Kreisliga-Elf mit erstem Sieg 2017

Verstärkte Elf setzt sich deutlich durch – Shalaj, Breu (2x) und Büch (2x) treffen

Die Regionalliga Reserve des TSV Buchbach konnte am vergangenen Samstag den ersten Dreier im Jahr 2017 einfahren. Mit Unterstützung aus dem Regionalliga-Kader gelang der Neubauer-Elf der wichtige 5:0-Sieg im Abstiegskampf gegen den TuS Traunreut.

Personell baute das Trainerteam Neubauer/Trojovsky insgesamt siebenmal um. Für Perovic, Zankl, Skrijelj, Unterhaslberger, Sow, Altmann und Neubauer liefen Markus Hanslmaier und Markus Blau auf. Außerdem verstärkten Moritz Löffler, Gordon Büch, Thomas Breu, Florian Shalaj und Martin Mayer die Mannschaft.

Die Buchbacher Mannschaft präsentierte sich von der ersten Minute an selbstbewusst und drängte auf die frühe Führung. Nach neun Minuten erhielt Hanslmaier rechts am Sechzehner den Ball und wurde im selbigen von Jens Rüde mit einem Bodycheck zu Fall gebracht. Schiedsrichter Martin Weidner zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Punkt. Thomas Breu blieb cool und verwandelte souverän zur Rot-Weißen Führung (10.). Sechs Minuten später gab es dann erneut Strafstoß für die Hausherren! Kapitän Vitzthum brachte nach einer Ecke den zweiten Ball erneut in die Mitte. Moritz Löffler wollte zum Kopfball hochsteigen, wurde aber von einem Traunreuter Abwehrspieler mit dem Klammergriff zu Boden gerissen – Elfmeter! Diesmal schnappte sich Gordon Büch den Ball und auch er verwandelte trocken – 2:0 (16.). Traunreut nach diesen frühen Gegentreffern geschockt, musste sich erst einmal sammeln und der TSV legte nach. Marco Neudecker kombinierte sich mit Martin Mayer auf die rechte Seite durch, flankte ins Zentrum, wo Florian Shalaj nur noch den Fuß hinhalten musste und aus sechs Metern zum 3:0 nach 18 Minuten traf. Für die favorisierten Gäste so etwas wie ein Genickschlag und trotzdem blieb der TuS dran. Buchbach schaltete nach der deutlichen Führung einen Gang zurück, behielt aber weiterhin das Zepter bei sich. Nach 28 Minuten wurde Thomas Breu mit einem Gassenpass auf die Reise geschickt. Sein Abschluss aus 14 Metern strich haarscharf am linken Torpfosten vorbei. Die erste Möglichkeit für die Gäste hatte Ersel Aydinalp nach 35 Minuten. Seinen Schuss lenkte Torhüter Thomas Huber mit den Fingerspitzen über den Kasten. Kurz vor der Halbzeit hätte Bernd Schweidler noch den Anschluss erzielen können, doch auch sein Kopfball aus fünf Metern fand den Weg ins Tor nicht (44.).

Traunreut kam drückend aus der Pause, doch die TSV-Abwehr mit Löffler & Co ließ kaum etwas zu. Nach neun Minuten erstickte Thomas Breu dann Traunreuts Hoffnungen im Keim. Nach einem Ballgewinn von Büch sah er, dass Keeper Christopher Mayer viel zu weit vor seinem Kasten stand und hob das Leder von der Mittellinie unter die Latte – ein Traumtor zum 4:0 (54.)! Die Grün-Weißen kämpften jedoch weiter und mussten ab der 65.Minute zu zehnt weiterspielen. Michael Lissek reklamierte viel zu heftig und sah in einer Szene deshalb Gelb und Gelb-Rot. Trotzdem kamen die Gäste noch zu der ein oder anderen Chance. Aydinalp zog einen Freistoß in den Sechzehner. Der Ball ging an Freund und Feind vorbei und Keeper Huber klärte den schwierigen Ball am Ende mit dem Knie aus der Gefahrenzone (72.). Auf der Gegenseite hatte Gordon Büch das 5:0 auf dem Fuß, doch bei Christopher Mayer reagierte im 1 gegen 1 stark (75.). Traunreuts Bester, Ersel Aydinalp, hätte in der 78.Minute dann das 4:1 erzielen müssen. Nach einem Stellungsfehler stand er frei am Elfmeterpunkt, rutschte jedoch weg und Huber konnte den schwachen Schuss parieren. Die Schlussphase gehörte wieder Buchbach II. Christian Sonnleitner war mit aufgerückt, erhielt den Ball nach einem Gestochere im Sechzehner, verfehlte das Tor aber aus zehn Metern und spitzem Winkel knapp (81.). Besser machte es Gordon Büch drei Minuten später. Per Doppelpass mit Breu kombinierte sich der Linksfuß durch die Abwehr und schob allein vor Mayer zum 5:0-Endstand ein (84.).

Für die Buchbacher ein wichtiger Erfolg im Abstiegskampf. Mit dem Dreier ergatterte sich die Neubauer-Elf den Relegationsplatz 13 zurück und hat in der kommenden Woche beim Konkurrenten TSV Neuötting das nächste richtungsweisende Match. Anpfiff ist am Samstag, 29.04.2017 um 17:00 Uhr in Neuötting.

© thu, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar