Buchbach II will beste Heimmannschaft bleiben

Samstag um 15.30 Uhr Derby gegen Dorfen – Revanche für Vorrundenniederlage

Letztes Heimspiel für die U23 des TSV Buchbach in der Fußball-Bezirksliga Ost: Die Mannschaft um Spielertrainer Manuel Neubauer erwartet am Samstag um 15.30 Uhr den Nachbarverein TSV Dorfen und möchte sich mit einem Sieg für die 0:2-Vorrundenniederlage revanchieren.

Bestreit sein letztes Heimspiel: Buchbachs Spielertrainer Manuel Neubauer.

„Wir wollen natürlich unsere tolle Heimbilanz weiter ausbauen und stärkste Heimmannschaft der Liga bleiben“, sagt Neubauer, der allerdings längst nicht seine stärkste Formation aufbieten kann. Aufgrund der personellen Probleme im Regionalligateam fahren Alexander Linner und Klaus Bachmayr mit nach Bayreuth. Zudem sind Markus Kobler und Denis Rexhepi verhindert, so dass der Kader relativ dünn sein wird. „Recht viel mehr als zwölf Mann werden wir wohl nicht zusammenbekommen, aber auch Dorfen wird ja nicht mit seiner stärksten Aufstellung kommen, insofern wird sich das wahrscheinlich einigermaßen ausgleichen“, so Neubauer. Beim Team von Gäste-Trainer Christian Donbeck, das zuletzt zwei Heimniederlagen gegen Waldperlach und gegen Ampfing kassiert hat, fehlt Torjäger Gerhard Thalmaier wegen einer Rotsperre, zudem hat Donbeck auch einige angeschlagene Akteure, hinter denen noch ein Fragezeichen steht.

Auswärts ist Dorfen allerdings eine Macht: Zehn Siege bei zwei Unentschieden und zwei Niederlagen, so die starke Bilanz des Tabellenfünften, der damit nach Freilassing und Ampfing drittstärkstes Auswärtsteam der Liga ist und aktuell drei Punkte mehr als die Buchbacher auf dem Konto hat. Mit einem Sieg könnten die Rot-Weißen also mit Dorfen gleichziehen – das ist auch noch mal ein besonderer Anreiz für den Aufsteiger. „Für beide Mannschaften geht es im Prinzip um nichts mehr, insofern bin ich froh, dass wir ein Derby haben. Da wollen sich mit Sicherheit beide Mannschaften noch einmal zeigen. Gerade gegen einen Nachbarverein will man natürlich immer gewinnen, da geht es ja ums Prestige. Beim Hinspiel waren wir relativ gut aufgestellt, haben aber trotzdem verloren. Vielleicht klappt es ja diesmal besser. Wir werden jedenfalls alles geben, um in unserem letzten Heimspiel die drei Punkte in Buchbach zu behalten“, erklärt Neubauer vor seinem vorletzten Auftritt als Spielertrainer der Buchbacher U23.

Fotos und Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar