C1 wieder in der Spur

Nach dem missglückten Rückrundenstart zu Hause sollte beim Gastspiel gegen die JFG FC Holzland/Inn (Erlbach und Reischach) eine Woche später wieder ein Dreier her. Trotz der frühen Anstoßzeit und Anreise wirkten die Jungs von Beginn an frisch, doch auch die Heimelf hielt dagegen und zeigte sich engagiert. Es entwickelten sich spannende Mittelfeldduelle, die die Roten meist für sich entscheiden konnten, nicht jedoch nach ca. 15 Minuten, als sich Holzland befreien konnte und deren Stürmer von halbrechts abschloss – Torhüter Florian konnte den Ball an die Latte lenken. Auch unsere Jungs äußerst engagiert und gefährlich im Spiel nach vorne, v.a. über Flanken gefährlich. Mit der Einwechslung von Luan wurde der Druck weiter erhöht und die Heimmannschaft konnte sich kaum mehr spielerisch befreien. In der 28. Minute dann der ersehnte Führungstreffer, als Luan nach einer perfekten Flanke von Julian L. freistehend einköpfen konnte! Unmittelbar später der zweite Treffer, als sich Holzland nicht aus dem Strafraum befreien konnte und der Ball Julian R. vor die Füße fiel, der das Ding mit links in die Maschen knallte. Kurz darauf war er nochmal im Mittelpunkt des Geschehens, doch nach dem er steil geschickt wurde, konnte der herbeigeeilte Verteidiger in höchster Not klären.

 

Die verdiente 0:2 Halbzeitführung sollte dann nicht weiter verwaltet, sondern vielmehr mit einem weiteren Treffer gesichert werden, doch der Zug im Spiel war etwas raus. Holzland kam kaum in die Zweikämpfe und entscheidenden Szenen, Buchbach fehlte die letzte Konsequenz. So auch Luan, der steil geschickt etwas zu lange zögerte und vom Verteidiger in letzter Not fair abgeräumt werden konnte. In der 52. Minute dann aber die Entscheidung: wieder Luan am linken Flügel auf und davon, seine scharfe Hereingabe lenkte ein Verteidiger zum 0:3 ins eigene Tor. Holzland um einen Ehrentreffer bemüht, doch die Gästeabwehr steht wie eine Wand. Einmal noch tauchen sie mit einem schnellen Gegenzug vor Florian auf, der herausstürmt und sich die Kugel schnappt. Die letzten Minuten dann eher ruhig – von wegen! Nach einer abgewehrten Ecke bringt Lukas den Ball nochmal in die Mitte wo sich Emil für seine anhaltend gute Leistung mit dem 0:4 belohnt – der verdiente Entstand. Nun geht es 3 Wochenenden in die Osterpause, in der konzentriert weiter trainiert wird.

D1 startet mit Sieg gegen Wacker in Rückrunde

TSV Buchbach I : SV Wacker Burghausen III   1:0

Letzten Samstag startete für unsere U13 die Rückrunde, in der es nun darum geht, den Platz an der Sonne zu verteidigen.
Als ersten Gegner durfte unsere D1 die D3 des SV Wacker Burghausen begrüßen, welche man bereits beim Aufwärmen schimpfen hören konnte, dass der Platz in deren Augen nicht „schön“ genug wäre. Dies motivierte uns noch mehr, dass wir den heute nötigen Kampf annehmen wollen und die Wacker – Spieler von Beginn an „jagen“ werden.
Die Vorbereitung auf das Spiel gegen den Tabellenvierten, stand nämlich unter keinen guten Stern, als unter der Woche 4 Stammspieler krank das Bett hüteten. Dies konnte man im Laufe der Partie auch feststellen, dass die Kräfte bei manchen Spielern nicht bei 100% waren, aber dennoch hängten sich unsere Buben von der ersten Minute an voll rein.
Eins vorne weg, wir hatten ein riesen Glück, dass der „im normalen Leben“ auf der Außenbahn spielende Dominik Waltl, den verletzten Torwart Lukas Zankl überragend ersetzte. Man munkelt, dass die Stürmer des SVW noch immer von ihm nachts träumen…
Die ersten zehn Minuten gingen klar an die weiß gekleideten Burghausener, ehe unsere Buben das Spiel ausgeglichener gestalten konnten und auch zu ersten Chancen kamen. Die größte in der ersten Halbzeit auf Buchbacher-Seite hatte Luca, der von Lorenz (Thale) mustergültig steil geschickt wurde und am glänzend reagierenden Wacker-Keeper scheiterte. Im Gegenzug kamen auch die Burghausener immer wieder zu guten Chancen, scheiterten aber an Dominik oder verfehlten das Ziel… So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Die Halbzeitpause nutzten wir, um uns noch einmal für die anstrengenden zweiten 30 Minuten einzustimmen.
Wacker versuchte sofort offensive Akzente zu setzen, doch in der 35. Minute war es Thale, der einen Fehler des Abwehrspielers nutzte und so alleinstehend vor dem Gästekeeper zum viel umjubelnden 1:0 einnetzte. Nun begann eine 25-minütige Abwehrschlacht, während dieser es uns leider nicht gelang, einen der vielen Kontersituationen zum 2:0 abzuschließen.
Was allerdings unsere Rothosen kämpferisch in dieser Zeit ablieferten, war im Stiele einer Spitzenmannschaft, welche wenn es mal fußballerisch nicht läuft, das Herz am rechten Fleck und das Messer zwischen den Zähnen hatte und kämpfte bis zur 60.+1 Minute.
So wurde der 11. Sieg im 11. Spiel beim Abpfiff gebührend gefeiert. Am Freitag 05.04. geht es nun zur Linde Tacherting und am Dienstag 9.4. 18:30 Uhr steigt das Spitzenspiel gegen die JFG Bavaria Isengau in Weidenbach.

Kader: Dominik Waltl, Jonas Godl, Tobias Reithmeier, Ben Behrendt, Dominik Vogler, Luca Hübner, Niklas Heid, Lorenz Grill, Lorenz Thalmeier – Lukas Seisenberger, Felix Lentfellner, Julian Kreuzpaintner
Tore: Lorenz Thalmeier (35.)

C1 verliert – fernab gewohnter Leistung

Rückrundenstart Ende März für die C1 in Grüntegernbach gegen den SV Unterneukirchen. Nach einer intensiven Vorbereitung und starken Testspielen gegen drei Kreisligateams konnte man mit breiter Brust und dem Wissen um die eigene spielerische Stärke ins Match gehen. Doch das Gegenteil war an diesem herrlichen Frühlingstag der Fall: der Spielaufbau langsam, der Ball nach vorne ideenlos, mangelnder Zug zum Tor und der letzte Biss in den Zweikämpfen fehlte oftmals. Aus Training und vorherigen Spielen unbekannte Unsicherheiten waren zu erkennen – vielleicht waren die Jungs etwas nervös beim Rückrundenstart.

Schon kurz nach Anpfiff setzten die Gäste mit einem langen Ball ihre einzige Gefahrenquelle – deren technisch starken und schnellen Mittelstürmer – in Szene, Georg wusste sich nur mit einem Foul zu helfen und wurde dafür als letzter Mann für 5 Minuten hinter die Bande geschickt. Der Freistoß verpuffte und nach Ablauf der Zeitstrafe wollte Buchbach mehr ins Spiel kommen, konnte einige Ballverluste im gegnerischen Spielaufbau zu gefährlichen Vorstößen nutzen – der Erfolg blieb jedoch aus. In der 24. Spielminute setzte sich der gegnerische Stürmer und Kapitän wieder im Laufduell durch und verwandelte gekonnt per Heber zum 0:1. Die Roten mussten sich kurz schütteln, kamen jedoch zu keinen nennenswerten Aktionen. Die ein oder andere Schiedsrichterentscheidung sorgte für Aufregung, doch sonst war zu wenig geboten.

In Halbzeit zwei blieben Chancen Mangelware: die Gäste zogen sich zurück und setzten auf schnelle Konter, die nun jedoch verhindert werden konnten. Wenn dann brachte man sich selbst in Schwierigkeiten. Buchbach konnte kaum Gefahr erzeugen. Zu selten kam man in Abschlussposition, die wenigen Abschlüsse verfehlten zumeist das Tor. Kurz vor Ende noch eine spannende Szene: Jonas trifft von außerhalb des Sechzehners nur die Latte, Julian R. setzt nach, doch der herauseilende Torhüter klärt in letzter Sekunde. Dabei verletzt er sich jedoch an der Hand – wir hoffen nichts schlimmeres und wünschen gute Besserung.

Fazit: das war zu wenig um gegen einen Gegner aus dem hinteren Tabellendrittel zu gewinnen. Trainern und Spielern steht noch viel Arbeit bevor, um die nächsten Spiele besser und erfolgreicher zu bestreiten!

C1 Hallensaison und Vorbereitung

Die Hallensaison der C-Junioren ist seit Anfang März beendet, seitdem ist man draußen fleißig. An dieser Stelle soll dennoch ein kurzes Resümee der Saison unter dem Dach gezogen werden. Am 22.12. wurden ein internes Turnier sowie eine kleine Weihnachtsfeier beim Gasthof zum Falken in Buchbach veranstaltet. Danach waren zwei Wochen Pause angesagt, die Alle gerne genossen.

Die Trainingsbeteiligung blieb auch in der Hallensaison hoch: mittwochs wurden koordinative und konditionelle Grundlagen gelegt, die Trainings am Samstag in der großen Halle wurden allein zum Kicken genutzt. Ab Januar wurde zusätzlich zum freiwilligen Lauftraining und ab Februar zum verpflichtenden gebeten. Daneben nahm man an 5 Hallenturnieren teil. Eine Übersicht:

Datum Veranstalter Ergebnis
16.12.2018 FC Töging Platz 7 von 8
27.01.2019 LKM Mühldorf Platz 4 von 9
02.02.2019 TSV Buchbach C1: Platz 2 von 5

C2: Platz 2 von 4

10.02.2019 TSV Eiselfing Platz 2 von 5
03.03.2019 SVW Burghausen Platz 4 von 8

 

Die Ergebnisse waren allesamt akzeptabel, manchmal fehlte das Quäntchen Glück oder der letzte Punch. Die Hallensaison wurde also gut genutzt, um den Fitnesszustand der Jungs zu erhalten und an einigen Kleinigkeiten zu arbeiten. Die Lauftrainings sollten größere Ausdauereinheiten auf dem Rasen hinfällig werden lassen, sodass man sich voll auf die fußballerische Ausbildung konzentrieren kann.

 

Mit den Faschingsferien ging’s dann raus auf den Rasen in Grüntegernbach, der zum Beginn der Vorbereitung in einem ordentlichen Zustand war – Respekt an den Platzwart. Mit vier Einheiten pro Woche ging man zu werke, stecken ja die Ziele für diese Rückrunde durchaus hoch: wir wollen auch am letzten Spieltag ganz oben stehen!

 

Ein erstes Testspiel gegen die SG Baierbach/Vilslern (Gruppe) wurde bei stürmischem Wetter klar dominiert und 0:12 gewonnen. Bei diesen Bedingungen und einem zugegebenermaßen klar unterlegenen Gegner kein ganz repräsentatives Spiel, dennoch sind einige Lichtblicke zu verzeichnen: die beiden in der Hinrunde verletzten Torhüter Florian und Maxi kamen erstmals wieder zum Einsatz, außerdem ließ sich feststellen, dass zahlreiche Wechsel und der Auftritt der vermeintlichen zweiten Riege die Mannschaft kaum schwächen!

 

Der zweite Gegner der Vorbereitung, die JFG Sempt Erding, war als Kreisligist schon ein anderes Kaliber. So tat man sich auf holprigem Untergrund im ersten Viertel des Spiels extrem schwer, des Gegners schnelles Passspiel zu unterbinden und ihn vom Tor fern zu halten. Mit der Zeit kamen die Jungs jedoch besser in die Zweikämpfe, konnten das Spiel ausgeglichen gestalten und kamen auch zu einigen Entlastungsangriffen. In Halbzeit zwei waren unsere Rothemden dann sogar eher überlegen und dem Treffer näher. Letztendlich trennte man sich mit einem torlosen Unentschieden – ein zufriedenstellender Test.

 

Den dritten Test durften wir beim TSV Vilsbiburg (Kreisliga) auf Kunstrasen bestreiten – ein echter Glücksfall, wurden doch an diesem Wochenende zahlreiche Punkt- und Testspiele aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt. In diesem Spiel merkte man unseren Jungs von Beginn an taktische Disziplin und Spielfreude an. So wurde das Spiel völlig verdient mit 0:5 gewonnen. Die Mannschaft stand kompakt und nutzte die Größe des Platzes geschickt für schnelle Vorstöße. Auf dem perfekten Untergrund zeigten sie ihre spielerischen Fähigkeiten und spielten mutig nach vorne. Ein absolut gelungenes Match.

 

In den verbleibenden zwei Wochen der Vorbereitung wird der letzte konditionelle Schliff mit Lauftrainings verpasst, auf dem Rasen kann dann konzentriert mit dem Ball gearbeitet werden und ein Spiel gegen die Kreisligamannschaft der JFG FC Bavaria Isengau soll die erforderliche Wettkampfhärte reinbringen.

 

Dann geht’s am 30.03. um 11:00 Uhr in Grüntegernbach wieder um Punkte – die Jungs freuen sich über Zuschauer!

F1 schreibt Krimi in Schwindegg

Die Whats-App Nachricht der Trainer am Vortag lautete: „Lasst uns die Hallensaison mit einer guten Platzierung abschließen!“ Sie waren zu demütig geworden, um nochmal den ganz großen Wurf in Erwägung zu ziehen. Zu oft war man in den letzten Wochen trotz souveräner Vorrundensiege, trotz Punktegleichstand und trotz toller Leistungen nur zweiter, dritter oder vierter Sieger geworden. Also ging es am Sonntag, dem 10.02.19 zum Cooldown – dem Jubiläumscup nach Schwindegg. Endlich mal nicht die erste Partie bestreiten müssen. Endlich mal ohne Aufregung in ein Turnier starten. Aber die Nervosität war diesmal ohnehin nicht das Problem – wir hatten ein ganz anderes… Die Kinder standen vollzählig in Schwindegg, aber die Trikots noch verträumt in einem Wäschekeller in Buchbach!

Durch die Verzögerung blieb keine Zeit für lange Aufwärmübungen und Gegneranalysen. Der Kopf war also frei und gerade so durchs rote Hemd gesteckt, da fand man sich auch schon in einer langen Schlange wieder und winkte brav den Zuschauern, denen man gerade vorgestellt wurde. Ihr erstes Spiel der Vorrunde gegen den FC Türkgücü Erding gewannen die Jungs durch ein Tor in der ersten und ein Tor in der letzten Minute mit 2:1. Auch in der zweiten Partie gegen den TSV Neumarkt St. Veit markierte Buchbach den ersten und den letzten Treffer – leider fielen dazwischen zwei Gegentore – 2:2. Die letzte Partie gegen die BSG Taufkirchen/Vils blieb torlos. Mit 5 Punkten stand man nun also im Halbfinale gegen den Gastgeber. Schwindegg stemmte sich tapfer gegen eine Niederlage, Buchbach vergab Chance um Chance, das Spiel endete mit 0:0 und musste im Siebenmeterschießen entschieden werden. Alle Kinder wollten die Verantwortung übernehmen, aber zunächst durften nur 5 von ihnen antreten. Nach den Tränchen kam der Jubel, denn alle 5 Schützen verwandelten sicher und unser Torwart hielt einen gegnerischen Schuss bravourös. Finale!

Es war das erste Mal, dass unsere Jungs namentlich vorgestellt und aufs Parkett gerufen wurden. Stolz wie Bolle standen sie da und wieder der BSG Taufkirchen/Vils gegenüber. Nach Anpfiff schenkte man sich nichts. Dem schnellen Rückstand folgte ein großer Fight mit einem platzierten Treffer zum Ausgleich. Aber die 10 Minuten reichten nicht, um einen Sieger zu ermitteln. Wieder Siebenmeterschießen. Wieder das große Zittern. Taufkirchen durfte beginnen. Unser Torwart hielt. Die folgenden 4 Schützen auf beiden Seiten verwandelten souverän. Unser Abwehrrecke musste also treffen, dann wären wir Sieger. Er trat an und schoss und traf und schrie und rannte los zur Ehrenrunde, aber die Szene wurde jäh gestoppt. Der Schiri hatte noch nicht angepfiffen. Das Tor zählte nicht. Der Schuss musste wiederholt werden. Der arme Junge, die armen Trainer, die armen, armen Eltern und Großeltern auf den Rängen! Er trat also wieder an und schoss wieder und traf wieder und schrie wieder und alle mit ihm mit, denn nun war es amtlich: der TSV Buchbach gewinnt den Jubiläumscup in Schwindegg, stellt sogar einen der Spieler des Turniers und entschädigt sich für alle knappen Niederlagen, für alle Latten- und Pfostentreffer und für alle Widrigkeiten der letzten Turniere.

Ihr habt es euch redlich verdient! Herzlichen Glückwunsch, Jungs!

 

Junioren-Hallenturniere des TSV Buchbach wieder ein voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende fanden in der Turnhalle des TSV Buchbach wieder Hallenturniere für F- bis C-Junioren statt. Insgesamt nahmen 42 Mannschaften aus 25 Vereinen teil. In 82 Spielen wurden 375 Tore erzielt. Für jede Leistungsstärke war in den einzelnen Altersstufen was dabei. Allen Beteiligten hat es riesig Spaß gemacht. Die meisten haben ihr Kommen auch für nächstes Jahr schon wieder zugesagt. Insbesondere das Turnier der C 1-Junioren war äußerst spannend. Die heimischen Jungs mussten im letzten Spiel gegen die SG Schonstett sieben Sekunden vor Schluss den Ausgleich hinnehmen und verpassten damit den Turniersieg äußerst knapp. Krönender Abschluss war das Turnier der D 1-Junioren am Sonntag Nachmittag. Gegen ausschließlich höherklassige Gegner gewannen die Jungs um Kapitän Luca Hübner alle vier Spiele und wurden hochverdient Turniersieger. Nachfolgend die jeweiligen Turniersieger:

 

F 1-Junioren – SV Aschau

F 2-Junioren – KFF Mettenheim

E 1-Junioren – TSV Trostberg

E 2-Junioren – SV Haarbach

D 1-Junioren – TSV Obertaufkirchen I

D 2-Junioren – SV Oberbergkirchen

D 3-Junioren – TSV Obertaufkirchen IV

C 1-Junioren – TSV Dorfen

C 2-Junioren – SV Oberbergkirchen

 

Der TSV Buchbach bedankt sich bei allen, die dafür gesorgt haben, dass das gesamte Turnier-Wochenende wieder ein voller Erfolg war, bei dem sich der Verein den Gästen bestens präsentiert hat. Ein besonderer Dank geht an das Organisations-Team um Willi Ganser, Jack Wandinger und Andreas Rabenseifner, die die einzelnen Turniere mit Ihren Mitstreitern bestens vorbereitet und durchgeführt haben.

 

F1-Junioren knapp vorbei am großen Coup

Die Hallensaison 2019 ist in vollem Gange und auch die U9 des TSV Buchbach spielt sich auf und ab durch die Turnhallen des Landkreises. Auf den 3. Platz des Turniers in Tüßling folgte ein unglücklicher und denkbar knapper 4. Platz bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften in Mühldorf. Am 1. Februar stand das Heimturnier in den eigenen vier Wänden auf dem Plan. Nachdem Moosen kurzfristig absagen musste, sprang glücklicherweise der SC 66 Rechtmehring als Ersatz ein und so konnte man im Turniermodus „jeder gegen jeden“ mit 5 gemeldeten Mannschaften starten. Bereits in der Hinrunde der aktuellen Spielzeit auf Rasen zeigte sich, dass unsere Jungs durchweg keine Frühstarter sind. Und sie bleiben Ihrer Linie treu. Nervös und leicht unkonzentriert starten sie in jedes Turnier anstatt sich auf ihre Stärken zu konzentrieren und von Beginn an zu zeigen, was sie eigentlich auf dem Kasten haben. So auch in der ersten Begegnung gegen Aschau. Zwar fand das Spiel ausschließlich in der gegnerischen Hälfte statt, aber Chance um Chance wurde vertan oder nicht kaltschnäuzig genug zu Ende gespielt und so fiel kurz vor Ende der 10-minütigen Spielzeit der Ball vor die Füße des recht starken Aschauer Stürmers, der zwei Haken schlug und eiskalt auf der falschen Seite einnetzte. Mit dieser 0:1 Niederlage im Rücken hieß es nun, sich den Mund abzuputzen und weiter zu machen, obwohl der Turniersieg schon in leichte Ferne gerückt war. Aber die Jungs zogen sich recht schnell aus dem Tief und gewannen Ihre Partien gegen Rechtmehring und Obertaufkirchen nicht überdeutlich aber dennoch relativ ungefährdet mit 1:0 und 2:0. Endlich warmgespielt und wieder selbstsicher ging es in die letzte Begegnung gegen Schwindegg, in der unsere Kids ihre beste Turnierleistung zeigten und laut umjubelt mit 2:1 gewannen. Dank der Schützenhilfe von Rechtmehring, welches Aschau mit 1:0 besiegte, stand man nun punktgleich mit den Veilchen da. Der direkte Vergleich musste herangezogen werden und… stimmt… da war ja dieses eine unnötige Gegentor. Die Jungs mussten sich mit der Silbermedaille zufrieden geben aber waren prima Gastgeber.

Tore: Quentin (3), Wenzel (2)

Am Sonntag, dem 10.02.2019 geht es in das letzte geplante Hallenturnier nach Schwindegg bevor es endlich Frühling werden darf und wir wieder raus an die frische Luft kommen.

 

Kobler Treppenbau und Trachten Stoiber beschenken die F-Jugend

Am 23.11.2018 fand in der Turnhalle Buchbach die alljährliche Abschlussfeier der F-Junioren des TSV Buchbach statt. Zunächst fanden die Trainer der F2 – Michael Pflanz und Alex Hübner – ein paar Worte über die vergangene Spielzeit. Anschließend folgte die Ansprache der F1 Trainer Christoph Kobler und Thomas Hartmann. Der aufmerksame Zuhörer erfuhr etwas über die Trainingsbeteiligung, die Spielergebnisse, den Ausblick auf die Hallensaison und etliche Leute, denen gedankt wurde. Der ungeduldige kleine Fußballspieler hingegen hatte vielmehr Interesse daran, wann das Gerede ein Ende hätte und was denn in den Geschenketüten versteckt wäre. Aber das Warten wurde reichlich belohnt! Neben ein paar Süßigkeiten gab es für jedes der 30 Kinder eine Fleecemütze der Firma Trachten Stoiber aus Ranoldsberg und ein paar Hummel-Fußballhandschuhe, gesponsert von der Firma Kobler Treppenbau aus Buchbach. Die Freude war groß und die Kicker reihten sich artig zum Dankeschön-Foto auf. Anschließend gab es Pizza von der Bäckerei Wenzl aus Ranoldsberg. Nachdem sich die Kinder in der Turnhalle ausgetobt und die Eltern ausgeratscht hatten, wurde aufgeräumt und alle gingen zufrieden heim. Es war ein rundum gelungener Abend der wiedereinmal zeigte, wie schön es ist, im TSV und damit in einer funktionierenden Vereinsgemeinschaft integriert zu sein.