Buchbacher Generalprobe gegen Pullach

Um 17 Uhr gegen Bayernligameister Pullach – Köpf kommt

Talentierter Perspektivspieler: Felix Köpf.

Der TSV Buchbach bestreitet am Samstag die Generalprobe zum Ligaauftakt am 14. Juli gegen den TSV 1860 Rosenheim: Um 17 Uhr gastiert der Bayernligameister SV Pullach in der SMR-Arena, ehe es nächste Woche wieder Regionalliga-Fußball zu sehen gibt. Und zwar gleich mit dem stets brisanten Derby gegen die Sechziger aus Rosenheim.

Die Rot-Weißen haben derzeit bis auf den angeschlagenen Florian Shalaj alle Mann an Bord, so dass das Trainerteam praktisch freie Auswahl hat. Neu im Kader ist auch Felix Köpf, der aus der U19 des TSV 1860 Rosenheim kommt. Der 18-jährige Mittelfeldspieler, der zuvor in Regensburg ausgebildet worden ist, wird mit der Regionalliga-Mannschaft trainieren, aber wohl zunächst Spielpraxis in der Kreisligamannschaft sammeln. „In Rosenheim hat er es nicht in den Regionalligakader geschafft und da die Rosenheimer ja keine U23 mehr haben, hätte er dort nicht weiterspielen können“, sagt Buchbachs Georg Hanslmaier, der hofft, dass sich Köpf schnell ans Tempo und die Wettkampfhärte gewöhnt. Mit Manuel Glasl haben die Buchbacher in der Zwischenzeit auch die Position des dritten Torhüters besetzt. Der 17-Jährige kommt von der JFG FC Bavaria Isengau und darf auch noch in der U19 spielen.

Mit dem SV Pullach haben die Buchbacher einen echten Prüfstein zu Gast: Die Mannschaft von Trainer Frank Schmöller hat in der vergangenen Saison erstmalig den Titel in der Bayernliga geholt und gilt auch in dieser Saison wieder als großer Favorit. Ob die Pullacher, die kein geeignetes Stadion für die Regionalliga haben, im Falle eines erneuten Titelgewinns im vierten Anlauf in die 4. Liga aufsteigen können, ist noch ungewiss.

Fotos & Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar