Vermeidbare Niederlage der Zweiten beim SV 1966 Kay

Im letzten Spiel musste der TSV Buchbach II die Heimreise ohne Punkte antreten, denn man verlor das Auswärtsspiel beim SV 1966 Kay mit 4:1 (2:1).

Beide Mannschaften begannen vorsichtig und versuchten es ruhig von hinten rauszuspielen.Bis zum ersten Tor dauerte es dann aber nur 19 Minuten. Nach einer Ecke verschätzte sich der Buchbacher Torwart ein wenig, Buchbach konnte den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären und Michael Sterr musste nur noch aus fünf Metern einköpfen. Weitere Ecken und Standards brachten auf beiden Seiten nichts zählbares ein. In der 36. Minute fiel dann der Ausgleich durch Spielertrainer Manuel Neubauer. Nach Süßmaier´s sehr langem Ball lief Neubauer durch, stand alleine vor dem Torwart und konnte ihn mit einem schönen Heber überwinden. Kurz vor der Halbzeit konnte der SV Kay dann aber erneut in Führung gehen (43.). Nachdem die Rot-Weißen den Ball nach einem Angriff leichtsinnig vertändelten, versäumte man es auch, den Konter taktisch zu unterbinden und so konnte Florian Bauer alleine vor Keeper Süßmaier zur erneuten Führung einschieben.

Zum Anstoß in die zweite Halbzeit versuchte es Neubauer mit einem Direktschuss auf´s Tor, doch das Leder ging sehr knapp über den Kasten der Heimmannschaft. In der 65. Minute konnte Florian Bauer dann auf 3:1 erhöhen. Nach einem Ball von rechts in die Mitte musste er nur noch seinen Fuß hinhalten. Zuvor wurde er von der Buchbacher Abwehr völlig alleine gelassen wurde. In der Folgezeit versuchte es der TSV immer weiter, auch mit langen Bällen nach vorne auf die Mittelstürmer, doch das Glück war an diesem Tag nicht aufseiten der Buchbacher. Die Heimelf konterte um für Entlastung zu sorgen und bei eben dieser Angriffe stand ein Stürmer alleine vor Torwart Süßmaier, doch dieser konnte mit einer reaktionsschnellen Fußabwehr einen weiteren Einschlag verhindern. In der 90. Minute fiel dann, zum Ärger der Buchbacher Abwehr, sogar noch das 4:1. Nach einem normalen Zweikampf ging der Angreifer zu Boden und zum Entsetzen der Buchbacher Verteidigung zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Dominik Schoergnhofer nahm das „Geschenk“ dankend an und markierte mit einem halbhohen Ball in die Mitte den 4:1-Endstand.

Aufseiten der Buchbacher musste man das Fazit ziehen, dass man mit dem nötigen Glück an diesem Tag und der nötigen Cleverness in einigen Situationen, die Niederlage verhindern hätte können. Nun gilt es, nächsten Samstag um 18:30 Uhr in der SMR-Arena gegen den FC Töging II, wieder Punkte zu sammeln.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar