C1 wahrt den Vorsprung an der Tabellenspitze

Am Mittwoch 17.10. musste die C1 des TSV Buchbach die weite Reise nach Halsbach antreten. Der Gegner hatte bis dato gegen die stärksten Konkurrenten der Liga beachtliche 12 Punkte aus 6 Spielen geholt und wurde entsprechend stark eingeschätzt.

 

Unseren Roten merkte man die lange Fahrt in der ersten Halbzeit deutlich an: die JFG Halsbachtal gedankenschneller, bissiger in den Zweikämpfen und souveräner im Passspiel. Es entwickelte sich eine Partie, die von vielen langen Bällen geprägt war – beide Mannschaften versuchten, ihre schnellen Stürmer in Szene zu setzen. In der 11. Minute wusste sich die Heimelf gegen Luan im Strafraum nicht anders zu helfen und brachte ihn zu Fall. Der Gefoulte trat selbst vom Punkt an und verwandelte stramm zum 0:1. Halsbachtal davon jedoch eher gereizt als verunsichert baute weiter Druck auf. Schon wenige Minuten später konnte deren Topstürmer einen ungenauen Rückpass der Buchbacher Abwehr erlaufen und frei vor Torhüter Julian R. ausgleichen. Das unruhige Spiel mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten setzte sich fort. In der 26. Spielminute dann der Schock für die Gäste. Ein hoher Diagonalball fand erneut den spritzigen Stürmer der JFG, der wieder alleine vor dem Tor auftauchte und zum 2:1 vollstreckte. Ein unglücklicher Rückstand, befand sich der Stürmer beim Abspiel doch deutlich im Abseits. Nicht geahndet vom Schiedsrichter und so ging es mit dem Rückstand in die Kabine.

 

In Halbzeit zwei konnten die Jungs die Müdigkeit etwas abschütteln, nahmen mehr und mehr die Zweikämpfe an und strukturierten ihr Spiel besser. Nun gelangen auch einige Ballstafetten, zwingende Torchancen blieben jedoch auf beiden Seiten Mangelware. Erst 10 Minuten vor Schluss drang Luan mit Tempo in den Strafraum ein, der herauseilende Torhüter konnte ihn nur per Foul stoppen. Den Vorteil, den Tobi zur Torerzielung nutzte, ließ der Unparteiische nicht gelten, zeigte stattdessen auf den Punkt. Den Ausgleich erzielte nun Marvin per Strafstoß. In der Schlussphase konnte keine Mannschaft mehr gefährlich werden.

Ein erkämpftes Unentschieden an einem schlechten Tag gegen eine starke Mannschaft – in den nächsten Tagen warten erneut starke Gegner!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar