2:1 in Forstinning nach Toren von Perovic und Rexhepi – Viele Konterchancen

Geschafft! Endlich hat der TSV Buchbach II in der Fußball-Bezirksliga Ost den ersten Auswärtssieg unter Dach und Fach gebracht: Die Mannschaft um Spielertrainer Manuel Neubauer setzte sich am Samstag mit 2:1 beim VfB Forstinning durch und hat sich nach zehn Punkten aus den letzten vier Spielen ins untere Mittelfeld abgesetzt.

Die Buchbacher U23 hatte gleich in der Anfangsphase eine dicke Möglichkeit durch Denis Rexhepi, die noch nichts einbrachte, die zweite Gelegenheit saß dann aber: Ali Bircan, der vor allem im ersten Durchgang eine ganz starke Leistung zeigte, bediente Nikolai Davydov, dessen Flanke Rexhepi für Stefan Perovic ablegte, der mit einem verdeckten, aber nicht unhaltbaren Schuss aus 18 Metern traf. „Unser Matchplan ist mit dem frühen Treffer voll aufgegangen“, freute sich Neubauer.

Die Gastgeber mussten sich erst ein wenig sammeln, die Rot-Weißen wirkten gefährlicher und zielstrebiger, hatten aber in der 28. Minute Glück, dass Ivan Bacak nur den Pfosten traf, nachdem Klaus Bachmayr kurz zuvor einen Konter von der Mittellinie zu unpräzise abgeschlossen hatte. Forstinning wollte den Ausgleichtreffer erzwingen, spielte meist ohne geeignete Absicherung und so konnte Bircan nach Balleroberungen Konter um Konter einleiten. In der 37. Minute lief Davydov allein auf Keeper Christian Mader zu und schoss den Schlussmann der Hausherren unglücklich an, zwei Minute später tauchte dann erneut Bachmayr allein vor Mader auf, verzog aber wiederum haarscharf. „In diesen Situationen ist es das beste Mittel, den Torwart auszuspielen“, so Neubauer. Aber auch Rexhepi beherzigt wenig später diesen Rat nicht und so blieb es bei der knappen Pausenführung für Buchbach, auch weil sich Manuel Glasl auf der anderen Seite mit einer starken Parade auszeichnen konnte (36.).

„In der Pause habe ich zu meinen Jungs gesagt, dass wir unbedingt schnell den zweiten Treffer nachlegen müssen, weil wir sonst das Ding nicht über die Zeit bringen“, so Neubauer. Diesmal folgten seine Spieler den Rat und erzielten in der 57. Minute das zweite Tor: Nach einem Querschläger überlupfte Rexhepi mit dem ersten Kontakt Mader aus fast 30 Metern – sein erster Saisontreffer!

Neubauer: „Danach ist Forstinning gewaltig gekommen, wir sind teilweise richtig unter Druck geraten, sind aber insgesamt gegen die hoch gewachsenen Angreifer gut gestanden.“ Allerdings gelang den Hausherren schon in der 63. Minute der Anschlusstreffer, als Glasl einen scharfen Schuss abwehrte und Simon Kürbs den Abpraller mit der Hacke versenkte. „Ich hatte den Ball schon beim ersten Versuch drin gesehen, wenn ich weitergelaufen wäre, hätte ich wahrscheinlich locker klären können“, ärgerte sich Neubauer über sich selbst. Glück hatten die Gäste dann in der 85. Minute, als auch Kürbs am Pfosten scheiterte, ehe Davydov zwei Minuten später die nächste Konterchance ausließ.

TSV Buchbach II: Glasl – Linner, Orth, Neubauer, Köpf – Batljan, Perovic – Davydov (90. Hanslmaier), Bircan, Bachmayr (70. Vogel) – Rexhepi (84. Fischer). Trainer: Neubauer.

Tore: 0:1 Perovic (7.), 0:2 Rexhepi (57.), 1:2 Kürbs (63.)

Schiedsrichter: Reitmair (Wielenbach)

Zuschauer: 130

Gelb: Hollerieth, Mutlu – Batljan

Fotos und Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors