C1 gewinnt zerfahrenes Auswärtsmatch

Die Siegesserie der C1 des TSV Buchbach hält auch im fünften Spiel. Doch das klare Ergebnis täuscht über die unruhige Spielweise und Entstehung hinweg. Es ging nach Haiming zum Spiel gegen die SG Marktl/Haiming/Stammham/ Raitenhaslach.

 

Den Gegner mit drei Niederlagen aus vier Spielen galt es nicht zu unterschätzen, da diese Niederlagen aus Spielen gegen die vermutlich stärkeren Mannschaften der Klasse resultierten. So ging die Buchbacher SG auch konzentriert und engagiert ins Spiel und belohnte sich schnell durch ein Tor von Georg nach einer Ecke. Der Vorsprung brachte jedoch nicht wie erhofft Ruhe ins Spiel, sondern man passte sich der Spielweise der Heimmannschaft an. Es entwickelte sich ein hektisches Spiel mit langen Bällen und Fehlern auf beiden Seiten. So gelang es dem Gegner zehn Minuten vor der Pause, ihren Topstürmer freizuspielen, der aus kurzer Distanz zum 1:1 ausgleichen konnte. Die Reaktion unserer Jungs ließ jedoch nicht lange auf sich warten als Luan nach einem tollen Schnittstellenpass den ursprünglichen Vorsprung wiederherstellte. Mit dem 1:2 ging es in die Halbzeitpause.

 

Zu Beginn von Hälfte zwei konnte man das Geschehen etwas besser kontrollieren, zwingende Chancen blieben jedoch aus. Umso überraschender das 1:3 nach einem Distanzschuss von Luan, bei dem der Ersatzkeeper der Heimelf einen nicht unerheblichen Anteil hatte. Die heimische SG gab sich allerdings noch nicht auf und stellte ein ums andere Mal die Abwehr auf die Probe. Nach ca. 55 gespielten Minuten parierte Julian R. den Abschluss des eingewechselten Haiminger Stürmers sehenswert per Fußabwehr, was die Sinne für die Schlussphase des Spiels noch einmal schärfte. Man ließ weiter keine Chance des Gegners mehr zu und konnte sogar kurz vor Schluss noch auf 1:4 erhöhen. Aus dem Gewühl kam Marvin an den Ball und verwandelte Gedankenschnell zum Endstand.

 

In den nächsten Wochen stehen harte Prüfungen gegen Mannschaften aus dem vorderen Tabellendrittel bevor – es geht also hochkonzentriert weiter.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar