U23 zahlt richtig Lehrgeld

0:4 in doppelter Unterzahl bei der BSG Taufkirchen – Samstag gegen Forstinning

Nach dem 4:1-Auftaktsieg gegen den TSV Reischach hat der TSV Buchbach II am Mittwoch in der Fußball-Bezirksliga Ost kräftig Lehrgeld bezahlt: Das Team um Spielertrainer Manuel Neubauer unterlag bei Mitaufsteiger BSG Taufkirchen mit 0:4 und beendete die Partie nur mit neun Mann.

„Das haben wir uns schon selber zuzuschreiben. Da war einiges an Unvermögen dabei“, konstatierte Neubauer, dessen Team die erste Hälfte auf Augenhöhe mit den Gastgebern bestritt. Echte Derbystimmung kam in den ersten 45 Minute kaum auf, die 400 Zuschauer sahen eine eher ruhige Partie, in der sich bis auf einige Standards wenig tat. Nach einer guten halben Stunde hätten die Rot-Weißen in Führung gehen können, doch Stefan Perovic brachte den Ball allein vor Dominik Schlerf nicht im Tor unter. Besser machten es die Hausherren in der 41. Minute, als sie eine Flanke abfingen, blitzschnell konterten und Matthias Loher seinen Sololauf nach gutem Gassenpass mit dem 1:0 krönte.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Buchbacher mächtig auf Gas, setzte Taufkirchen, das nun Probleme bekam richtig unter Druck. Als die Buchbacher nach einem Foul an Ali Bircan vergeblich auf den Elfmeterpfiff warteten, unterband Markus Kobler den Gegenangriff mit einem Foul und handelte sich in dieser Szene Gelb-Rot ein. Eine überharte Entscheidung von Schiedsrichter Maximilian Heliosch. Trotz Unterzahl drängte die Gäste weiter auf den Augleich, doch in der 61. Minute gelang Loher, der nach schönem Querpass nur einschieben musste, das 2:0 und damit war die Messe gelesen. Acht Minuten später legte Loher nach einer ähnlichen Situation seinen dritten Treffer nach – da waren die Buchbacher nur noch mit acht Feldspielern auf dem Platz, da der eingewechselte Felix Köpf wenig zuvor Rot gesehen hat. „Er hat was blödes gesagt, was nicht auf den Fußballplatz gehört, hat aber weder den Schiedsrichter noch den Gegenspieler damit gemeint“, so Neubauer.

Bekam wenig zu halten, kassierte aber in Taufkirchen vier Stück: Buchbachs Keeper Daniel Süßmaier. Foto: Buchholz

Danach hatten die Taufkirchner natürlich leichtes Spiel und markierten in der 76. Minute den Endstand: Daniel Süßmaier foulte Maximilian Scholz und der Ex-Buchbacher Thomas Götzberger verwandelte sicher vom Punkt. „Unterm Strich eine verdiente Niederlage, die wir schnell abhaken sollten. Mehr hätte es mich geärgert, wenn wir unverdient mit 0:1 verloren hätten“, so Neubauer.

Bereits am Samstag kann Buchbachs U23 die Scharte wieder auswetzen, wenn der VfB Forstinning um 14 Uhr in der SMR-Arena zu Gast ist. „Auch Forstinning hat ja am Mittwoch verloren und ist also in einer ähnlichen Situation wie wir“, sagt Neubauer und fügt an: Wir haben aber ein Heimspiel und wollen so viele Siege wie möglich in den Heimspielen feiern.“

TSV Buchbach II: Süßmaier – Sonnleitner (53. Köpf), Neubauer, Fischer, Linner – Bachmayr, Kufner, Kobler, Wittmann (53 Rexhepi), Perovic – Bircan (71. Neudecker). Trainer: Neubauer.

Tore: 1:0 Loher (41.), 2:0 Loher (61.), 3:0 Loher (69.), 4:0 Götzberger (76. Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Heliosch (SC Amititia München)

Zuschauer: 400

Gelb: Götzberger / –

Gelbrot: Kobler (52. wegen Foulspiels und Reklamierens)

Rot: Köpf (68. wegen Unsportlichkeit).

copyright: Michael Buchholz

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar