06.10.2019, D1-Jugend: Beachtlicher Kampf gegen Topfavoriten

TSV Obertaufkirchen –  SB Chiemgau Traunstein  0:5 (0:3)

Zum Ende der englischen Woche durften wir den Bezirksoberligaabsteiger und Titelfavoriten SB Chiemgau Traunstein in Buchbach begrüßen.

Mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen hatten die Traunsteiner als einzige Mannschaft der Kreisliga noch keinen Punkt abgegeben.

Unsere U13 musste immer noch auf den verletzten Abwehrchef Ben verzichten, so dass sich Noel einmal mehr in den Dienst der Mannschaft stellen und in die Innenverteidigung rücken musste. Es waren von Beginn an intensive Zweikämpfe und immenser Druck, welchen die Traunsteiner aufbauten, aber unsere Buben versuchten dagegen anzukämpfen.

In der 8. Minute war es dann aber doch soweit, und die Führung der Gäste war durch einen super eingesetzten Doppelpass nicht mehr zu verhindern (0:1). Doch da unsere Jungs wussten, welcher Gegner heute in Buchbach auflief und schon alles zusammen hätte kommen müssen, um Traunstein in die Schranken zu weisen, steckten sie dennoch nicht auf versuchten immer besser ins Spiel zu kommen. Umso ärgerlicher das 0:2 in der 16. Minute, welchem ein klares Foul an der Mittellinie in unserem Spielaufbau vorausging.

Kurz darauf wurde Gabriel auf die Reise geschickt und lief ab der Mittellinie allein auf das gegnerische Tor zu. Als er kurz vor dem 16er schießen wollte, wurde er vom nacheilenden Chiemgauer gefoult. Das Strafmaß war nur Gelb! Der folgende Freistoß wurde von Gabriel knapp am langen Pfosten vorbeigeschossen.

Sechs Minuten vor der Halbzeit dann doch noch das 0:3 für Traunstein, abermals nach einer schönen Kombination.

In der Halbzeit haben wir uns noch einmal eingeschworen und wollten unbedingt die zweite Hälfte für uns entscheiden. Unsere Kids versuchten immer wieder mit schnellen Kontersituationen über die außen zum Erfolg zu kommen, aber eine richtige Großchance sprang leider nicht heraus. So war es in der 45. und 57. Minute die individuelle Klasse der Traunsteiner, die mit den 0:4 und 0:5 den Endstand besorgten. Alles in allem war es aber eine gute Leistung unserer Jungs, auch wenn uns bewusst ist, dass Traunstein ihre beste Neun zum späteren Zeitpunkt nicht mehr auf dem Feld hatte. Wir können mit erhobenem Kopf in die kommenden Aufgaben der nächsten englischen Woche gehen, wenn es Sonntag zum schweren Auswärtsspiel bei 1860 Rosenheim und den Mittwoch darauf zum SV Pang jeweils auf Kunstrasen geht.

Kader: Luca Ravoiu, Georg Schandl, Silas Heider, Moritz Kleebauer, Gabriel Maier, Niklas Heid, Julian Kreuzpaintner, Noel Lakatos, Felix Grinzinger – Korbinian Gill, Quirin Aigner, Niklas Zehetner

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar