F1-Junioren knapp vorbei am großen Coup

Die Hallensaison 2019 ist in vollem Gange und auch die U9 des TSV Buchbach spielt sich auf und ab durch die Turnhallen des Landkreises. Auf den 3. Platz des Turniers in Tüßling folgte ein unglücklicher und denkbar knapper 4. Platz bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften in Mühldorf. Am 1. Februar stand das Heimturnier in den eigenen vier Wänden auf dem Plan. Nachdem Moosen kurzfristig absagen musste, sprang glücklicherweise der SC 66 Rechtmehring als Ersatz ein und so konnte man im Turniermodus „jeder gegen jeden“ mit 5 gemeldeten Mannschaften starten. Bereits in der Hinrunde der aktuellen Spielzeit auf Rasen zeigte sich, dass unsere Jungs durchweg keine Frühstarter sind. Und sie bleiben Ihrer Linie treu. Nervös und leicht unkonzentriert starten sie in jedes Turnier anstatt sich auf ihre Stärken zu konzentrieren und von Beginn an zu zeigen, was sie eigentlich auf dem Kasten haben. So auch in der ersten Begegnung gegen Aschau. Zwar fand das Spiel ausschließlich in der gegnerischen Hälfte statt, aber Chance um Chance wurde vertan oder nicht kaltschnäuzig genug zu Ende gespielt und so fiel kurz vor Ende der 10-minütigen Spielzeit der Ball vor die Füße des recht starken Aschauer Stürmers, der zwei Haken schlug und eiskalt auf der falschen Seite einnetzte. Mit dieser 0:1 Niederlage im Rücken hieß es nun, sich den Mund abzuputzen und weiter zu machen, obwohl der Turniersieg schon in leichte Ferne gerückt war. Aber die Jungs zogen sich recht schnell aus dem Tief und gewannen Ihre Partien gegen Rechtmehring und Obertaufkirchen nicht überdeutlich aber dennoch relativ ungefährdet mit 1:0 und 2:0. Endlich warmgespielt und wieder selbstsicher ging es in die letzte Begegnung gegen Schwindegg, in der unsere Kids ihre beste Turnierleistung zeigten und laut umjubelt mit 2:1 gewannen. Dank der Schützenhilfe von Rechtmehring, welches Aschau mit 1:0 besiegte, stand man nun punktgleich mit den Veilchen da. Der direkte Vergleich musste herangezogen werden und… stimmt… da war ja dieses eine unnötige Gegentor. Die Jungs mussten sich mit der Silbermedaille zufrieden geben aber waren prima Gastgeber.

Tore: Quentin (3), Wenzel (2)

Am Sonntag, dem 10.02.2019 geht es in das letzte geplante Hallenturnier nach Schwindegg bevor es endlich Frühling werden darf und wir wieder raus an die frische Luft kommen.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar