Abschlussfahrt der D-Junioren

Als die beiden Trainer der D-Junioren Maxi Arlt und Daniel Hübner während deren Abschlussrede auf das vergangene Jahr zurückblickten und die einzelnen Spieler nach vorne holten um ein kleines Abschlussgeschenk zu überreichen, wurden den Trainern noch einmal bewusst, dass dies schon eine, entschuldigen Sie den Ausdruck, „geile Mannschaft“ war.

Die Kreisklassensaison wurde mit einem guten vierten Tabellenplatz abgeschlossen. Ärgerlich ist es allerdings, dass am letzten Spieltag gegen die JFG Isengau, obwohl es möglich gewesen wäre, nicht gepunktet werden konnte. Sonst hätten wir gegen jeden Gegner in dieser Saison mindestens einen Punkt geholt.

Dafür war die Abschlussfahrt ein rundum gelungener Tag. Wie heißt es so schön, wenn Englein reisen… So reisten die D-Junioren bei strahlenden Sonnenschein bei rund 30 Grad am Vormittag nach Ampfing, um die D2 dort beim letzten Punktspiel zu unterstützen. Trotz der Überlegenheit ging das Spiel leider verloren. Im Anschluss ging es komplett zum Gasthaus Hinterecker zum Mittagessen, wo dann auch die oben angesprochenen Abschlussrede abgehalten wurde.
Am Nachmittag ging es auf die längste Burganlage Europas nach Burghausen. Dort durften wir eine Führung genießen und wurden in die Abläufe der damaligen Wachmänner und deren Wachgänge eingeführt. Es war definitiv eine beeindruckende Führung. Im Anschluss ging es zum, am Fuße der Burg gelegenen Wöhrsee zum Baden, Bootfahren oder einfach ein kühles Getränk zu genießen. Danke hierbei noch einmal an die Ansagerin des Wöhrsees, welche durch ihre energischen Zurechtweisungen unserer falsch fahrenden Ruderboote, dem an Ufer zurückgebliebenen dadurch immer mitteilte, wann wieder eines unserer Boote zurückkam… 😉
Ausgeklungen ist der wunderbare Ausflug im Biergarten des Loaner Weihers, wo dann noch das ein oder andere Spiel der vergangenen Saison analysiert wurde.
Zuletzt möchten wir, Maxi und ich, uns für die tolle Saison bedanken. Danke an die Kids, welche immer voll mitgezogen haben. Danke an die Eltern, die immer da waren, wenn wieder einmal ein Kuchen gebraucht wurde oder die Trikots zum Waschen waren. Zuletzt natürlich auch einen Dank an die Abteilung und davon vor allem an Helmut Laggerbauer, der immer für ein offenes Ohr zur Verfügung stand. Und zu allerletzt danke an Gino und Sigi, die die Plätze immer im perfekten Zustand gebracht und top aufgestreut haben, so dass die Kids immer optimale Bedingungen vorfanden.

Euer Trainerteam Maxi und Daniel

Trainerausbildung TSV Buchbach

Am 6.1.18 startete beim TSV Buchbach im Rahmen von „BFV on Tour“ die dezentrale Ausbildung zum Trainer „C-Breitensport Profil Kinder und Jugend“. 16 Trainer-Anwärter aus Buchbach, Obertaufkirchen, Velden, Aschau, Reichertsheim, Grüntegernbach, Schwindegg und Neumarkt-St. Veit nahmen daran teil. Der Kurs wurde von Buchbachs sportlichem
Leiter Junioren, Helmut Laggerbauer, geleitet.

Bei insgesamt 23 Terminen am Abend bzw. am Wochenende wurde das theoretische und praktische Wissen für eine erfolgreiche Arbeit als Fußballtrainer insbesondere bei Kindern und Jugendlichen vermittelt. Neben den Fußballthemen waren auch noch einige andere Hürden zu nehmen wie z.B. die Schiedsrichterprüfung, eine Hospitation am DFB-Stützpunkt
Mühldorf bzw. Edling oder ein Erste-Hilfe-Kurs.

Nach nur etwas mehr als vier Monaten wurde nun vor der Prüfungskommission um Hannes Salberg (Wolfratshausen), Gerhard Roth (Bad Heilbrunn) und Helmut Laggerbauer die Prüfung abgelegt. Neben einer mündlichen und schriftlichen Prüfung musste zu Beginn auch ein Nachweis über das Eigenkönnen erbracht werden. Wichtigster Teil des Prüfungsabschnittes war die Durchführung einer Trainingseinheit mit den D- oder E-Jugendlichen der Partnervereine TSV Buchbach/TSV Obertaufkirchen. Schließlich absolvierten alle die Prüfung erfolgreich und sind jetzt ausgebildete „Trainer C-Breitensport Profil Kinder und Jugend“.

„Die Ausbildung in der kurzen Zeit war mega-stressig, aber wir können allen Trainern nur ans Herz legen, die Ausbildung in Angriff zu nehmen“, erklärten alle Teilnehmer unisono. „Die Trainer-Anwärter in Buchbach waren bestens vorbereitet. „Mein Dank gilt meinem Kollegen Helmut Laggerbauer für diese hervorragende Ausbildung“, so Hannes Salberg, Vorsitzender der Prüfungskommission.

Die frisch gebackenen Trainer mit ihren Ausbildern: (stehend v.l.n.r.): Gerhard Roth (Prüfer), Andreas Rabenseifner, Zlatko Pemp, Florian Leins, Daniel Hübner, Thomas Binsteiner, Maximilian Arlt, Horst Winterer, Christian Matschi, Stefan Scharinger und Helmut Laggerbauer (Ausbilder) – (knieend v.l.n.r.): Denis Fomin, Herbert Höller, Martin Trojowski, Christoph Kobler, Stephan Kumpfmüller, Stefan Holzinger und Michael Behrens. Foto (hai)

Jugend-Sommerfest TSV Buchbach

(hai) Kürzlich fand unter dem Motto „Sport und Spaß für Klein und Groß“ ein Sommerfest für die Fußball-Jugend des TSV Buchbach und des TSV Obertaufkirchen statt.

Die Jugendlichen besiegten die Regionalligaspieler beim Tauziehen klar

Bei strahlendem Sonnenschein, war vom späten Vormittag bis zum frühen Abend so einiges geboten in der Buchbacher SMR-Arena. Turniere im Soccer-Court für die Gruppe „Ballgewöhnung“ und G- bzw. F-Junioren, Turniere auf Rasen für E- und D-Junioren und Beach-Soccer-Turniere für die B-Juniorinnen sowie C-, B- und A-Junioren. Daneben konnten je nach Alter zwei verschiedene Fußballabzeichen des DFB erworben werden. Zudem konnte die Schussgeschwindigkeit gemessen, sowie an der Torwand die eigene Zielsicherheit getestet werden. Moderiert wurde auf den Plätzen von Regionalliga-Stadionsprecher, Thomas (Föcki) Föckersberger und seinem jungen Helfer Josef Grill. Aber neben dem fußballerischen Aspekt gab es auch ein tolles Rahmenprogrammn. Bereits am Vormittag konnten die Eltern in dem von Gabi Hanslmaier organisierten „Basar“ gut erhaltene Fußballkleidung oder -schuhe erwerben. Die Hüpfburg war immer belagert, und insbesondere die Mädchen von den Schminkkünsten von  Eva und Luzia sichtlich angetan. Viel zu tun hatte der Luftballon-Künstler, der fast vier Stunden ununterbrochen Kunstwerke für die Kids fertigte. Auch die Tanzkinder der TSV-Bubaria durften ihr Können zeigen. So ernteten die „Unicorns“ (Mädels im Alter von 3 bis 6 Jahren), trainiert von Sarah Neubauer und Alex Wagner sehr viel Beifall. Auch die  älteren „Sunshine Kids“ und „Bubarinis“, trainiert von Inge Schimanski, Astrid und Melanie Bögl sowie Birgit und Sonja Reithmaier begeisterten die zahlreichen Zuschauer mit ihren Auftritten. Am Nachmittag kamen dann auch einige Regionalliga-Spieler vorbei. Sie gaben Autogramme und besuchten zusammen mit den Kids die einzelnen Stationen. Ein Highlight des Tages war sicherlich das Tauziehen der Spieler der „Ersten“ gegen die Kinder. In beiden Versuchen siegten klar die Kinder, deren Freude darüber natürlich riesengroß war. Zum Ende der Veranstaltung wurden dann zuerst rd. 150 Luftballons in den Vereinsfarben rot und weiß gen Himmel geschickt. Der Ballon, der am weitesten fliegt, wird Mitte September prämiert.

Die Burschen und Mädel in allen Alterklassen waren mit Feuereifer dabei

Moderiert von „Föcki“ wurden dann noch alle Mannschaften vorgestellt, bevor zum Abschluss mit Roland „Doktor“ Landenhammer und Michael Geiringer zwei verdiente Jugendtrainer von Günther Grübl und Georg Hanslmaier verabschiedet wurden. „Ich möchte mich bei allen herzlich bedanken, die sich in die Organisation eingebracht, und auch heute unermüdlich geholfen haben. Es war ein tolles Ereignis für Klein und Groß. Das schreit förmlich nach einer Wiederholung im nächsten Jahr“, so Buchbachs Abteilungsleiter Günther Grübl.

Die beiden nunmehr ehemaligen Jugendtrainer Roland Lantenhammer und Michael Geiringer wurden für ihr jahre- bzw. jahrzehntelanges Engagement geehrt (v.l.n.r.): Sportlicher Leiter -Senioren- Georg Hanslmaier, Roland Lantenhammer, Abteilungsleiter Günther Grübl, Michael Geiringer und sportlicher Leiter -Jugend-, Helmut Laggerbauer

F-Junioren Meister 2018

Intensivem und effektivem Training während der Hallensaison Anfang des Jahres, sowie sehr starken Platzierungen bei den Hallenturnieren, folgte eine optimale Vorbereitung im Frühjahr, welche der Mannschaft bereits bei den Testspielen anzusehen war. Die Trainingseinheiten waren fast immer zu hundert Prozent besucht, so dass die Trainer ein auf das Team zugeschnittenes Training intensivieren konnten und somit die Mannschaft ihr gesamtes potential abrufen konnte.

Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, immer die volle Leistung abzurufen und zumindest die Hälfte der Spiele als Sieger vom Platz zu gehen. Gleich zum Saisonauftakt durften wir bei der großen Jugendsaisoneröffnung im Stadion antreten. Der TSV Obertaufkirchen verlangte uns anfangs alles ab, doch konnten wir am Ende doch mit einen 6:2 Sieg durchsetzen und somit war der erste Schritt zum Ziel getan.

Da war das zweite Spiel noch eine etwas größere Herausforderung. Noch im Jahr davor konnten wir in Polling einen Kantersieg heimfahren, doch dieses Mal sah dies ganz anders aus. Wir selbst mussten das Spiel aufgrund einer internen Feier auf den ungeliebten sehr frühen Samstagvormittag verlegen und genauso spielten wir Anfangs auch. Somit lagen wir in der Halbzeit dann auch mit 1:2 hinten. Jedoch bewiesen wir Moral und steigerten uns so, dass wir am Ende noch mit einem 3:2 Sieg nach Hause fahren konnten.

So fuhren wir mit zwei Siegen aus zwei Spielen und einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen zum nächsten Auswärtsspiel nach Unterreit zum TSV Grünthal. Hier war es unsere Abwehr, die mal zeigte, wie man Tore schießt, wenn es der Angriff mal nicht tat und so gewannen wir auch hier verdient mit 4:1.

Nun kam es zuhause zum Derby gegen den SV Schwindegg und zu unserem schwersten Spiel der Saison. Das gesamte Spiel war sehr ausgeglichen und auf beiden Seiten kam es zu hochkarätigen Chancen. Beide Torhüter waren in Hochform und lieferten eine tolle Leistung ab. Doch am Schluss brachte unsere Kaltschnäuzigkeit, sowie unser Siegeswille

den Erfolg. Mit einem 5:2 Heimsieg sicherten wir uns den Derbysieg gegen den SV Schwindegg.

Mit vier siegen in Folge traten wir mit stolzer Brust in unserem letzten Heimspiel gegen den SV Waldhausen an. Von Beginn an zeigten wir, wer Herr im Hause ist und gingen schnell mit 3:0 in Führung ehe ein Eigentor den Gegner wieder etwas rankommen lies. Danach traten wir wieder sehr geordnet und diszipliniert auf und bauten den Vorsprung auf 5:1 aus. Dann testeten wir und wechselten mehrmals. So kam es, dass auch der SV Waldhausen zu Chancen kam und diese auch nutzen konnte. Doch dem 6:3 Heimsieg tat dies nichts ab.

Die Kids wussten bereits, dass Ihnen die Meisterschaft keiner mehr nehmen konnte. Doch die Jungs wollten beweisen, dass keine Zweifel am verdienten Erfolg bestünden und nur mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel eine makellose Runde gezeigt werden konnte. Und genau mit dieser Einstellung trat die Mannschaft bei ihrem letzten Spiel in Schnaitsee an und legte einen 9:3 Kantersieg hin, welcher auch in der Höhe verdient war.

Fazit: Ziel überkompensiert. Danke Jungs!

Mannschaft:

Simon, Yusuf, Julius, Maxi, Quentin, Lukas, Luis, Christoph, Magnus, Elijah, Edim, Raphael

Trainer: Martin Bayer, Thomas Hartmann

F-Junioren auch im letzten Spiel ohne Punktverlust

Zum letzten Spiel der Runde durfte unsere U9 am Samstagmorgen beim TSV Schnaitsee antreten und sie tat dies auch noch sehr beindruckend. Beim vorigen Spiel so früh am Morgen hatte unsere Mannschaft die ersten Minuten verschlafen. Dies wurde bei diesem Spiel Eindrucksvoll abgestellt.

Von Beginn an stand unsere Abwehr hervorragend und wir konnten von hinten heraus das Spiel aufbauen. Die Laufbereitschaft des gesamten Teams war großartig und so war immer eine Anspielstation frei. So dauert es auch nicht lange bis das verdiente 1:0 für den TSV Buchbach fiel. Zu diesem Zeitpunkt konnten sich der TSV Schnaitsee schwer aus der Bedrängnis befreien und hatte alle Mühe die Angriffe unserer Jungs abzuwehren. Nach einem feinen Abspiel aus dem Mittelfeld in den Lauf unseres Stürmers landete dann der Ball zum 2:0 im Netzt der Heimmannschaft aus Schnaitsee. Danach hatte auch der TSV Schnaitsee ein paar Angriffe starten können, welche aber durch unsere Abwehr im Keim erstickt oder am Ende durch unseren hervorragend aufgelegten Torhüter verhindert wurden. Nun ging es aber Schlag auf Schlag und wir konnten den Vorsprung zur Halbzeit sogar auf 6:0 aus Sicht des TSV Buchbach ausbauen.

Nach der Pause wurde dann erstmal kräftig gewechselt und einige Variationen ausprobiert, so dass es nun ein etwas ausgeglicheneres Spiel wurde. So konnte der TSV Schnaitsee auf 2:6 verkürzen. Wir mussten dann reagieren und stellten nochmals etwas um und spielten nun wieder unser gewohntes System, somit setzten wir mit teils beindruckendem Kombinationen den Gegner wieder stark unter Druck und erhöhten auf 8:2 für uns. Eine Unachtsamkeit lies den TSV Schnaitsee wieder um ein Tor auf 3:8 ran kommen, doch kurz vor Schluss waren es wiederum unsere Jungs, welche den hoch verdienten 9:3 Schlusspunkt setzten.

Fazit: Im letzten Spiel der Runde hat unsere U9 eine sehr beindruckende Leistung abgerufen und sowie Kampfgeist bewiesen, sowie Spielstärke durch schöne Kombinationen gezeigt.

 

Tore: Maxi (2), Yusuf (1), Simon(1), Quentin (3), Christoph (2)

Mannschaft:

Simon, Yusuf, Julius, Maxi, Quentin, Lukas, Christoph, Magnus, Elijah

Trainer: Martin Bayer, Thomas Hartmann

DFB-Regionalauswahl Südbayern

Am vergangenen Mittwoch fand in der Buchbacher SMR-Arena ein Freundschaftsspiel zwischen der DFB-Regionalauswahl Südbayern und dem FC Ingolstadt 04 (U13) statt. Rund 100 Zuschauer verfolgten das Spiel, moderiert von Regionalliga-Stadionsprecher Thomas Föckersberger, und boten den Nachwuchskickern einen tollen Rahmen. Die von Markus Michel und Helmut Laggerbauer gecoachte Südbayern-Auswahl dominierte über die gesamt Spielzeit von 70 Minuten, und siegte am Ende deutlich mit 7 : 0. Die Auswahlspieler waren den gleichaltrigen Ingolstädtern körperlich überlegen, und überzeugten durch schönen Kombinationsfußball. Bereits nach 15 Minuten stand es 4 : 0 durch drei Tore von Lukas Adamhuber (Wacker Burghausen) und einem Treffer von Mahammad Tofiq (SV Schalding-Heining). Kurz vor der Halbzeit erhöhte Sebastian Hafner (SBC Traunstein) auf 5 : 0. Nach der Pause verflachte das Spiel etwas. In den letzten Minuten verschärften die Auswahlmannschaft nochmal das Tempo, und erzielten prompt durch  Jason Osei Tutu (FC Ergolding) und Daniel Brem (SpVgg Landshut) die Treffer sechs und sieben. DFB-Stützpunktkoordinator Peter Wimmer war angetan von den sehr guten Bedingungen und dem regen Zuschauer-Interesse. „Es freut mich sehr, dass der TSV Buchbach mit seinem Jugendkonzept auch in der Jugendarbeit immer erfolgreicher wird, und mit Helmut Laggerbauer und seinen Mitstreitern kompetente und sachkundige Leute in sein Team geholt hat. Die Rahmenbedingungen waren hervorragend. Wir kommen sehr gerne wieder, und wünschen dem TSV Buchbach mit allen Mannschaften weiterhin viel Erfolg“, so Wimmer.
Die DFB-Regionalauswahl Südbayern mit ihrem Trainer Helmut Laggerbauer (hinten rechts)

G-Junioren gegen Kraiburg und Burghausen

Am Donnerstag, dem 14.06.2018 trat die U7 des TSV Buchbach zum Gastspiel in Kraiburg an. Man hatte sich viel vorgenommen und so ging es schon unmittelbar nach Anpfiff mit Volldampf auf das gegnerische Tor zu. Der Plan ging auf. Nach 30 Sekunden führte unsere Mannschaft mit 0:1. Kraiburg war wach. In der Folge gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Unsere kleinen Kicker betrieben einen wahnsinnigen Aufwand, gingen weite Wege, warfen ein und traten Ecken wie aufgedreht. Trotzdem kassierten sie kurz vor Ende der ersten Halbzeit durch einen misslungenen Abstoß den Ausgleich. Nach der Pause rächte sich das Laufpensum der ersten Hälfte. Wir wirkten etwas müde und unkonzentriert. Unsere Abwehr parierte einige gegnerische Ecken ganz großartig, die Konter wurden aber nicht konsequent genug zu Ende gespielt. Kraiburg agierte insgesamt etwas cleverer, stellte einen Stürmer in der Spitze ab und bediente ihn mit weiten Bällen. Einer seiner Schüsse saß dann leider. In den Schlussminuten drängten wir nochmals auf den Ausgleich, verpassten aber immer knapp. Ein Remis wäre durchaus verdient gewesen aber es sollte wohl nicht sein.

Eine gute Woche später, am 23.06.2018 empfingen wir Gäste aus Burghausen. Ein großer Name warf seine Schatten voraus aber wir mussten uns ganz und gar nicht verstecken. Im Gegenteil. Der TSV Buchbach war das eindeutig bessere Team. Die Mannschaft hielt großartig zusammen, zeigte seine Stärken und gewann hochverdient mit 6:1. Super gemacht, Kids!

Tor in Kraiburg: Jonah

Tore in Buchbach: Tunahan (1), Elias (1), Wenzel (4)

U9 siegt in Polling und Grünthal

Vor den Pfingstferien mussten unsere F-Junioren gleich zweimal auswärts ran und schlugen sich dort auch bravourös. Somit bleiben wir weiterhin ohne Punktverlust.

Das Spiel in Polling musste aufgrund einer Veranstaltung auf den sehr frühen Samstag verschoben werden, was unseren Jungs nicht unbedingt entgegen kam. Die Kids taten sich anfangs sehr schwer und verschliefen fast die erste Halbzeit. Der 2:1 Habzeitstand aus unserer Sicht war eher schmeichelhaft und wir mussten in der zweiten Hälfte kräftig zulegen, was wir dann auch taten aber zunächst waren es die Pollinger, welche zum 2:2 Ausgleich kamen. Letztendlich zahlte sich dann unsere spielerische Überlegenheit aus und wir konnten am Ende einen verdienten 3:2 Sieg nachhause fahren.

Tore: Quentin (2), Christoph (1)

Anders verlief dann Das Spiel am späten Freitagnachmittag in Unterreit gegen Grüntal. Wir begannen sehr engagiert und hatten viele gute Chancen, die wir allerdings nicht nutzen konnten. Je länger dann das Spiel lief, desto mehr passten wir uns dem Spiel des Gegners an, so dass auch Dieser mehr zu seinen Chancen kam. Dennoch kamen wir in der 10. Minute zum 1:0 Führungstreffer und 2 Minuten später konnten wir die Führung auch noch auf 2:0 ausbauen, ehe kurz vor der Halbzeit die Grünthaler doch noch zum 1:2 Anschlusstreffer kamen. Nach der Pause waren die Jungs mit einer deutlich besseren Präsenz auf dem Platz und erhöhten den Druck mehr und mehr, so dass wir zu immer mehr Chancen kamen. Zweimal retteten Pfosten und die Torlatte dem Gegner einen höheren Rückstand, doch letztendlich kam der Durchbruch durch einen beherzten Fernschuss unseren rechten Verteidigers, der zum überfälligen 3:1 einnetzte. Kurz vor Schluss war es unser Stürmer, der zum hochverdienten 4:1 Endstand abstauben konnte.

Tore: Luis (1) Lukas (1), Quentin (1), Christoph (1)

 

Fazit: Auch in den letzten beiden Spielen vor den Ferien hat unsere Mannschaft wieder Spielstärke und Kampfgeist, sowie Willenskraft und Durchsetzungsvermögen bewiesen und bleibt weiterhin ohne Punktverlust in dieser Runde.

Mannschaft:

Simon, Yusuf, Julius, Maxi, Raphael, Quentin, Luis, Lukas, Christoph, Magnus, Edim, Elijah

Trainer:

Martin Bayer, Thomas Hartmann

Hochs und Tiefs für die U7

Nach dem ersten Sieg im ersten Punktspiel gegen Oberbergkirchen gingen die G-Junioren des TSV Buchbach voller Zuversicht am 04.05.2018 in die Begegnung gegen die Spielvereinigung Ramsau/Reichertsheim. Aber um es gleich auf den Punkt zu bringen: die Gegner waren zu stark. Schnelligkeit, Schussverhalten, homogenes Leistungsniveau – bei der kleinen Gästetruppe stimmte alles. Das Kreieren eigener Chancen war Mangelware und auch das „Zerstören“ der gegnerischen Spielabläufe fiel uns schwer. Die Frustration machte sich so breit, dass sich unsere Kinder sogar beim eigenen Anstoß untereinander uneinig wurden. Mit 0:8 wurden wir vom Platz gefegt. Glückwunsch an die Gegner.

Ganz anders dann der Verlauf des darauf folgenden Heimspiels am 12.05.2018 gegen Ampfing. Hier wurde endlich wieder auf Augenhöhe agiert. Buchbach kam gut ins Spiel, wurde aber gleich in der zweiten Minute vor dem gegnerischen Tor siebenmeterwürdig gefoult. Der eiskalt verwandelte Strafstoß führte zum 1:0. Bereits einige Minuten später folgte der zweite Treffer nach einem Freistoß und die Hoffnung auf einen eindeutigen Sieg machte sich breit. Aber Ampfing gab nicht auf. Nachdem ein Abstoß unseres Torwarts direkt vor die Beine eines Gegenspielers rollte, war der Anschlusstreffer vollbracht. Auch nach der Pause blieb es spannend. Nachdem Buchbach zunächst sein 3. Tor erzielte, zog Ampfing wieder nach. Ein schön gechipter Treffer markierte das zwischenzeitliche 4:2 aber wieder kam Ampfing hinterher. Erst als der erlösende Schlusspfiff ertönte, war es Gewissheit: Buchbach hatte mit 4:3 gewonnen und war superstolz darauf!