Bezirksliga-Premiere

Am Samstag um 17 Uhr Aufsteigerduell gegen den TSV Reischach in der SMR-Arena

Punktspiel-Premiere für den TSV Buchbach II in der Fußball-Bezirksliga Ost: Zum Auftakt kommt es am Samstag um 17 Uhr in der SMR-Arena gleich zum Aufsteigerduell gegen den TSV Reischach, der in der Vorsaison hinter den Rot-Weißen Vizemeister in der Kreisliga wurde.

Buchbachs Spielertrainer Manuel Neubauer hofft auf einen gelungenen Bezirksligaeinstand seiner Mannschaft am Samstag gegen Reischach.

Mit zwei Punkten Vorsprung ging die Mannschaft um Spielertrainer Manuel Neubauer Anfang Juni ins Ziel, schaffte den Aufstieg direkt, während die Reischacher in die Relegation mussten und dementsprechend weniger Sommerpause hatten. Unvergessen ist das Rückspiel Anfang November letzten Jahres, als die Buchbacher mit 2:0 gewannen und nach einem Freistoß durch Keeper Daniel Süßmaier den Führungstreffer erzielten. „Eigentlich hätte das Tor nicht zählen dürfen, denn nach Abseits gibt es keinen direkten Freistoß“, erinnert sich Neubauer an den Freistoß, der vor dem Reischacher Keeper Matthias Hölzlwimmer aufsprang und dann ins Tor ging. „Das wird auch den Reischachern im Gedächtnis geblieben sein und natürlich, dass wir ihnen den Titel weggeschnappt haben“, rechnet der Buchbacher Spielertrainer mit einem äußerst engagierten Gegner: „Ich freue mich auf das Spiel. Das wird sicherlich sehr interessant. Wir wollen gleich zum Start ein Zeichen setzen und im Spitzenduell der letztjährigen Kreisligasaison möglichst die drei Punkte einfahren. Die Trainingsbeteiligung und die Trainingsleistungen in dieser Woche waren sehr gut. Das macht zumindest schon mal Hoffnung.“

Bis auf Neuzugang Andre Vogl, der vom TV Kraiburg und wegen einer leichten Zerrung passen muss, kann Neubauer aus dem Vollen schöpfen und wird wohl eine ganz andere Mannschaft präsentieren als bei der Generalprobe gegen den SV Aschau: „Das könnte ein kleiner Vorteil für uns sein. Wir kennen die Reischacher, bei den sich im Sommer personell ja wenig getan hat, wahrscheinlich besser als umgekehrt die Reischacher uns. Uns stehen voraussichtlich die Perspektivspieler aus der Regionalliga zur Verfügung, insofern haben wir einen deutlich breiteren Kader als der Gegner. Eine Prognose über den Ausgang des Spiels zu treffen, ist trotzdem schwierig.“

Neben den sechs Neuzugängen außer Vogl kann Neubauer wohl auf Niko Davydov, Felix Köpf, Alexander Linner und Marco Neudecker zurückgreifen, die ja schon etwas Regionalliga-Luft geschnuppert haben. Hinzu könnte der ehemalige Wasserburger Klaus Bachmayr kommen und unter Umständen auch weitere Spieler, die es am Freitag nicht in der Regionalligakader geschafft haben.

copyright: Michael Buchholz

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar