0:1 am Freitag gegen den FV Illertissen – Ganz schwache Leistung der Rot-Weißen

Desolate Heimleistung des TSV Buchbach, der am Freitagabend die dritte Heimniederlage in der Fußball-Regionalliga kassiert hat. Mit dem 0:1 gegen den FV Illertissen verpassten es die Rot-Weißen, nach vier Spielen ohne Niederlage, sich ins Mittelfeld abzusetzen.

Beide Teams starteten durchaus engagiert, allerdings spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Der Sicherheitsgedanke beherrschte die erste halbe Stunde ganz eindeutig und so dauerte es geschlagene 30 Minuten, ehe ein erstes Raunen durchs Stadionrund ging, als Armin Rausch schön freigespielt wurde, aber am glänzend reagierenden Daniel Maus scheiterte, der per Fußabwehr klärte.

Kellerkind Illertissen, mit dem neuen Trainer Marco Küntzel angereist, der Anfang der Woche den zurückgetretenen Stefan Anderl beerbt hat, in der Folge etwas gefälliger und auch gefährlicher. Von Verunsicherung war beim zweifachen Amateurmeister nichts zu sehen. Ebenso wenig wie Buchbacher Tormöglichkeiten – immer wieder liefen sich die Rot-Weißen fest und kamen kaum einmal in Strafraumnähe.

Nach dem Seitenwechsel feierte Patrick Drofa nach sechswöchiger Verletzung sein Comeback und die Gastgeber versuchten nun mehr Druck zu machen. Mehr als ein Schuss von Thomas Leberfinger, der zur Ecke geklärt wurde, sprang aber nicht raus (48.). Die Illertaler antworteten prompt und Maus konnte gegen Maurizio Scioscia erst im Nachfassen klären.

Die Gäste wirkten in der Folge etwas entschlossener und gingen dann auch in der 69. Minute in Führung, als Moritz Moser den durchgebrochenen Burak Coban im Strafraum abräumte und Marco Hahn den fälligen Strafstoß verwandelte.  Buchbach also erneut in einem Heimspiel im Rückstand – das wollte Trainer Anton Bobenstetter unbedingt vermeiden.

Buchbach kam auch nach dem 0:1 nicht richtig auf Touren, die große Chance zum Ausgleich verpasste Maxi Drum, der nach Rückpass von Merphi Kwatu aus 16 Metern den Kasten verfehlte (76.). Nach einer Flanke von Kwatu hatte auch noch Drofa eine gute Chance, scheiterte aber aus spitzem Winkel an Keeper Kevin Schmidt (83.). Marco Rosenzweig und Drofa hatten in der Schlussphase noch zwei Halbchancen – das war’s nach einem über weiter Strecken emotionslos geführten Spiel!

TSV Buchbach: Maus – Leberfinger, Hain, Moser – Grübl (78. Rosenzweig), Walleth, Petrovic, Drum – Brucia (72. Kwatu), Ammari, Breu (46. Drofa). Trainer: Bobenstetter/Bichlmaier.

FV Illertissen: Schmidt – Zeller, Buchmann, Krug, Pangallo (83. Faßbender) – Hahn, Nebel, Coban – Scioscia (66. Strobel), Rausch, Herzel (80. Schröter). Trainer: Küntzel.

Tore: 0:1 Hahn (69., Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Gschwendtner (Wurmannsquick)

Zuschauer: 618

Gelb: Ammari, Grübl, Drofa, Moser, Drum – Coban

Fotos und Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

Markus Grübl bedrängt Burak Coban

Sammy Ammari im Luftduell mit Benedikt Krug


Illertisssens neuer Trainer Marco Küntzel bei seinem Regionalligadebüt

Maurizio Scioscia bringt Tommy Breu zu Fall