F1 schreibt Krimi in Schwindegg

Die Whats-App Nachricht der Trainer am Vortag lautete: „Lasst uns die Hallensaison mit einer guten Platzierung abschließen!“ Sie waren zu demütig geworden, um nochmal den ganz großen Wurf in Erwägung zu ziehen. Zu oft war man in den letzten Wochen trotz souveräner Vorrundensiege, trotz Punktegleichstand und trotz toller Leistungen nur zweiter, dritter oder vierter Sieger geworden. Also ging es am Sonntag, dem 10.02.19 zum Cooldown – dem Jubiläumscup nach Schwindegg. Endlich mal nicht die erste Partie bestreiten müssen. Endlich mal ohne Aufregung in ein Turnier starten. Aber die Nervosität war diesmal ohnehin nicht das Problem – wir hatten ein ganz anderes… Die Kinder standen vollzählig in Schwindegg, aber die Trikots noch verträumt in einem Wäschekeller in Buchbach!

Durch die Verzögerung blieb keine Zeit für lange Aufwärmübungen und Gegneranalysen. Der Kopf war also frei und gerade so durchs rote Hemd gesteckt, da fand man sich auch schon in einer langen Schlange wieder und winkte brav den Zuschauern, denen man gerade vorgestellt wurde. Ihr erstes Spiel der Vorrunde gegen den FC Türkgücü Erding gewannen die Jungs durch ein Tor in der ersten und ein Tor in der letzten Minute mit 2:1. Auch in der zweiten Partie gegen den TSV Neumarkt St. Veit markierte Buchbach den ersten und den letzten Treffer – leider fielen dazwischen zwei Gegentore – 2:2. Die letzte Partie gegen die BSG Taufkirchen/Vils blieb torlos. Mit 5 Punkten stand man nun also im Halbfinale gegen den Gastgeber. Schwindegg stemmte sich tapfer gegen eine Niederlage, Buchbach vergab Chance um Chance, das Spiel endete mit 0:0 und musste im Siebenmeterschießen entschieden werden. Alle Kinder wollten die Verantwortung übernehmen, aber zunächst durften nur 5 von ihnen antreten. Nach den Tränchen kam der Jubel, denn alle 5 Schützen verwandelten sicher und unser Torwart hielt einen gegnerischen Schuss bravourös. Finale!

Es war das erste Mal, dass unsere Jungs namentlich vorgestellt und aufs Parkett gerufen wurden. Stolz wie Bolle standen sie da und wieder der BSG Taufkirchen/Vils gegenüber. Nach Anpfiff schenkte man sich nichts. Dem schnellen Rückstand folgte ein großer Fight mit einem platzierten Treffer zum Ausgleich. Aber die 10 Minuten reichten nicht, um einen Sieger zu ermitteln. Wieder Siebenmeterschießen. Wieder das große Zittern. Taufkirchen durfte beginnen. Unser Torwart hielt. Die folgenden 4 Schützen auf beiden Seiten verwandelten souverän. Unser Abwehrrecke musste also treffen, dann wären wir Sieger. Er trat an und schoss und traf und schrie und rannte los zur Ehrenrunde, aber die Szene wurde jäh gestoppt. Der Schiri hatte noch nicht angepfiffen. Das Tor zählte nicht. Der Schuss musste wiederholt werden. Der arme Junge, die armen Trainer, die armen, armen Eltern und Großeltern auf den Rängen! Er trat also wieder an und schoss wieder und traf wieder und schrie wieder und alle mit ihm mit, denn nun war es amtlich: der TSV Buchbach gewinnt den Jubiläumscup in Schwindegg, stellt sogar einen der Spieler des Turniers und entschädigt sich für alle knappen Niederlagen, für alle Latten- und Pfostentreffer und für alle Widrigkeiten der letzten Turniere.

Ihr habt es euch redlich verdient! Herzlichen Glückwunsch, Jungs!

 

Junioren-Hallenturniere des TSV Buchbach wieder ein voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende fanden in der Turnhalle des TSV Buchbach wieder Hallenturniere für F- bis C-Junioren statt. Insgesamt nahmen 42 Mannschaften aus 25 Vereinen teil. In 82 Spielen wurden 375 Tore erzielt. Für jede Leistungsstärke war in den einzelnen Altersstufen was dabei. Allen Beteiligten hat es riesig Spaß gemacht. Die meisten haben ihr Kommen auch für nächstes Jahr schon wieder zugesagt. Insbesondere das Turnier der C 1-Junioren war äußerst spannend. Die heimischen Jungs mussten im letzten Spiel gegen die SG Schonstett sieben Sekunden vor Schluss den Ausgleich hinnehmen und verpassten damit den Turniersieg äußerst knapp. Krönender Abschluss war das Turnier der D 1-Junioren am Sonntag Nachmittag. Gegen ausschließlich höherklassige Gegner gewannen die Jungs um Kapitän Luca Hübner alle vier Spiele und wurden hochverdient Turniersieger. Nachfolgend die jeweiligen Turniersieger:

 

F 1-Junioren – SV Aschau

F 2-Junioren – KFF Mettenheim

E 1-Junioren – TSV Trostberg

E 2-Junioren – SV Haarbach

D 1-Junioren – TSV Obertaufkirchen I

D 2-Junioren – SV Oberbergkirchen

D 3-Junioren – TSV Obertaufkirchen IV

C 1-Junioren – TSV Dorfen

C 2-Junioren – SV Oberbergkirchen

 

Der TSV Buchbach bedankt sich bei allen, die dafür gesorgt haben, dass das gesamte Turnier-Wochenende wieder ein voller Erfolg war, bei dem sich der Verein den Gästen bestens präsentiert hat. Ein besonderer Dank geht an das Organisations-Team um Willi Ganser, Jack Wandinger und Andreas Rabenseifner, die die einzelnen Turniere mit Ihren Mitstreitern bestens vorbereitet und durchgeführt haben.

 

F1-Junioren knapp vorbei am großen Coup

Die Hallensaison 2019 ist in vollem Gange und auch die U9 des TSV Buchbach spielt sich auf und ab durch die Turnhallen des Landkreises. Auf den 3. Platz des Turniers in Tüßling folgte ein unglücklicher und denkbar knapper 4. Platz bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften in Mühldorf. Am 1. Februar stand das Heimturnier in den eigenen vier Wänden auf dem Plan. Nachdem Moosen kurzfristig absagen musste, sprang glücklicherweise der SC 66 Rechtmehring als Ersatz ein und so konnte man im Turniermodus „jeder gegen jeden“ mit 5 gemeldeten Mannschaften starten. Bereits in der Hinrunde der aktuellen Spielzeit auf Rasen zeigte sich, dass unsere Jungs durchweg keine Frühstarter sind. Und sie bleiben Ihrer Linie treu. Nervös und leicht unkonzentriert starten sie in jedes Turnier anstatt sich auf ihre Stärken zu konzentrieren und von Beginn an zu zeigen, was sie eigentlich auf dem Kasten haben. So auch in der ersten Begegnung gegen Aschau. Zwar fand das Spiel ausschließlich in der gegnerischen Hälfte statt, aber Chance um Chance wurde vertan oder nicht kaltschnäuzig genug zu Ende gespielt und so fiel kurz vor Ende der 10-minütigen Spielzeit der Ball vor die Füße des recht starken Aschauer Stürmers, der zwei Haken schlug und eiskalt auf der falschen Seite einnetzte. Mit dieser 0:1 Niederlage im Rücken hieß es nun, sich den Mund abzuputzen und weiter zu machen, obwohl der Turniersieg schon in leichte Ferne gerückt war. Aber die Jungs zogen sich recht schnell aus dem Tief und gewannen Ihre Partien gegen Rechtmehring und Obertaufkirchen nicht überdeutlich aber dennoch relativ ungefährdet mit 1:0 und 2:0. Endlich warmgespielt und wieder selbstsicher ging es in die letzte Begegnung gegen Schwindegg, in der unsere Kids ihre beste Turnierleistung zeigten und laut umjubelt mit 2:1 gewannen. Dank der Schützenhilfe von Rechtmehring, welches Aschau mit 1:0 besiegte, stand man nun punktgleich mit den Veilchen da. Der direkte Vergleich musste herangezogen werden und… stimmt… da war ja dieses eine unnötige Gegentor. Die Jungs mussten sich mit der Silbermedaille zufrieden geben aber waren prima Gastgeber.

Tore: Quentin (3), Wenzel (2)

Am Sonntag, dem 10.02.2019 geht es in das letzte geplante Hallenturnier nach Schwindegg bevor es endlich Frühling werden darf und wir wieder raus an die frische Luft kommen.

 

Kobler Treppenbau und Trachten Stoiber beschenken die F-Jugend

Am 23.11.2018 fand in der Turnhalle Buchbach die alljährliche Abschlussfeier der F-Junioren des TSV Buchbach statt. Zunächst fanden die Trainer der F2 – Michael Pflanz und Alex Hübner – ein paar Worte über die vergangene Spielzeit. Anschließend folgte die Ansprache der F1 Trainer Christoph Kobler und Thomas Hartmann. Der aufmerksame Zuhörer erfuhr etwas über die Trainingsbeteiligung, die Spielergebnisse, den Ausblick auf die Hallensaison und etliche Leute, denen gedankt wurde. Der ungeduldige kleine Fußballspieler hingegen hatte vielmehr Interesse daran, wann das Gerede ein Ende hätte und was denn in den Geschenketüten versteckt wäre. Aber das Warten wurde reichlich belohnt! Neben ein paar Süßigkeiten gab es für jedes der 30 Kinder eine Fleecemütze der Firma Trachten Stoiber aus Ranoldsberg und ein paar Hummel-Fußballhandschuhe, gesponsert von der Firma Kobler Treppenbau aus Buchbach. Die Freude war groß und die Kicker reihten sich artig zum Dankeschön-Foto auf. Anschließend gab es Pizza von der Bäckerei Wenzl aus Ranoldsberg. Nachdem sich die Kinder in der Turnhalle ausgetobt und die Eltern ausgeratscht hatten, wurde aufgeräumt und alle gingen zufrieden heim. Es war ein rundum gelungener Abend der wiedereinmal zeigte, wie schön es ist, im TSV und damit in einer funktionierenden Vereinsgemeinschaft integriert zu sein.

D1 Vorrunde: 10 Spiele – 10 Siege

Alles war vorbereitet für das Spitzenspiel, Tabellenführer TSV Obertaufkirchen gegen den Tabellenzweiten JFG FC Bavaria Isengau. Da unsere Mannschaft eigentlich schon 2 Wochen zuvor ihr letztes Punktspiel hatte, konnte man zur Vorbereitung auf das Top Duell, die JFG FC Holzland (Tabellenzweiter in der Kreisliga) als Testspielgegner gewinnen, um weiter im Flow zu bleiben. Mit einer ansprechenden Leistung konnten wir auch dieses Spiel mit 2:0 siegreich gestalten.
Somit waren wir gewappnet und heiß, um mit einem Sieg gegen Isengau die Herbstmeisterschaft einzufahren. Doch dann kam am Freitagnachmittag, rund 20 Stunden vor dem Anpfiff der Anruf vom Isengauer Trainer, dass ihm 5 Stammspieler krankheitsbedingt ausfallen und er deshalb das Spiel auf 2019 verschieben möchte. Das war für uns natürlich sehr bitter, weil wir mit diesen riesen Lauf sehr gerne gespielt hätten. Da uns aber Isengau bei der ersten Verlegung entgegenkam und wir natürlich ein Spitzenspiel spielen wollten, haben wir der Verlegung zugestimmt. Somit kommt es in der Rückrunde gleich zweimal zum Duell gegen Isengau.
Aber unsere Jungs wollten kicken und so ging es anstatt zum Spiel in die Turnhalle zur ersten Halleneinheit. Schließlich beginnt am Samstag 1.12. die Hallensaison mit dem ersten Turnier in Garching a. d. Alz.

C1 wird Herbstmeister!!!

Am 9. November ging es für die C-Junioren des TSV Buchbach mit dem Vereinsbus zum letzten Hinrundenspiel zur SG Peterskirchen/Tacherting/ Engelsberg nach Tacherting. Die Ausgangssituation hätte besser sein können, denn an diesem Freitag meldete sich Feldspieler Julian R. verletzt, der die meisten der bisherigen Spiele einen sicheren Rückhalt als Ersatztorwart für die langzeitverletzten Maxi und Florian W. abgegeben hatte. So musste wieder improvisiert werden und die Entscheidung fiel diesmal auf Moritz, der sich der bislang gänzlich unbekannten Herausforderung als Torhüter stellte. Die Devise für die Mannschaft klar: den Ball vom Tor fernhalten! Heute ging es jedoch gegen ein Team, das die letzten 5 Spiele ungeschlagen und somit voll im Lauf war.

 

Unsere Jungs in den roten Trikots nahmen die Aufgabe allerdings selbstbewusst an. Es entwickelte sich ein Spiel in dem man bei jedem Zweikampf um den Ausgang fieberte, in der Anfangsphase ein Match auf Augenhöhe. Buchbach mit vertikalen Bällen nach vorne auf der Suche nach dem direkten Weg zum Tor, die Heim-SG auf der Suche nach ihrer spielerischen Linie. Etwas überraschend dann in der 11. Minute das 0:1, als ein Einwurf schnell auf Luan ausgeführt wurde, dieser zielstrebig in den Strafraum zog und die Kugel vom 5er Eck kurz unter die Latte ballerte. Die Führung brachte jedoch v.a. Ruhe ins Spiel der Tachertinger, die nun strukturiert aufzubauen versuchten und mit schnellen Spielverlagerungen und sicherem Passspiel äußerst gefährlich wurden. Plötzlich allerdings wieder Emil allein vor dem Tor der Heimmannschaft, doch er scheitert am herauseilenden Torwart. Die Buchbacher Abwehr nun stark unter Druck, doch ein durchdringen gibt es erst in Minute 20: die Heimelf steckt in den Lauf des blitzschnellen Stürmers durch, der Moritz im eins gegen eins keine Chance lässt. Der nicht unverdiente Ausgleich. Die SG nun mit dem Willen die Führung zu übernehmen und Buchbach ausschließlich mit Befreiungsschlägen, die nur für kurze Entlastung sorgen. Mit dem Unentschieden geht es in die Pause – durchatmen!

 

Die Spielanteile sollten sich in Hälfte zwei gravierend ändern. Buchbach nun spielbestimmend, mit sicherem Kombinationsspiel und kreativen Ansätzen auf dem Weg zum Tor. Einige gute Aktionen, vorwiegend über den Flügel bleiben leider ungenutzt. Die Heimmannschaft nun jedoch kaum mehr gefährlich, die weinigen Versuche prallen an der heute herausragend starken Viererkette ab. Die Buchbacher Ersatzspieler ersetzen ihre Mitspieler eins zu eins und sorgen für frischen Wind im Spiel. Am Ende dieses heißen Tanzes denke ich wären beide Trainer mit der Punkteteilung zufrieden gewesen, nicht jedoch die Buchbacher Jungs, die hungrig blieben – v.a. Kapitän Johannes! 3 Minuten vor Schluss drängt er im Dribbling nach vorne, fasst sich in ca. 25 m Torentfernung ein Herz und schließt platziert zum 1:2 ab! Der Jubel bei den Gästen ob dieses Traumtores grenzenlos und die verbleibenden Minuten brachte man auch noch sicher über die Zeit. Mit so einem fulminanten Spiel geht man gerne in die Winterpause…

 

…und das auch noch als Tabellenerster und Herbstmeister! Der FC Mühldorf verspielt am Samstag eine 4:0 Führung und trennt sich mit der JFG Holzland unentschieden!

 

Großes Kompliment an die Jungs der neu geformten Mannschaft aus Obertaufkirchen, Schwindegg, Grüntegernbach und Buchbach – eine disziplinierte, konzentrierte und kämpferisch starke Hinrunde, die Freude auf mehr macht! Ein toller Haufen! Weiter so!

Pl. Verein Sp. S U N Torv. Diff. Pkt.
1 TSV Buchbach 11 8 1 2 36:14 22 25
2 FC Mühldorf e.V. 11 7 3 1 45:14 31 24
3 FC Töging 10 6 3 1 32:12 20 21
4 SV Wacker Burghausen III 11 6 2 3 29:17 12 20
5 JFG Halsbachtal 10 4 3 3 20:24 -4 15
6 JFG FC Holzland/​Inn 10 4 2 4 20:28 -8 14
7 SG Petersk./​TachertingEngelsberg 11 4 2 5 16:19 -3 14
8 SV Unterneukirchen 11 3 4 4 22:20 2 13
9 SG Marktl/​Haim./​Stammh./​Raitenhas. 11 4 1 6 24:27 -3 13
10 SG Reichertsh.-Ramsau/​Gars/​Rechtm. 10 3 3 4 16:25 -9 12
11 SG Schnaitsee/​Grünthal/​Waldhausen 10 1 1 8 15:42 -27 4
12 SG Polling/​Tüßling 10 0 1 9 09:42 -33 1

D1 Endspiel um Herbstmeisterschaft am 24.11.

DJK SV Raitenhaslach : TSV Obertaufkirchen I 0:6 (0:4)

Zum vorletzten Vorrundenspiel trat unsere D1 die weiteste Reise an und fuhr 70 km nach Raitenhaslach. Gegen den Aufsteiger sollten unsere Buben mit spielerischen Mitteln und Tempo über die Außen den Gegner nicht aufkommen lassen und so dominieren.
Bereits in der ersten Minute zeigten die Rothosen auf, dass es heute nur einen Sieger geben wird und zwar die U13 vom TSV Obertaufkirchen. Unser Rechtsverteidiger Ben schaltete sich nach vorne mit ein und spielte einen perfekten Pass in die Spitze wo Luca gestartet war und unbedrängt zum 1:0 einschieben konnte (1. Min.).
Bereits in der 10. Minute stand Julian dort, wo ein Stürmer zu stehen hat und konnte den Abpraller vom Torwart locker einschieben. Vorausgegangen war eine sehr gute Aktion von Lenze, der aus halblinker Position gut abzog. Acht Minuten später hatte Lenze das Ziel besser anvisiert und netzte eiskalt zum 3:0 ein (18. Min.). In der 22. Minute konnte dann Lenze einen gehaltenen Schuss von Luca via Abstauber über die Linie drücken.
Mit dem 4:0 nach 22 Minuten war es Zeit die ersten Auswechslungen zu tätigen, sowie die Chance zu nutzen, manche Spieler auf einer anderen Position zu testen. Somit war dies auch der Halbzeitstand.
Die zweite Halbzeit begann zwar ohne Tore, aber für uns Trainer war dies sehr aufschlussreich, wie manche Spieler auf den ungewohnten Positionen klarkommen. Kurz nach seinem Rückwechsel erzielte Luca nach sehenswerter Kombination via Doppelpass mit Julian das 5:0 (42. Min.). Dem setzte in der 45. Minute Lorenz S. noch einen drauf, als er sich an der Mittellinie ein Herz fasste und zum Alleingang ansetzte, welchen er mit einem trockenen Rechtsschuss in die Maschen abschloss.
Somit war die Pflichtaufgabe erfüllt, um als Spitzenreiter am 24.11. um 11 Uhr in Weidenbach gegen die JFG FC Bavaria Isengau ins Finalspiel um die Herbstmeisterschaft zu gehen. Über zahlreiche Unterstützung unserer U13 würden sich die Buben bestimmt freuen.

Kader: Lukas Zankl, Lorenz Soyer, Tobias Reithmeier, Behrendt Ben, Felix Lentfellner, Luca Hübner, Dominik Waltl, Lorenz Grill, Julian Kreuzpaintner – Lukas Seisenberger, Lorenz Thalmeier

Tore: Luca Hübner (2), Lorenz Grill (2), Julian Kreuzpaintner, Lorenz Soyer

F1 mit strahlend weißer Weste

Im letzten Spiel der Herbstrunde 2018 traten die U9-Junioren des TSV Buchbach am 25.10.2018 vor heimischem Publikum gegen den DJK SV Pleiskirchen an. Bis auf Mühldorf hatten unsere Gäste alle ihre bisherigen Gegner bezwungen und der Aufmarsch der körperlich groß gewachsenen Jungen ließ erahnen: hier besuchen uns keine Anfänger. In den eigenen Reihen fehlte uns ein Spieler komplett, ein Weiterer plagte sich mit einer noch nicht ausgeheilten Verletzung und sollte zunächst geschont werden. 8 Kicker waren fit aber Buchbach startete nervös und die erste große Chance gehörte den Gästen – hervorragend gehalten von unserem starken Schlussmann. In den folgenden 10 Minuten entwickelte sich eine muntere Partie mit Ballgewinnen und –verlusten auf beiden Seiten, bis ein toller Spielzug mit einem beherzten Schuss beendet wurde, der das 1:0 für Buchbach bedeutete. Nach dem Anstoß entstand sofort eine Riesenchance für die Pleiskirchener, die in dieser Phase an unserem schier unüberwindbaren Torwart verzweifelten. Chance um Chance fing er ab und ermöglichte so unserem Sturm, vorne befreit anzugreifen und das 2:0 zu schießen. Im weiteren Verlauf kam es, wie es kommen musste – wenn Buchbach die ersten zwei Tore im Rücken hat, wird es sehr schwer für den Rivalen. Die Torschützen wechselten sich ab – mit 7:0 ging es in die Pause.

Nun wurde rotiert: der Torwart zum Feldspieler, der Mittelfeldmann in die Abwehr, der Abwehrchef ins Tor aber die Jungs starteten auch in der neuen Formation sofort wieder mit einem ganz knapp über die Latte zischenden Torabschluss. Wenn der nicht klappt, klappt der Nächste – und es folgten 4 weitere sehr gute Chancen aus denen drei Tore entstanden. Pleiskirchen mit 10:0 längst geschlagen, bejubelte kurz vor Ende noch ein Tor durch einen Fernschuss, aber das letzte Wort hatte Buchbach: mit 11:1 beendete die F1 ihre makellose Vorrunde und darf sich verdient „Herbstmeister“ nennen.

Tore: Quentin (5), Elias M. (2), Maxi (2), Wenzel (2)