U23 holt Punkt in Waldperlach

Nach 1:1 am Freitagabend jetzt auf Platz sieben – Batljan trifft aus 30 Metern

Die U23 des TSV Buchbach kann es auch auswärts: Die beste Heimmannschaft der Fußball-Bezirksliga Ost erreichte am Freitagabend beim SV Waldperlach ein 1:1 und kletterte dank des besseren Direktvergleichs gegenüber dem VfB Forstinning auf Platz sieben.

Musste einige Paraden auspacken um einen zweiten Waldperlacher Treffer zu verhindern: Buchbachs Keeper Daniel Süßmaier.

Die Rot-Weißen mussten mit einem Miniaufgebot anreisen, von der Regionalliga-Mannschaft, die zeitgleich den SV Schalding-Heining mit 2:1 besiegte, gab‘s keine Abstellungen, Marco Neudecker und Markus Blau waren beruflich verhindert, Ali Bircan und Christian Sonnleitner trafen wegen Beruf und Verkehr verspätet ein. Dennoch erwischten die Gäste einen starken Beginn. „Wir haben brutal effektiv angefangen, sind gut gestanden und haben schnelle Konter gefahren“, befand Spielertrainer Manuel Neubauer. Den vermeintlichen Führungstreffer erzielte Andreas Wittmann bereits in der achten Minute, doch der Schiedsrichterassistent entschied auf Handspiel. In der 13. Minute drang Nikolai Davydov in den Strafraum ein und wurde von den Beinen geholt. „Aus meiner Sicht ein Strafstoß, aber der sehr gute Schiedsrichter Silas Kempf hat anders entschieden“, so Neubauer, der dann in der 22. Minute das 1:0 für seine Mannschaft sah, als sich Marko Batljan aus 30 Metern ein Herz fasste und Keeper Marius Ziguris überwand.

Die Waldperlacher, die ja noch im Abstiegskampf stecken, versuchten in der Folge Druck zu machen und in der 35. Minute musste Daniel Süßmaier einen brutalen Reflex auspacken, um den Ausgleich zu verhindern. Nach dem Seitenwechsel hatte Wittmann noch zwei gute Gelegenheit und auch Davydov kam noch einmal im Strafraum zum Abschluss, doch der Treffer fiel auf der anderen Seite, als Julius Koniarczyk am langen Pfosten zur Stelle war (55.).

Die Buchbacher antworteten mit einem Abseitstor, den möglichen Siegtreffer der sympathischen Gastgeber verhinderte in der 88. Minute erneut Süßmaier, als die Buchbacher Abwehr zwei Mal klären konnte und der Buchbacher Keeper den zweiten Nachschuss entschärfte. Auf der anderen Seite hätte Batljan eine Minute später fast noch ein Tor des Monats erzielt, als er den Ball aus 50 Metern mit einem ansatzlosen Drehschuss über den Keeper schlug, aber auch knapp am Tor vorbei.

„Tolle Anlage, super Rasen, freundliche Leute“, fasst Neubauer zusammen und war selbst erstaunt, dass seine Mannschaft beim dritten Spiel innerhalb von sechs Tagen läuferisch so stark war: „Wir haben ein gutes Spiel gemacht, die Partie war immer offen, zum Schluss hat Waldperlach mit sechs Mann gestürmt, aber unterm Strich hatten wir die besseren Chancen.“ Theoretisch könnten die Rot-Weißen die beiden letzten Spiele gegen Dorfen und in Ampfing gelassen angehen, doch Neubauer weiß: „Mit Dorfen haben wir noch eine Rechnung offen und mit Ampfing ist die Rivalität halt groß, meine Spieler sind heiß, wollen unbedingt weiter punkten und in den beiden Derbys nichts herschenken.“

TSV Buchbach: Süßmaier – Vitzthum (59. Bircan), Fischer, Neubauer, Linner – Rexhepi (68. Hanslmaier), Perovic, Batljan, Davydov – Bachmayr (46. Sonnleitner) – Wittmann. Trainer: Neubauer/Trojovsky

Tore: 0:1 Batljan (22.), 1:1 J. Koniarczyk (55.)

Schiedsrichter: Kempf (FC Bayern)

Zuschauer: 100.

Gelb: Elhamim Huth – Batljan, Wittmann.

Fotos und Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar