Am Sonntag um 14.30 Uhr beim Tabellennachbar Reichertsheim

Einmal noch kicken, dann ist Winterpause in der Fußball-Bezirksliga Ost: Die U23 des TSV Buchbach muss am Sonntag zum letzten Mal in diesem Jahr ran und gastiert um 14.30 beim SV Reichertsheim, der derzeit einen Punkt mehr auf dem Konto hat als die Rot-Weißen.

„Wir wollen natürlich einen positiven Abschluss“ sagt Buchbachs Spielertrainer Manuel Neubauer, der selbst die ganze Woche über beruflich unterwegs war. Für den 36-Jährigen wäre bereits eine Punkteteilung schon ein Erfolg: „In Reichertsheim ist es extrem schwer. Wenn wir da einen Punkt holen, wäre ich schon zufrieden, auch weil dann der Gegner in Reichweite bleiben würde.“ Das Rezept für einen Erfolg würde Neubauer schon kennen: „Wir müssen den Kampf annehmen und müssen vor allem die weiten Bälle gut verteidigen. Wenn uns das gelingt, ist ein Punkt drin. Sollten es drei Punkte werden, hätten wir selbstverständlich nichts dagegen. Aber davon gehen wir jetzt erst mal nicht aus. Dazu bräuchten wir vor allem viel Glück.“

Nicht dabei auf Buchbacher Seite ist weiterhin der verletzte Markus Kobler und auch Klaus Bachmayr, der sich einen Bänderriss zugezogen hat, fehlt. „Wir werden schauen, wer seine Position übernimmt“, so Neubauer. Ob es Verstärkungen aus dem Regionalliga-Kader gibt, muss man das Samstagsspiel gegen Nürnberg II abwarten. Zuletzt hat die Buchbacher U23 ja immer bewusst auf Regionalligaspieler verzichtet und stattdessen auf die eigenen Kräfte gesetzt.

Fotos und Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors