Stefan Denk netzt zur Buchbacher 1:0-Führung ein

Merphi Kwatu tanzt Waldperlachs Leon Koniarczyk aus

Das Buchbacher Trainergespann Neubauer / Trojovsky konnte sehr zufrieden sein

Denk und Kwatu die Torschützen

Am Tag der Deutschen Einheit trafen im 13. Spieltag der Bezirksliga Ost in der Buchbacher SMR-Arena zwei Aufsteiger aufeinander. Die U23 des TSV Buchbach erwartete den SV Waldperlach. Zwei Teams also, die sich aktuell am Tabellenende wiederfinden. Um so wichtiger ist der Dreier für die Rot-Weissen zu werten.
Das sieht auch Buchbachs Spielertrainer Manuel Neubauer so, der gestern nicht ins Spielgeschehen eingriff: „Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns, und er war verdient. Kompliment an meine Mannschaft, die sich mächtig ins Zeug gelegt hat.“ Beide Teams starteten von Beginn an sehr engagiert in die Begegnung. Es waren die Gäste aus dem Münchner Süden, die sich die erste Großchance erarbeiteten: Pierre König bekam den Ball zentral an der Strafraumgrenze auf den Fuß und konnte frei stehend Maß nehmen. Doch Buchbachs Keeper Daniel Süßmaier reagiert glänzend (15.). Fünf Minuten später aber dann die Hausherren mit der 1:0-Führung. Regionalliga-Leihgabe Stefan Denk wird herrlich in Szene gesetzt, geht auf der linken Seite Richtung Gästetor und versenkt die Kugel flach ins lange Eck. Glück für die jungen Rot-Weissen in der 27. Minute, als Daniel Wittmann aus 20 Metern abzieht, aber nur die Latte trifft. Bis zum Pausenpfiff des souveränen Schiedsrichters tat sich aber dann auf beiden Seiten nicht mehr viel. Buchbach stand defensiv sehr gut, ließ kaum Chancen zu und war nach vorne durch Stefan Denk und Merphi Kwatu immer brandgefährlich.

Die zweite Spielhälfte läuteten die Gastgeber gleich mit dem 2:0 ein. Moritz Sassmann bedient in der 47. Minute Stefan Denk mustergültig, der überlegt einnetzt. Das war schon ein heftiger Schlag ins Genick für die Waldperlacher. Sie kamen zwar in der 62. Minute durch Pierre König zu einer tollen Chance, als dieser Keeper Süßmaier umläuft und aufs leere Tor schießt. Benedikt Orth kratzt den Ball gerade noch von der Linie. Auch die folgenden Minuten gehörten eher den Gästen aus Waldperlach, die Buchbacher Hintermannschaft hatte in dieser Phase des Spiels richtig viel Arbeit. Die Bemühungen der Gäste zahlten sich jedoch nicht in Toren aus. In der 87. Minute machte dann Merphi Kwatu den Sack endgültig zu.
Denis Rexhepi mit einem tollen Pass auf Kwatu, der alleine auf Waldperlachs Keeper Marius Ziguris zuläuft, ihn ausspielt, und zum 3:0 ins leere Tor vollendet.

In der Nachspielzeit dann noch der Ehrentreffer für die Gäste: Anthony Ba bekommt den Ball an der Strafraumgrenze auf den Kopf, und seine Bogenlampe senkt sich unhaltbar für Süßmaier in die Maschen. Die Buchbacher bejubelten nach dem Schlußpfiff ihren verdienten Sieg. Die Waldperlacher waren hingegen am Boden zerstört. „Buchbach hat verdient gewonnen, und unsere Fehler gnadenlos ausgenutzt. Bis zum Führungstreffer waren wir gut im Spiel. Spätestens nach dem 2:0 war für uns das Spiel allerdings gelaufen“, so Waldperlachs Trainer Günther Lehner. Für die U23 der Rot-Weissen sind diese Punkte natürlich Gold wert, stehen doch in den nächsten Tagen die Derbys beim TSV Dorfen (Samstag, 6. Oktober) und zu Hause gegen den TSV Ampfing (Freitag, 12. Oktober) auf dem Spielplan.
TSV Buchbach:

Süßmaier – Orth, Perovic, Hanslmaier (70. Neudecker), Wittmann (56. Vogel) – Sassmann, Batljan, Linner – Denk (77. Rexhepi), Kufner, Kwatu

Trainer: Neubauer/Trojovsky

Schiedsrichter: Samuel Tretter (Kirchseeon)

Zuschauer: 85

Gelbe Karten: – / Wittmann, Hainthaler, Mühlbauer

Fotos und Text: © Erich Haider, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors