C1 wieder in der Spur

Nach dem missglückten Rückrundenstart zu Hause sollte beim Gastspiel gegen die JFG FC Holzland/Inn (Erlbach und Reischach) eine Woche später wieder ein Dreier her. Trotz der frühen Anstoßzeit und Anreise wirkten die Jungs von Beginn an frisch, doch auch die Heimelf hielt dagegen und zeigte sich engagiert. Es entwickelten sich spannende Mittelfeldduelle, die die Roten meist für sich entscheiden konnten, nicht jedoch nach ca. 15 Minuten, als sich Holzland befreien konnte und deren Stürmer von halbrechts abschloss – Torhüter Florian konnte den Ball an die Latte lenken. Auch unsere Jungs äußerst engagiert und gefährlich im Spiel nach vorne, v.a. über Flanken gefährlich. Mit der Einwechslung von Luan wurde der Druck weiter erhöht und die Heimmannschaft konnte sich kaum mehr spielerisch befreien. In der 28. Minute dann der ersehnte Führungstreffer, als Luan nach einer perfekten Flanke von Julian L. freistehend einköpfen konnte! Unmittelbar später der zweite Treffer, als sich Holzland nicht aus dem Strafraum befreien konnte und der Ball Julian R. vor die Füße fiel, der das Ding mit links in die Maschen knallte. Kurz darauf war er nochmal im Mittelpunkt des Geschehens, doch nach dem er steil geschickt wurde, konnte der herbeigeeilte Verteidiger in höchster Not klären.

 

Die verdiente 0:2 Halbzeitführung sollte dann nicht weiter verwaltet, sondern vielmehr mit einem weiteren Treffer gesichert werden, doch der Zug im Spiel war etwas raus. Holzland kam kaum in die Zweikämpfe und entscheidenden Szenen, Buchbach fehlte die letzte Konsequenz. So auch Luan, der steil geschickt etwas zu lange zögerte und vom Verteidiger in letzter Not fair abgeräumt werden konnte. In der 52. Minute dann aber die Entscheidung: wieder Luan am linken Flügel auf und davon, seine scharfe Hereingabe lenkte ein Verteidiger zum 0:3 ins eigene Tor. Holzland um einen Ehrentreffer bemüht, doch die Gästeabwehr steht wie eine Wand. Einmal noch tauchen sie mit einem schnellen Gegenzug vor Florian auf, der herausstürmt und sich die Kugel schnappt. Die letzten Minuten dann eher ruhig – von wegen! Nach einer abgewehrten Ecke bringt Lukas den Ball nochmal in die Mitte wo sich Emil für seine anhaltend gute Leistung mit dem 0:4 belohnt – der verdiente Entstand. Nun geht es 3 Wochenenden in die Osterpause, in der konzentriert weiter trainiert wird.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar