Buchbach U23 startet in die Vorbereitung

Bezirksliga-Aufsteiger seit Mittwoch im Training – Sieben Neuzugänge

Bezirksliga-Aufsteiger TSV Buchbach II hat mit der Vorbereitung auf die neue Spielzeit begonnen: Seit Mittwoch trainiert das Team um Spielertrainer Manuel Neubauer wieder, am Samstag steht mit der Teilnahme am Erdinger Meister Cup in Putzbrunn bereits das erste Highlight der Testspielphase auf dem Programm.

Das Turnier mit insgesamt 28 Mannschaften beginnt am Samstag um 13 Uhr, die Buchbacher spielen in der Gruppe F gegen die Kreisliga-Aufsteiger BC Uttenhofen und TSV Bernbeuren, sowie gegen den A-Klassenmeister SC Danubius Waldkraiburg. Das erste Spiel steigt um 13.15 Uhr gegen Bernbeuren, eine Stunde später heißt der Gegner Uttenhofen und um 15 Uhr geht es gegen Danubius Waldkraiburg, wobei die Spielzeit auf dem Kleinfeld jeweils 13 Minuten beträgt. Die beiden Gruppenersten steigen ins Achtelfinale auf, das ab 16 Uhr startet, das Finale wird ab 17.45 ausgetragen, die beiden Finalisten qualifizieren sich dann für das große Landesfinale am 8. Juli bei der TSG 08 Roth.

Am Freitag, 6. Juli testet die Rot-Weiße U23 in Geisenhausen (19 Uhr), am 11. Juli steht eine weiteres Vorbereitungsspiel in Velden auf dem Programm (19 Uhr) und am 15. Juli ist der SV Aschau um 16 Uhr in der SMR-Arena zu Gast. Der offizielle Spielplan für die neue Bezirksligasaison liegt noch nicht vor.

Verlassen haben die Meistermannschaft Roland Bartl (TSV Isen), Tobias Unterhaslberger und Ali Kilic (beide TSV Obertaufkirchen), Albert Skrijeli und Thomas Dein haben ihre Laufbahn beendet. Auf der anderen Seite gibt es bis dato sechs Zugänge: Christian Sonnleitner kehrt vom SV Neufraunhofen zurück, Andre Vogel kommt vom TV Kraiburg, Marko Batljan stößt von der Altenerdinger A-Jugend zum Kader, Raphael Kufner kommt vom SV Schalding-Heining II, aus der eigenen U19 kommen Denis Rexhepi, Sascha Hingerl und Emre Pehlivan.

Fotos und Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar