Bachmayr zum TSV Buchbach

18-jähriger Mittelfeldspieler aus Wasserburg unterschreibt bis 2021

Klaus Bachmayr wechselt vom Landesliga-Aufsteiger TSV Wasserburg zum TSV Buchbach und hat beim Fußball-Regionalligisten einen Dreijahres-Vertrag unterschrieben. Der 18-jährige Mittelfeldspieler, der in der Bezirksliga Ost Oberbayern bei 27 Einsätzen drei Treffer für den souveränen Meister erzielt hat, wurde in der U17 und in der U19 beim TSV 1860 Rosenheim ausgebildet und gehört zunächst dem Buchbacher Perspektivkader an.

„Er ist jung und ehrgeizig und kommt aus der Region. Er will es bei uns probieren und wir geben ihm diese Chance gerne“, sagt Buchbachs Sportlicher Leiter Georg Hanslmaier, der dem Neuzugang klar gemacht hat, dass es bis zum Regionalliga-Kader ein längerer Weg werden kann. Allerdings dürfte auch anderen Talenten aus der Region mit dem Bezirksligaaufsieg der U23 ein Wechsel nach Buchbach leichter fallen. Hanslmaier: „Für uns ist das eine extrem feine Sache. Wir haben das mit vielen jungen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs und aus der Region geschafft. In der Bezirksliga wird ja schon sehr vernünftige Fußball gespielt, insofern ist das schon eine gute Plattform für junge Spieler, die nach oben wollen, aber eben noch nicht ganz so weit sind.

Bachmayr ist nach Marco Rosenzweig (SpVgg Unterhaching) und Samed Bahar (FC Töging) Neuzugang Nummer drei, mit Hannes Maier (Erlbach) und Gorden Büch (Hertha BSC Berlin II) haben zwei Spieler den Verein verlassen. Hanslmaier: „Die Kaderplanung ist noch nicht abgeschlossen. Momentan haben wir 15 Feldspieler plus die Jungs aus dem Perspektivkader.“ Nach Stand der Dinge werden die Rot-Weißen wohl auch in den nächsten Tagen mit Abwehrspieler Moritz Moser (25) verlängern, der in Wasserburg ein Ausbildung antreten wird und dann auch in die Innstadt umsiedelt. Alle anderen Spieler haben gültige Verträge und mit Moser wäre die Minimalstärke des Kaders von 16 Feldspielern erreicht. „Wir halten die Augen weiterhin offen. Momentan sind aber noch viele interessante Spieler im Urlaub oder versuchen höherklassig einen Vertrag zu bekommen. Das ist ja jedes Jahr das gleiche Spiel“, so Hanslmaier, der zuversichtlich ist noch eine oder zwei Verstärkungen an Land ziehen zu können.

Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar