Ablösefreier Offensivmann kommt aus der Schweiz zu den Rot-Weißen

Der TSV Buchbach hat sich für die Frühjahrsrunde der Fußball-Regionalliga Bayern noch einmal verstärkt: Christoph Siefkes (26), zuletzt in der Schweiz beim viertklassigen FC Wettswil-Bonstetten unter Vertrag, hat sich den Rot-Weißen angeschlossen und ist auch beim Trainingslager in Portugal dabei.

Der Vertrag des offensiven Flügelspielers, der die rechte Außenbahn bevorzugt, ist Ende des Jahres ausgelaufen, Siefkes trainiert bereits seit Ende Januar in Buchbach, die internationalen Wechsel-Formalitäten konnten aber erst jetzt abgeschlossen werden. „Das hat eine ganze Weile gedauert, aber jetzt sind wir froh, dass alles über die Bühne gegangen ist. Wir hoffen natürlich, dass Christoph bei uns Fuß fasst und dazu beitragen kann, dass wir möglichst bald den Klassenerhalt in der Tasche haben“, sagt Buchbachs Sportlicher Leiter Georg Hanslmaier.

Geboren in Dessau, wurde Siefkes in der Jugend des FC Halle ausgebildet, ehe er zur zweiten Mannschaft von Bayer Leverkusen wechselte, von dort wurde der 1,78 Meter große Rechtsaußen an Carl Zeiss Jena ausgeliehen, ehe er zum 1. FC Magdeburg wechselte. Aus Magdeburg ging es dann im Sommer 2015 zum Schweizer Zweitligisten FC Raperswil-Jona. Insgesamt hat Siefkes bislang 20 Spiele in der 3. Liga absolviert und bringt es auf 101 Einsätze in den Regionalligen West und Nordost.

Fotos und Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors