12.01.2020, D3-Jugend, Platz 3 von 10 in Waldkraiburg

Die D3-Jugend mit ihrem Trainer Michael Behrens bestritt ihr erstes Hallenturnier in diesem Winter. Mit 10 Teams wurde es wie erwartet ein ewig langes Turnier, das um 13.00 Uhr startete und erst nach 18.00 Uhr zu Ende war. Ausrichter war der K.F.F. Mettenheim. Wie hält man sich als Mannschaft fünf Stunden lang bei Laune? Das Beste ist, man gewinnt zunächst mal sein Auftaktspiel. In der eigenen Fünfer-Gruppe gelang dies durch einen 2:0-Sieg gegen Mettenheim II. Das war auch das einzige Spiel, wo man es sich bei einer Spielzeit von zehn Minuten erlauben konnte, nach fünf Minuten im Block zu wechseln. Weil mit fünf Feldspielern gespielt wurde und die Buchbacher fünf Auswechselspieler dabei hatten, bot sich das gegen einen schwachen Gegner an. Der zweite Block schoss dann auch die zwei Tore (Gabriel Timko und Ahmadi Gulestani). In den weiteren drei Vorrundenspielen spielte man taktisch sehr geschickt. Die Abwehr war fast unüberwindlich. Lukas und Benedikt Dietl sorgten als „Außenverteidiger“ dafür, dass für die Gegner auf den Außenbahnen kein Durchkommen war. Und dann hatte man ja auch noch Torhüter Maximilian Kamhuber, der in den sechs Turnierspielen nur einen einzigen Treffer hinnehmen musste. Im zweiten Spiel trotzte man dem späteren Turniersieger Vislbiburg-Haarbach beim 0:0 als einzige Mannschaft ein Unentschieden ab. Nachdem dann im dritten Spiel ein 2:1-Sieg gegen Pleiskirchen gelungen war, war die Tür zum Halbfinale einen Spalt offen. Pang als Gegner im letzten Vorrundenspiel hatte nach zwei Auftaktsiegen schon wie ein Turnierfavorit ausgeschaut, dann aber gegen Vilsbiburg-Haarbach verloren und war somit im „Entscheidungsspiel“ gegen Buchbach in der schlechteren Ausgangsposition. Den Buchbachern genügte ein Unentschieden. Wiederum taktisch geschickt hielt Buchbach das 0:0 bis zum Ende und war im Halbfinale, Pang nicht. Auch dort stand die Abwehr gegen Velden sicher, wenngleich auch vorn kein Tor gelang. Beim 7m-Schiessen brauchte es bis zur Entscheidung jeweils neun Schützen – mit dem besseren Ende für Velden. Buchbach haderte nicht lange mit dem Schicksal und sicherte sich mit einem 1:0-Sieg gegen Dorfen den dritten Platz.

von links: Philipp Klaar, Gabriel Timko, Dennis Drescher, Florian Futterknecht, Benedikt Dietl, Niklas Gerbl, Ahmadi Gulestani, Lukas Dietl, Lukas Tenelsen, Maximilian Kamhuber, Johannes Wagner

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar