01.10.2019, D1-Jugend: Unnötige Auswärtsniederlage gegen die JFG Salzachtal

JFG Salzachtal – TSV Obertaufkirchen 2:0 (0:0)

Am Dienstag 1. Oktober setzte sich unser Vereinsbus erstmal Richtung Lohkirchen in Bewegung, da dort um kurz nach 16 Uhr einige Schüler direkt von der Schule abgeholt wurden, um anschließend die 80 km Richtung Kirchanschöring anzugehen.

Dort angekommen, wollten wir den Tabellennachbarn die 3 Punkte entführen, um uns von den ungeliebten Abstiegsplätzen etwas zu entfernen. Bereits beim Warmmachen verletzte sich Jakob, so dass der eigentliche Matchplan geändert werden musste. Moritz übernahm die für Jakob geplante Position auf der Sechs und eins vorne weg, es war sein bestes Spiel in den Farben des TSV!

Die ersten 10 Minuten des Spiels gehörten ganz klar den TSV-Buben, kamen die Gegner um die !2006! geborene Pia Gramminger, welche zu den besten weiblichen Talenten in ihrem Alter (was eigentlich dem C-Jugend Alter entspricht) von ganz Bayern zählt, kaum über die Mittellinie.

Nach 10 Minuten verletzte sich auch noch Georg und so ersetzte Luca (der als Torwart als auch Feldspieler einsetzbar ist) diesen. Salzachtal kam nun zum ersten Mal ein wenig auf, da sich die neuformierte Abwehr erst kurz abstimmen musste. Dies dauerte aber nur wenige Minuten und schon übernahmen wieder unsere Spieler das Kommando. Immer wieder suchten unsere Mittelfeldspieler mit einem gut platzierten Pass in die Spitze unsere schnellen Offensivspieler, welche auch einige male brandgefährlich vors Tor kamen.

Nachdem wir unsere Chancen nicht nutzten, ging es mit 0:0 in die Pause.

Neu eingestimmt kamen wir aus der Kabine und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Der Gegner hatte ein wenig umgestellt und versuchte so besser vor unser Tor zu kommen, was ihm auch gelang.

Es folgte ein offenes Spiel und in der 41. Minute setzten die Salzachtaler einen Konter bei diesem sich Abwehrchef Noel verletzte und zu allem Überfluss auch noch das 0:1 erzielt wurde. Unsere Jungs steckten dennoch nicht auf und hatten mit Niklas H. die beste Gelegenheit zum Ausgleich kurz vor Schluss, doch anstatt freistehend weiter Richtung Tor zu laufen, schoss er verfrüht und verzog aus 14 Meter. So kam es wie es so oft kommt, wenn vorne nichts geht, klingelt es hinten und der gegnerische Stürmer nutzte einen Abwehrfehler eiskalt zum 0:2 (60.). Nun geht es am Sonntag 17 Uhr zu Hause gegen den BOL – Absteiger und Topfavoriten SB Chiemgau Traunstein.

 

Kader: Korbinian Gill, Georg Schandl, Silas Heider, Moritz Kleebauer, Gabriel Maier, Niklas Heid, Julian Kreuzpaintner, Noel Lakatos, Quirin Aigner – Luca Ravoiu, Felix Grinzinger, Niklas Zehetner, Jakob Fizsel

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar