U23: Mattera kam, traf und siegte

Wichtiger 2:1-Erfolg zum Jahresabschluss in Teisendorf – Bircan vergibt Elfmeter

Der TSV Buchbach II überwintert in der Fußball-Bezirksliga Ost auf einem gesicherten Mittelfeldplatz: Der Mannschaft von Trainer Markus Nistler gelang am letzten Spieltag vor der Winterpause ein wichtiger 2:1-Erfolg beim TSV Teisendorf und hat sich so ein Fünf-Punktepolster auf den Relegationsplatz erarbeitet.

Manuel Mattera erzielte den Buchbach Siegtreffer in Teisendorf.

Auf dem tiefen und deswegen schwer bespielbaren Platz in Teisendorf haben die Gäste die Anfangsphase etwas verschlafen und so hätten sie sich nicht beschweren dürfen, wenn der Aufsteiger in der 15. Minute in Führung gegangen wäre, als ein Querpass den freistehenden Tobias Köck erreichte, der jedoch auch acht Metern am glänzend reagierenden Daniel Süßmaier scheiterte. Gerade als die Buchbacher U23 immer besser ins Spiel kam, fiel der Führungstreffer für die Gastgeber aber doch noch: Nach einem weiten Ball über die Viererkette war Timo Fritzenwenger eine Stiefelspitze vor dem herauslaufenden Süßmaier am Ball und lenkte so die Kugel in die Maschen. „Danach sind wir aber brutal gut zurückgekommen, haben sehr aggressiv gespielt und so auch verdient den Ausgleich erzielt“, freute sich Co-Trainer Süßmaier über den Treffer von Andreas Wittmann, der in der 32. Minute den Ausgleich markierte: Einen langen Ball von Tobi Gradl verlängerte Atakan Akdemir direkt auf Wittmann, der Keeper Patrick Brunold aus spitzem Winkel das Nachsehen gab. „Ein wirklich sehr schön herausgespielter Treffer“, so Süßmaier.

Nach dem Seitenwechsel dann die stärkste Phase der Rot-Weißen, die den Gegner regelrecht in dessen Hälfte einschnürten, daraus aber kein Kapital schlagen konnten. Und so konnten die Teisendorfer die Partie nach etwa einer Stunde wieder etwas offener gestalten, Chancen blieben allerdings weiterhin Mangelware. Richtig spannend wurde es dann erst wieder in der Schlussphase: Nach einem Foulspiel an Ali Bircan entschied Schiedsrichter Christian Kaiser in der 85. Minute auf Strafstoß für die Gäste, doch der Gefoulte scheiterte mit seinem durchschaubaren Versuch aus elf Metern an Brunold.  „Wir haben uns danach aber nicht aufgegeben oder die Köpfe hängen lassen, sondern waren sofort wieder da“, beschreibt Süßmaier die nächsten Minuten, in denen sich die Gäste noch den Dreier schnappten: Stefan Perovic erkämpfte sich an der Seitenlinie überragend den Ball, bediente Christian Sonnleitner, dessen Pass Manuel Mattera erreichte: Der Jungspund ließ dann gleich zwei Teisendorfer stehen und verwandelte in der ersten Minute der Nachspielzeit eiskalt zum 2:1 für die Buchbacher. Süßmaier: „Es war ein dreckiger, aber durchaus verdienter Sieg. Wir haben aus den letzten drei Spielen die sechs Punkte geholt, die wir uns vorgenommen haben und können so zufrieden in die Winterpause gehen.“

TSV Buchbach II: Süßmaier – Linner, Fischer, Batljan, Gradl – Mattera (90. + 1 Flores), Abazaj (72. Sonnleitner), Perovic, Wittmann (81. Weinzierl) – Akdemir – Bircan. Trainer: Nistler.

Tore: 1:0 Fritzenwenger (27.), 1:1 Wittmann (32.), 1:2 Mattera (90. + 1)

Schiedsrichter: Kaiser (Riedering)

Zuschauer: 100

Gelb: Pöllner, Gasser – Batljan, Fischer, Akdemir

Besonderheit: Bircan scheitert mit Foulelfmeter an Torhüter Brunold (85.)

Fotos und Text: © mb.presse, weitere Veröffentlichungen nur mit Zustimmung des Autors

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar