U23 vor schwerer Aufgabe

Nistler-Elf erwartet am Samstag um 18.30 Uhr Titelkandidat Freilassing

Nach einer 14-tägigen Pause steigt die U23 des TSV Buchbach am heutigen Samstag wieder ins Geschehen der Fußball-Bezirksliga Ost ein. Die Mannschaft von Trainer Markus Nistler erwartet dabei um 18.30 Uhr mit dem ESV Freilassing den Titelkandidaten ESV Freilassing in der SMR-Arena.

Abklatschen und möglichst drei Punkte in der SMR-Arena behalten heißt es für Buchbachs U23 heute gegen den ESV Freilassing.

Erstmals seit längerer Zeit konnte die Zweitvertretung des Regionalligisten in dieser Woche wieder mit vollem Kader trainieren und so kann Nistler nach der Urlaubsphase und einigen auskurierten Verletzungen wieder aus dem Vollen schöpfen. „Wir brauchen aktuell keine Verstärkungen aus der Regionalliga-Mannschaft und wollen die Partie möglichst mit unseren eigenen Leuten erfolgreich bestreiten. Wir haben ja schon gezeigt, dass wir auch erfolgreich sein können, wenn wir nur mit unseren Leuten spielen“, sagt Team-Manager Daniel Süßmaier, wohl wissend, dass es natürlich auch Abstellungen geben kann, da ja das Regionalligateam schon um 14 Uhr in Heimstetten zu Gast ist und die Bankdrücker unter Umständen Einsatzzeiten im Bezirksligateam bekommen sollen. Das entscheidet sich dann natürlich extrem kurzfristig.

Aufgrund der Pause und der vorangegangenen 1:4-Niederlage gegen den TSV Dorfen wurde die Buchbacher U23 in der Tabelle nach unten durchgereicht und findet sich derzeit auf Platz zehn wieder. Die Freilassinger haben letzte Woche überraschend mit dem 0:1 gegen den SV Reichertsheim ihre erste Saisonniederlage kassiert und sind mit zwei Punkten Rückstand bei einem Spiel weniger Zweiter hinter dem SV Bruckmühl. Sechs Siege, zwei Unentschieden und eben die eine Niederlage stehen für die Elf von Trainer Franz Pritzl bislang zu Buche, besonders beeindruckend ist das Torverhältnis von 25:5. „Freilassing hat in der Offensive richtig viel Qualität, aber deswegen werden wir uns nicht mit zehn Mann hinten reinstellen. Das ist nicht unsere Philosophie“, so Süßmaier.

In den beiden bisherigen Vergleichen mit dem ESV Freilassing aus der Vorsaison stehen zwei Buchbacher Niederlagen zu Buche. Vor ziemlich genau einem Jahr musste sich die U23 mit 1:4 in der SMR-Arena geschlagen geben und auch beim Rückspiel setzte es eine 0:3-Niederlage. Dass die Freilassinger zudem mit Wut im Bauch antreten werden, macht die Sache nicht unbedingt leichter, doch Süßmaier bleibt optimistisch: „Das gibt es ja immer wieder, dass sich Mannschaften, die bis dato souverän aufgetreten sind, nach der ersten Niederlage gleich die nächste fangen.“

Besonders aufpassen müssen die Gastgeber auf Daniel Leitz, der in neun Spielen bereits sieben Treffer erzielt hat, aber auch Sturmpartner Enis Kuka kann mit vier Treffern in vier Spielen auf eine hervorragende Quote verweisen. Süßmaier: „Leitz ist wahrscheinlich der beste Spieler der Liga, wenn er richtig fit ist. Das wird schon eine harte Nuss für uns. Da müssen wir ordentlich dagegenhalten und ein anderes Gesicht zeigen als bei der Niederlage gegen Dorfen.“

Fotos und Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar