5:0 – Ohne Probleme in die zweite Runde

5:0 beim FC Schwabing 05 – Tore: Grübl, Bauer (2), Denk und Kwatu

Der TSV Buchbach hat die zweite Runde im bayerischen Toto-Pokal ohne Probleme erreicht. Die Mannschaft von Trainer Anton Bobenstetter setzte sich am Dienstagabend mit 5:0  beim Bezirksligisten FC Schwabing 56 durch.

„Das war von Anfang an eine hoch konzentrierte Leistung unserer Mannschaft, so dass der Sieg nie in Gefahr geraten ist“, freut sich Buchbachs Sportlicher Leiter Georg Hanslmaier, der in der zwölften Minute den Führungstreffer für die ganz schwarz gekleideten Buchbacher sah, als Keeper Mert Cabbar eine Flanke von Thomas Breu nicht festhalten konnte und Markus Grübl aus sieben Metern zur Stelle war. Buchbach zeigte immer wieder schöne Kombinationen, in der 22. Minute machte Cabbar gegen Denk seinen Fehler wieder gut und in der 32. Minute hatte Denk bei einem Kopfball sein Visier zu hoch eingestellt, doch eine Minute später dann der zweite Treffer: Nach einem Freistoß der Schwabinger eroberte Maxi Hain den Ball, bediente Breu, der Maxi Bauer in den Lauf spielte – allein vor Cabbar hatte der Buchbacher Angreifer keine Mühe.

Auch Treffer Nummer drei ging auf das Konto von Bauer, der nach Flanke von Gordon Büch zur Stelle war (41.). Nach dem Pausentee machte der Regionalligist da weiter, wo er aufgehört hatte: Bereits in der 56. Minute erhöhte Denk auf 4:0, ehe Merphi Kwatu, der bereits am Wochenende fürs Kreisligateam getroffen hatte, in der 81. Minute den Schlusspunkt setzte. Die Schwabinger waren in einem fairen Spiel bemüht und hatten in der 82. Minute noch einen Lattenschuss, letztendlich konnten die Münchner den drei Klassen höher angesiedelten Regionalligisten aber nicht gefährden. Hanslmaier: „Ein in allen Belangen überzeugender Auftritt unserer Mannschaft.“

TSV Buchbach: Weber – Grübl (46. Drum), Hain, Thee, Büch (59. Köpf) – Maier, Jevtic – Bauer (46. Petrovic), Denk – Kwatu, Breu. Trainer: Bobenstetter/Werner.

Tore: 0:1 Grübl (12.), 0:2 Bauer (33.), 0:3 Bauer (41.), 0:4 Denk (56.), 0:5 Kwatu (81.)

Schiedsrichter: Öllinger (Riedlhütte)

Zuschauer: 150

Fotos & Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar