Buchbachs U23 sorgt für dicke Überraschung

3:0 gegen Spitzenreiter TSV Ampfing – Bircan (2) und Bachmayr die Torschützen

Ali Bircan bejubelt mit Klaus Bachmayr seinen Treffer zum 2:0.

Die U23 des TSV Buchbach hat am Freitagabend zum Abschluss der Vorrunde in der Fußball-Bezirksliga Ost für eine faustdicke Überraschung gesorgt: Das Kellerkind bezwang den bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter TSV Ampfing mit 3:0 und schaffte so den Anschluss ans untere Mittelfeld.

„Der Sieg für Buchbach geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung. Wir haben nie richtig ins Spiel gefunden, haben zu viele Zweikämpfe verloren und hätten noch eine Stunde spielen können, ohne ein Tor zu schießen“, bekannte Ampfings Trainer Jochen Reil, der vor allem überrascht war, dass sich seine bis dato so bärenstarke Hintermannschaft äußerst wackelig präsentierte.

„Wir waren heute super aggressiv, das hat den Unterschied gemacht“, freute sich Buchbachs Spielertrainer Manuel Neubauer nach dem vierten Saisonsieg, den seine Mannschaft komplett ohne die Unterstützung aus dem Regionalliga-Kader eingefahren hat. „Wir hatten sechs Mann mit 20 Jahren oder jünger auf dem Platz, das muss auch einmal gesagt werden“, freute sich Buchbachs Sportlicher Leiter über den Erfolg.

Den ersten Treffer der Partie erzielte ausgerechnet der Ex-Ampfinger Ali Bircan, der den Ex-Buchbacher Dominik Süßmaier aus kurzer Distanz überwinden konnte, nachdem sich Nikolai Davydov zuvor gegen drei Ampfinger durchgesetzt und Bircan klasse in Position gebracht hatte (18.). Der Spitzenreiter, der die Buchbacher wohl aufgrund der fehlenden Regionalliga-Spieler etwas unterschätzt hat, fand keine passende Antwort. „Wir haben ungewöhnlich viele Fehler gemacht, haben vor allem die zweiten Bälle nicht bekommen“, musste Reil einräumen, dessen Mannschaft in der ersten Hälfte nicht einmal gefährlich vor das Buchbacher Tor kam.

Ampfings Kapitän Matthias Huber ist in dieser Szene vor dem zweifachen Torschützen Ali Bircan am Ball.

Ganz anders die Gastgeber, die in der 26. Minute den zweiten Treffer nachlegten, als Davydov in ein schlampiges Abspiel spritzte, wieder war Bircan am kurzen Pfosten zur Stelle, wieder konnte Süßmaier die Kugel nur aus dem Netz holen. Und es kam noch schlimmer für die Schweppermänner: Gerade mal eine Minute später eroberte Stefan Perovic den Ball, Denis Rexhepi brachte die Murmel in die Spitze und Klaus Bachmayr wuchtete sie in die Maschen.

Vielleicht hätte die Partie noch mal eine andere Wendung genommen, wenn der Kopfball von Wahid Alemi nach Freistoßflanke von Matthias Huber nicht gegen die Latte geklatscht wäre (53.) oder der bis dato beschäftigungslose Daniel Süßmaier nicht einen 14-Meter-Kracher von Irfan Selimovic entschärft hätte (60.). „Da hätten wir das Spiel eventuell noch mal drehen können“, so Reil. Als Selimovic in der 65. Minute über das Lattenkreuz zielte, hatten die Gäste endgültig ihr Pulver verschossen, in der Folge waren die jungen Rot-Weißen bei Kontern durch Bachmayr (69.), Perovic (77.) und Bircan (78.) dem vierten Treffer näher. In der Schlussphase dann noch mal ein Kopfball von Ampfings Joker Hrvoje Buljan, den Buchbach Keeper entschärfte (87.), ehe dessen Bruder auf Ampfinger Seite gegen Bachmayr eine Glanzparade auspacken musste.

TSV Buchbach: Daniel Süßmaier – Linner, Fischer, Neubauer, Köpf (74. Kufner) – Perovic, Batljan – Davydov, Bachmayr – Bircan (88. Vogel), Rexhepi (85. Wittmann). Trainer: Neubauer/Trojovsky.

TSV Ampfing: Dominik Süßmaier – Baur, Pete, Alemi, Richter (12. Miller) – Cossu, Selimovic – Buljubasic (46. Zulj), Huber, Aykac (46. Buljan) – Yazici. Trainer: Reil.

Tore: 1:0 Bircan (18.), 2:0 Bircan (26.), 3:0 Bachmayr (27.).

Schiedsrichter: Steininger (München)

Zuschauer: 180

Gelb: Rexhepi, Wittmann – Cossu, Alemi, Huber.

Fotos und Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar