Buchbach Zweite siegt durch Last-Minute-Treffer gegen Siegsdorf

Matchwinner mit dem späten 4:3-Siegtreffer: Christian Fischer.

Am vergangenen Freitagabend war der TSV Siegsdorf bei der Buchbacher 2ten in der SMR-Arena zu Gast. Bei perfektem Fußballwetter und toller Flutlichtatmosphäre, entwickelte sich ein torreiches Fußballspiel.

Der Torreigen begann in der 1. Spielminute. Ali Bircan eroberte in der Siegsdorfer Spielhälfte den Ball und spielte die Kugel in den Lauf von „Niko“ Davydov. Dieser tauchte frei vor dem Gäste-Keeper auf und beförderte den Ball unter die Latte zum frühen 1:0 für Buchbach.

Zehn Minuten später war erneut Davydov allein vor dem Tor. Diesmal donnerte er den Ball aber nur ans Gebälk. Ab der 15. Spielminute konnte sich der TSV Siegsdorf etwas aus der Buchbacher Druckphase befreien und schlug sofort eiskalt zu. Ein langer Ball wurde von der Buchbacher Hintermannschaft nicht sauber geklärt. Die freie Kugel schnappte sich ein Siegsdorfer Stürmer. Dessen flache Hereingabe wurde von Paul Wittmann in Minute 18 zum 1:1 verwertet.

Nur kurze Zeit später konnte der TSV Buchbach wieder jubeln. Manuel Neubauer marschierte nach einer Balleroberung durchs Mittelfeld und stand nach einem Doppelpass mit Ali Bircan frei vorm Tor. Die Chance ließ er sich nicht nehmen und schob lässig ins rechte untere Eck zum 2:1 ein. Die erneute Führung hielt diesmal nur ganze zwei Minuten. Ein weiter Einwurf der Siegsdorfer wurde per Kopf durch den Strafraum hinweg verlängert. Dort stand erneut Paul Wittmann völlig frei und verwandelte gekonnt aus 14 Metern zum 2:2.

Wieder nur kurze Zeit später wurde Ali Bircan über die rechte Seite freigespielt. Dieser nutzte seine Möglichkeit und schob den Ball, durch die Beine des Keepers, ins Tor. Erneut konnte der TSV Siegsdorf innerhalb weniger Minuten antworten. Bei einem hohen Zuspiel in den Sechzehner, kam Daniel Süßmaier zu spät aus seinem Tor und Manuel Schelsak konnte den Ball ins leere Tor köpfen. Damit endete eine ereignisreiche erste Hälfte mit 3:3.

In Halbzeit zwei achteten beide Teams mehr auf ihre Defensivarbeit. Was das Spielgeschehen ins Mittelfeld verlagerte. Es wurden kaum noch Chancen herausgespielt und es gab viele Fouls auf beiden Seiten.

Als die Fans schon mit einer Punkteteilung rechneten, gab es nochmal einen Freistoß in halbrechter Position für die Buchbacher. Dieser wurde, dank einer unaufmerksamen Siegsdorfer Hintermannschaft, kurz ausgeführt. Manuel Neubauer konnte daraufhin die Kugel ungehindert in den Sechzehner schlagen. Dort sprang Christian Fischer am höchsten, welcher den Ball aus 9 Metern ins linke Kreuzeck zum viel umjubelten 4:3 Siegtreffer köpfte.

Nächsten Samstag kann die Siegesserie hoffentlich ausgebaut werden. Diesmal reißt der FC Hammerau nach Buchbach. Anstoß ist um 18 Uhr in der SMR-Arena.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar