U23 erneut ohne Gegentor

Nach 1:0-Sieg am Freitag gegen Haidhausen im oberen Drittel – Rexhepi trifft

Die U23 des TSV Buchbach bleibt in der Fußball-Bezirksliga Ost in der Erfolgsspur: Das Team von Trainer Markus Nistler setzte sich am Freitagabend gegen die SpVgg Haidhausen mit 1:0 durch und steht jetzt im oberen Tabellendrittel. „20 Punkte nach zwölf Spielen hätte ich vor der Saison sofort unterschrieben“, freut sich Nistler über die komfortable Ausbeute.

Marko Batljan und Co. hielten zum dritten Mal in Folge hinten den Laden dicht.

Die Rot-Weißen waren fast über die gesamte Partie tonangebend und ließen die gefährlichen Angreifer des Gegners um Stefan de Prato kaum zur Entfaltung kommen. „Wir sind hinten bis auf eine einzige Situation, als wir den Ball im Mittelfeld verloren haben, Haidhausen die Chance aber verstolpert hat, richtig gut gestanden“, zollt Nistler seiner Mannschaft, die zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor geblieben ist, ein großes Kompliment: „Sieben Punkte mit 2:0 Toren zu holen, das gelingt auch nicht alle Tage.“

Die Gastgeber, die auf den schulisch verhinderten Stefan Perovic verzichten mussten, waren in den ersten 45 Minuten optisch überlegen, kamen aber zu keiner hundertprozentigen Möglichkeit. Nistler: „Meist war der letzte Pass zu ungenau oder wurde vom Gegner abgefangen.“ In der 40. Minute hätte aber dennoch das 1:0 für die Hausherren fallen können, doch Tobi Sztaf kam nach Flanke von Marko Batljan um die berühmte Stiefelspitze zu spät. „In der Pause habe ich den Jungs gesagt, dass wir das Spiel gewinnen, wenn wir so weiterspielen“, plaudert der Buchbacher Coach aus dem Nähkästchen.

Unmittelbar nach Wiederbeginn war es Ali Bircan, der nach Flanke von Alexander Linner einen Kopfball aus acht Metern nur um Haaresbreite am linken Pfosten vorbeisetzte – das wär’s gewesen! So aber kamen die Gäste aus Haidhausen ab der 55. Minuten besser ins Spiel und konnten das Geschehen ausgeglichen gestalten. „Da war ich mir dann plötzlich nicht mehr so sicher, dass wir als Sieger vom Platz gehen“, sagt Nistler, dessen Team aber ab der 70. Minute wieder zulegen konnte und die Gäste in die eigene Hälfte drängte. Ein strammer Schuss von Leo Abazaj verpasste das Ziel nur knapp (70.) und in der 78. Minute gab es dann eine Doppelchance: Erst parierte Haidhausens Keeper Maximilian Brunner einen abgefälschten Schuss von Denis Rexhepi, im Anschluss knallte Alexander Zehentmeier den Abpraller aus acht Metern an die Unterkante der Latte. Der befreiende Treffer fiel dann aber doch noch in der 85. Minute, als Rexhepi eine Flanke von Zehentmeier am kurzen Pfosten in die Maschen köpfte.

Am kommenden Samstag gastiert die Buchbacher U23 dann beim SV Reichertsheim, der sich am Samstag in Forstinning mit 0:1 geschlagen geben musste. Nistler: „Auf dieses Derby, das ja fast schon ein Spitzenspiel ist, freuen wir uns schon.“

TSV Buchbach II: Süßmaier – Linner, Orth, Hitzlsperger, Batljan – Abazaj, Akdemir – Sztaf (75. Rexhepi), Flores (55. Mattera), Zehentmeier – Bircan (90. Weinzierl). Trainer: Nistler.

Tor: 1:0 Rexhepi (85.)

Schiedsrichter: Franzl (Waldtrudering)

Zuschauer: 75.

Gelb: Akdemir – Omale, Boubacar, Urlbauer.

Fotos und Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar