U23: Klassenerhalt möglichst schnell

Freitag um 19 Uhr Frühjahrsauftakt in der SMR-Arena gegen den TSV Ebersberg

Am Freitag startet der TSV Buchbach II um 19 Uhr mit dem Heimspiel gegen den TSV Ebersberg in die Frühjahrsrunde der Fußball-Bezirksliga Ost. „Unser Ziel ist es den Klassenerhalt so schnell wie möglich einzutüten und da bin ich auch recht zuversichtlich, dass uns das gelingen kann“, sagt Spielertrainer Manuel Neubauer.

Hat bei der Generalprobe in Neufraunhofen zwei Mal geknipst: Nikolai Davydov.

Die Zuversicht schöpft der im Sommer scheidende Coach vor allem aus den Eindrücken, die er im kroatischen Trainingslager gewonnen hat und aus der Generalprobe am Sonntag beim SV Neufraunhofen, die sein Team mit 3:2 für sich entscheiden konnte. „Wir haben uns die Gegentore durch zwei individuelle Fehler eingefangen, aber das ist mir bei einem Testspiel noch ziemlich egal, wichtiger ist mir, dass wir unsere drei Treffer von hinten super herausgespielt haben“, so Neubauer, der im Trainingslager auf diese spielerischen Elemente den Fokus gelegt hat: „Wir konnten uns da als Mannschaft weiterentwickeln, das hat uns gut getan. Aber auch die Einzelspieler haben einen Schritt nach vorne gemacht. Viele Spieler kannten ja so etwas gar nicht, aber wir haben die Zeit genutzt, um auch an den individuellen Stärken zu arbeiten.“ Insbesondere Rohdiamant Nikolai Davydov, der in Neufraunhofen zwei Treffer erzielt hat, scheint von der intensiven Arbeit profitiert zu haben. Aber auch Stefan Perovic hat nach Ansicht von Neubauer wieder einen Schritt gemacht: „Er entwickelt sich sehr kontinuierlich und hat mittlerweile auch eine große Präsenz auf dem Platz.“

Den Siegtreffer am Sonntag erzielte Klaus Bachmayr, der ja schon bei der Regionalliga-Mannschaft in Portugal dabei war, kurz vor Schluss, als er den Ex-Buchbacher Thomas Huber nach einem feinen Schnittstellenpass von Perovic überwinden konnte (89.). Mit dabei in Kroatien waren auch einige A-Junioren, die ja noch um den Klassenerhalt kämpfen und nächstes Jahr in den Bezirksliga-Kader integriert werden sollen. Wie etwa Tobias Gradl (18), der hinten links oder auf der Sechs spielen kann. Ihm bescheinigt Neubauer „die Qualität, um im Sommer den Sprung zu schaffen“, aber auch andere U19-Spieler hätten seiner Ansicht nach das Potenzial.

Gegen Ebersberg wollen die jungen Rot-Weißen gleich erfolgreich in die Restsaison starten, die ja nur noch zehn Spiele dauert. Neubauer: „Wir wollen natürlich unsere Heimstärke ausspielen.“ Verzichten muss der Spielertrainer auf Felix Köpf (Trainingsrückstand), ob Abwehrrecke Christian Fischer (Kapselverletzung) dabei ist, entscheidet sich kurzfristig. Die Qualitäten des Gegners sieht Neubauer vor allem in der Offensive: „Hier müssen wir schon auf der Hut sein. Wenn uns das gelingt, haben wir gute Chancen, weil wir selber auch Tore machen können.“ Mit der Elf von Trainer Heiko Baumgärtner haben die Buchbacher im Übrigen noch eine Rechnung offen, denn bei der 1:4-Niederlage im Hinspiel hatten sie wenig zu bestellen. Neubauer: „Da waren wir eigentlich chancenlos. Jetzt wollen den Spieß umdrehen. Das erste Spiel nach der Winterpause ist zwar meist von beiden Seiten her grausam, weil viele Spieler etwas nervös sind, aber das ist mir egal, wenn die Punkte in Buchbach bleiben.“

Fotos und Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar