trainer auf drei Positionen. Die Regionalliga-Spieler Florian Shalaj und Martin Mayer rückten wieder in die erste Mannschaft und Markus Hanslmaier nahm auf der Bank Platz. Dafür kam der wiedergenesene Christian Sonnleitner zurück in die Startelf. Außerdem spielten Dennis Zankl und Kapitän Stephan Vitzthum von Anfang an.

Die Neubauer-Elf hatte sich vorgenommen die Gäste sofort zu attackieren und unter Druck zu setzen. Manuel Neubauer versuchte es sofort vom Anstoßpunkt direkt, Keeper Florian Dusch war schon geschlagen, doch die Latte rettete für Hammerau (1.). Buchbach II blieb am Drücker und ein Ball segelte von links in den Strafraum. Keeper Dusch hatte den Ball eigentlich schon, ließ ihn fallen, sodass Zankl und Neubauer nachsetzen und Letzterer am Ende den Treffer erzielen konnte (3.). Die Gäste, vom schnellen Gegentor etwas überrascht, fanden nun aber besser in die Partie und übernahmen mehr und mehr das Zepter. Vor allem durch Standards vom starken Linksfuß Julian Galler musste sich die Buchbacher Elf in Acht nehmen. Die TSV-Abwehr stand aber über die erste Hälfte hinweg gut und ließ nicht wirklich etwas zu. Nach 20 Minuten gab es Freistoß für die Gäste. Galler zog den Ball auf die lange Ecke, die Abwehr brachte die Kugel nicht weg und Stefan Eisenreich konnte aus sechs Metern frei aufs Tor schießen. Keeper Thomas Huber reagierte gut und hatte den Ball im Nachfassen. Die Heimelf versuchte ihr Glück nun durch Konter. Spielertrainer Neubauer war schon zweimal auf und davon war, aber vom unschlüssigen Schiedsrichter Philip Mix wegen Abseits zurückgepfiffen wurde. Der FC Hammerau hätten beinahe kurz vor der Halbzeit noch zugeschlagen. Erst parierte Huber einen Galler-Schuss per Faustabwehr (38.) und anschließend hatte erneut Eisenreich die große Möglichkeit. Ein missglückter Abschlag landete über zwei Stationen beim Hammerauer, doch dieser schloss zu hektisch ab und verfehlte das Tor (42.). Zur Halbzeit also eine Rot-Weiße-Führung.

Die Gäste kamen mit mächtig Feuer aus der Kabine und drückten auf den schnellen Ausgleich. Nach einem langen Einwurf war es Francesco Parillo, der aus sieben Metern aufs Tor köpfte. Huber reagierte gut und wehrte zur Seite ab (48.). Der Ball kam wieder in die Mitte und Galler zog einfach mal aus 25 Metern ab. Thomas Huber war gut aufgelegte und parierte den strammen Schuss toll zur Seite (50.). Wenige Minuten später Hammerau per Ecke. Diesmal kam Eisenreich relativ frei zum Kopfstoß, doch wieder war Huber zur Stelle und hielt sicher (53.). Aus seinem Abschlag resultierte ein Freistoß, nach einem Foul an Thomas Altmann, ca. 23 Meter vor dem Tor. Stefan Perovic zirkelte diesen in die Tormitte, aber durch einen Stellungsfehler von Keeper Dusch schlug der Ball im Netz ein – 2:0 in der 55.Minute! Die Gäste ließen aber nicht nach und wollten den schnellen Anschluss erzwingen, der ihnen nur fünf Minuten später gelingen sollte. Erst hielt Huber einen Freistoß von Galler noch sicher fest, dann nagelte Galler einen weiteren Freistoß aus 22 Metern flach aufs Tor. Der Ball ging durch die Mauer, wurde abgefälscht und titschte vor Huber böse auf – Nur noch 2:1 (60.). Buchbach verteidigte nun mit Mann und Maus und war um Entlastung bemüht. Hammerau immer noch aktiver und mit den besseren Chancen. Erst rutschte der Abwehr ein Galler-Freistoß durch, den Huber per Knie-Abwehr parierte (66.), dann blieb, nach einem Einwurf, der Ball am rechten Sechzehnereck liegen. Christian Mai schlenzte das Leder auf die lange Ecke, aber der gute Keeper Huber streckte sich und konnte den Ball mit einer tollen Parade um den Pfosten lenken (71.). Die Heimelf versuchte es vorne erneut per Freistoß, doch den Schuss des eingewechselten Markus Blau konnte Keeper Florian Dusch diesmal sicher festhalten (75.). Der nächste Angriff des FC Hammerau sollte zum Ausgleich führen. Ein Schuss aus 20 Metern wurde noch geblockt. Anschließend gab es Abstimmungsprobleme in der Abwehr, sodass Parillo den Ball im Strafraum bekam und aus sieben Metern das 2:2 erzielte (77.). Die Heimelf blieb unachtsam und so kam der bittere dritte Treffer für die Gäste. Nach einem langen Ball fälschte Manuel Weiß den Ball möglicherweise mit der Hand ab und der Ball gelangte zu Eisenreich. Dieser konnte aus sechs Metern frei zum Siegtreffer einschieben (82.) Buchbach hätte beinahe noch den Ausgleich erzielt. Der unsicher Gästegoalie ließ einen Freistoß fallen, Vitzthum schoss aufs Tor, doch er traf nur den einlaufenden Mitspieler Markus Hanslmaier, der in Abwehrmanier klärte (85.). Auf der anderen Seite hätte es noch deutlicher werden können. Francesco Parillo war nach einem Konter allein vor Huber, doch der Gästeangreifer zielte am Kasten vorbei (88.). Mehr sollte nicht mehr passieren und die Buchbacher standen nach einer kampfbetonten Partie erneut mit leeren Händen da.

Die nächste Chance auf Punkte bietet sich am kommenden Samstag um 15 Uhr im Heimspiel gegen den TuS Traunreut.

© thu, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar