10.10.2019, C1-Jugend, Abwehrschlacht gegen Wacker

Auf neu ausgerolltem Kunstrasen war die C1 des SG GOSB am Donnerstagabend beim BOL-Absteiger SV Wacker Burghausen 2 zu Gast. Die Salzachstädter als Aufstiegskandidat der klare Favorit und so traten die Gäste in roten Trikots rein defensiv orientiert und auf Konter bedacht auf.

So gelang es über weite Strecken den Gegner vom Tor fern zu halten, allerdings auf Kosten des Buchbacher Angriffsspiels, das quasi nicht stattfand. Nach ca. 25 Minuten dann der Schock, als bei einem dynamischen Zweikampf an der Strafraumgrenze Verteidiger und Stürmer zu Boden gingen und der Schiedsrichter auf Elfmeter für Wacker entschied. Ausgleichende Gerechtigkeit möchte man meinen, denn Zankl parierte den Strafstoß cool. So ging es torlos in die Kabine.

Hälfte zwei setzte sich identisch fort, Buchbach nun jedoch einen Tick mutiger im Spiel nach vorne. Dies erlaubte den Burghausenern eine der wenigen Umschaltsituationen gekonnt zu nutzen: Ballgewinn in der Abwehr, Anspiel ins Zentrum und ein perfekt getimter Schnittstellenpass fand den gestartete Stürmer, der wuchtig zum 1:0 vollstreckte. Die Gäste in Rot agierten weiter diszipliniert, die Gegenstöße bekamen nun etwas mehr Entschlossenheit. Die Abwehr von Wacker stand jedoch bombenfest und ihr Passspiel wurde deutlich sicherer. Etwas glücklich aus dem Getümmel im Strafraum folgte mit dem 2:0 die Entscheidung etwa 7 Minuten vor Ende. Die GOSB setzte nun alles auf eine Karte, Danilo prüfte mit der einzigen gefährlichen Strafraumaktion den Heimkeeper, der seine Prüfung bestand. Durch das Aufrücken ergaben sich nun Räume für Burghausen, die sie zum 3:0 und 4:0 per Konter nutzten.

Alles in allem eine hochdisziplinierte Leistung der Buchbacher Jungs, die die Vorgaben des Trainers zumindest defensiv gut umsetzten – deshalb das Ergebnis vielleicht auch etwas zu hoch. Der Sieg für Wacker absolut verdient und man muss konstatieren, dass sich diese Mannschaft am Ende der Saison ganz weit oben wiederfinden wird.

Die bisherigen 6 Spiele waren allesamt gegen Mannschaften, die in der Tabelle vor uns liegen. Nun heißt es, die verbleibenden 5 Partien positiv anzugehen und sich für die bisher guten Leistungen mit Punkten zu belohnen!

04.10.2019, F1-Jugend: Spiel gegen Neumarkt St. Veit

Am 04.10.2019 traten unsere U9-Junioren ihr Heimspiel gegen den TSV Neumarkt-Sankt Veit an. Wie so oft in dieser Altersgruppe konnte man schon beim Warmmachen der Spieler eine Prognose zum Ausgang der Partie abgeben. Im Schnitt einen halben Kopf größer waren die Gäste. Darüber hinaus mussten wir krankheitsbedingt auch noch auf eine wichtige Kraft im Angriff verzichten. Na das konnte ja was werden! Neumarkt gehörten dementsprechend die ersten Szenen im Spiel. Aber unsere Abwehrriege machte einen grandiosen Job. Sie konnte zwar nicht alle Abschlüsse verhindern, aber den Gegner zumindest so durcheinander bringen, dass er das Tor nicht traf. Vorne fanden wir maximal für ein paar Sekunden nach einem Abstoß statt, aber hinten hielten wir tapfer die Null. Ein Doppelschlag kurz vor der Pause und ein weiterer Gegentreffer kurz nach Wiederanpfiff machten jedoch alle Hoffnungen auf ein torloses Unentschieden zunichte. Was nun? Vielleicht mal ein weiter langer Ball von hinten heraus auf die einzig vorne verbliebene Spitze? Nein. Abgeprallt an der gegnerischen Abwehrwand. Jetzt vielleicht? Wieder keine Lücke. Bestimmt 3 solcher Versuche wurden im Keim erstickt. Der 4. kam durch. Der Ball erreichte unseren Stürmer, die Zuschauer jubelten ihn ins eins zu eins gegen den Torwart und gleich noch weiter bis hinein ins Tor! So scheint es also heute zu gehen! Die nächsten 3 weiten Bälle wurden abgefangen. Der 4. kam wieder durch. Gleiches Muster, gleicher Abschluss. Tor! 2:3. Sollte hier wirklich noch etwas möglich sein? Die Gegenangriffe gingen links und rechts vorbei oder oben drüber. Zielwasser hatten die Neumarkter wahrlich nicht getrunken. Aber statt dem heiß ersehnten Ausgleich fiel dann doch das verdiente 2:4. Das abschließende Siebenmeterschießen ging – wie in allen bisherigen Punktspielen – an den TSV Buchbach und wir drücken den Jungs weiter die Daumen für ihren ersten Saisonsieg. Sie kommen immer näher heran!

beide Tore: Lukas B.

06.10.2019, D1-Jugend: Beachtlicher Kampf gegen Topfavoriten

TSV Obertaufkirchen –  SB Chiemgau Traunstein  0:5 (0:3)

Zum Ende der englischen Woche durften wir den Bezirksoberligaabsteiger und Titelfavoriten SB Chiemgau Traunstein in Buchbach begrüßen.

Mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen hatten die Traunsteiner als einzige Mannschaft der Kreisliga noch keinen Punkt abgegeben.

Unsere U13 musste immer noch auf den verletzten Abwehrchef Ben verzichten, so dass sich Noel einmal mehr in den Dienst der Mannschaft stellen und in die Innenverteidigung rücken musste. Es waren von Beginn an intensive Zweikämpfe und immenser Druck, welchen die Traunsteiner aufbauten, aber unsere Buben versuchten dagegen anzukämpfen.

In der 8. Minute war es dann aber doch soweit, und die Führung der Gäste war durch einen super eingesetzten Doppelpass nicht mehr zu verhindern (0:1). Doch da unsere Jungs wussten, welcher Gegner heute in Buchbach auflief und schon alles zusammen hätte kommen müssen, um Traunstein in die Schranken zu weisen, steckten sie dennoch nicht auf versuchten immer besser ins Spiel zu kommen. Umso ärgerlicher das 0:2 in der 16. Minute, welchem ein klares Foul an der Mittellinie in unserem Spielaufbau vorausging.

Kurz darauf wurde Gabriel auf die Reise geschickt und lief ab der Mittellinie allein auf das gegnerische Tor zu. Als er kurz vor dem 16er schießen wollte, wurde er vom nacheilenden Chiemgauer gefoult. Das Strafmaß war nur Gelb! Der folgende Freistoß wurde von Gabriel knapp am langen Pfosten vorbeigeschossen.

Sechs Minuten vor der Halbzeit dann doch noch das 0:3 für Traunstein, abermals nach einer schönen Kombination.

In der Halbzeit haben wir uns noch einmal eingeschworen und wollten unbedingt die zweite Hälfte für uns entscheiden. Unsere Kids versuchten immer wieder mit schnellen Kontersituationen über die außen zum Erfolg zu kommen, aber eine richtige Großchance sprang leider nicht heraus. So war es in der 45. und 57. Minute die individuelle Klasse der Traunsteiner, die mit den 0:4 und 0:5 den Endstand besorgten. Alles in allem war es aber eine gute Leistung unserer Jungs, auch wenn uns bewusst ist, dass Traunstein ihre beste Neun zum späteren Zeitpunkt nicht mehr auf dem Feld hatte. Wir können mit erhobenem Kopf in die kommenden Aufgaben der nächsten englischen Woche gehen, wenn es Sonntag zum schweren Auswärtsspiel bei 1860 Rosenheim und den Mittwoch darauf zum SV Pang jeweils auf Kunstrasen geht.

Kader: Luca Ravoiu, Georg Schandl, Silas Heider, Moritz Kleebauer, Gabriel Maier, Niklas Heid, Julian Kreuzpaintner, Noel Lakatos, Felix Grinzinger – Korbinian Gill, Quirin Aigner, Niklas Zehetner

05.10.2019, C1-Jugend, Niederlage gegen dem Spitzenreiter DJK Weildorf

Bei herbstlich, regnerischem Wetter begrüßte die C-Jugend am Samstag, 05.10. die DJK Weildorf in Grüntegernbach – ebenso ein Neuling in der Kreisliga. Mit 4 Siegen aus 4 Spielen waren die Gäste hervorragend gestartet und scharf darauf, die Serie auszubauen.

Sie versuchten von Beginn an, ihre körperliche Überlegenheit auf den Platz zu bringen, wovon sich unsere Roten zunächst merklich einschüchtern ließen. Folgerichtig war man in der 8. Spielminute zu passiv am Gegner, der eine Ecke von links fast unbedrängt einköpfen konnte. Ein ums andere Mal war es Keeper Lukas Zankl, der in letzter Not zur Stelle war und Angriffe der Blau-Gelben vereitelte. Dennoch konnte das Spiel nun offener gestaltet werden, für zwingende Aktionen nach vorne fehlten jedoch zumeist die Anspielmöglichkeiten in Mittelfeld und Abwehr. So auch 5 Minuten vor der Pause, als Spielführer Hanse Rampl den Ball an den störenden Stürmer verlor, der sich diese Chance nicht entgehen ließ und eiskalt zum 0:2 ins kurze Eck vollstreckte.

In Hälfte zwei wollte man nochmal alles in die Waagschale werfen und das Geschehen auf dem Platz gefiel nun etwas besser. Trotzdem der Dämpfer: erneut nach einer Ecke wurde ein kräftiger Kopfball eines Weildorfers unglücklich zum 0:3 abgefälscht. Damit schien der Drops gelutscht, doch fasste sich Lorenz Grill im Gegenzug ein Herz und belohnte sich und das Team mit einem herrlichen Pfostentreffer von der Strafraumgrenze. Nur noch 1:3, 25 Minuten zu spielen und ein Dreifachwechsel brachte Sicherheit und Schwung ins Kombinationsspiel der GOSB. Die Heimelf nun spielerisch überlegen, doch war Weildorf bei Kontern über ihre schnellen Stürmer stets brandgefährlich. Wieder war es Lukas Zankl, der 3-4 Mal eine Großchance parierte – stark! Und 5 Minuten vor Ende keimte nochmal Hoffnung auf, als Lorenz Grill am rechten Flügel bedient wurde, auf Danilo querlegte, der zum 2:3 verkürzte. Doch die verbleibende Zeit war zu kurz, um auch noch einen sensationellen Ausgleichstreffer zu erzielen.

Ein Unentschieden wäre auch zu schmeichelhaft gewesen – Weildorf war einfach zwingender im Spiel nach vorne und v.a. körperlich klar überlegen. Ein lehrreiches Match, bei dem wieder viele gute Ansätze zu erkennen waren, auf denen aufgebaut werden kann.

01.10.2019, D1-Jugend: Unnötige Auswärtsniederlage gegen die JFG Salzachtal

JFG Salzachtal – TSV Obertaufkirchen 2:0 (0:0)

Am Dienstag 1. Oktober setzte sich unser Vereinsbus erstmal Richtung Lohkirchen in Bewegung, da dort um kurz nach 16 Uhr einige Schüler direkt von der Schule abgeholt wurden, um anschließend die 80 km Richtung Kirchanschöring anzugehen.

Dort angekommen, wollten wir den Tabellennachbarn die 3 Punkte entführen, um uns von den ungeliebten Abstiegsplätzen etwas zu entfernen. Bereits beim Warmmachen verletzte sich Jakob, so dass der eigentliche Matchplan geändert werden musste. Moritz übernahm die für Jakob geplante Position auf der Sechs und eins vorne weg, es war sein bestes Spiel in den Farben des TSV!

Die ersten 10 Minuten des Spiels gehörten ganz klar den TSV-Buben, kamen die Gegner um die !2006! geborene Pia Gramminger, welche zu den besten weiblichen Talenten in ihrem Alter (was eigentlich dem C-Jugend Alter entspricht) von ganz Bayern zählt, kaum über die Mittellinie.

Nach 10 Minuten verletzte sich auch noch Georg und so ersetzte Luca (der als Torwart als auch Feldspieler einsetzbar ist) diesen. Salzachtal kam nun zum ersten Mal ein wenig auf, da sich die neuformierte Abwehr erst kurz abstimmen musste. Dies dauerte aber nur wenige Minuten und schon übernahmen wieder unsere Spieler das Kommando. Immer wieder suchten unsere Mittelfeldspieler mit einem gut platzierten Pass in die Spitze unsere schnellen Offensivspieler, welche auch einige male brandgefährlich vors Tor kamen.

Nachdem wir unsere Chancen nicht nutzten, ging es mit 0:0 in die Pause.

Neu eingestimmt kamen wir aus der Kabine und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Der Gegner hatte ein wenig umgestellt und versuchte so besser vor unser Tor zu kommen, was ihm auch gelang.

Es folgte ein offenes Spiel und in der 41. Minute setzten die Salzachtaler einen Konter bei diesem sich Abwehrchef Noel verletzte und zu allem Überfluss auch noch das 0:1 erzielt wurde. Unsere Jungs steckten dennoch nicht auf und hatten mit Niklas H. die beste Gelegenheit zum Ausgleich kurz vor Schluss, doch anstatt freistehend weiter Richtung Tor zu laufen, schoss er verfrüht und verzog aus 14 Meter. So kam es wie es so oft kommt, wenn vorne nichts geht, klingelt es hinten und der gegnerische Stürmer nutzte einen Abwehrfehler eiskalt zum 0:2 (60.). Nun geht es am Sonntag 17 Uhr zu Hause gegen den BOL – Absteiger und Topfavoriten SB Chiemgau Traunstein.

 

Kader: Korbinian Gill, Georg Schandl, Silas Heider, Moritz Kleebauer, Gabriel Maier, Niklas Heid, Julian Kreuzpaintner, Noel Lakatos, Quirin Aigner – Luca Ravoiu, Felix Grinzinger, Niklas Zehetner, Jakob Fizsel

27.09.2019, D1-Jugend: 0:0 gegen TSV Bad Endorf

TSV Obertaufkirchen I –  TSV Bad Endorf: 0:0

Freitagabend, großartiges Wetter, zur Halbzeit wird das Flutlicht angehen, alle freuten sich auf das Kreisligaspiel gegen den TSV Bad Endorf.

Leider war unsere Truppe etwas ersatzgeschwächt, da Ben immer noch an seiner Verletzung laboriert. Silas kam mit einer Fußverletzung hinzu, so dass zwei von drei Abwehrstammkräften ausfielen.

Dazu gesellten sich noch zwei krankheitsbedingte Ausfälle. So stellte sich Simon Matschi kurzerhand noch zur Verfügung und setzte sich auf die Bank.

Eins vorne weg, es war für einige unserer Jungs eher ein gebrauchter Tag. Kam der Gegner aus Bad Endorf mit einem gehörigen Stück Respekt angereist, löste sich deren Zurückhaltung aufgrund unserer spielerisch wenig ansprechenden Leistung immer mehr auf und er drängte uns zu Beginn der zweiten Hälfte immer mehr in die Verteidigung.

Nein, ich habe die erste Hälfte nicht vergessen zu erwähnen, aber leider war diese auch nicht sonderlich erwähnenswert.

Nachdem wir wenigstens in der Defensive kaum etwas zuließen, hätten wir doch noch kurz vor Schluss den „lucky punch“ setzen können, hätte Noel alleinstehend vorm Gästetor nicht daneben gezielt.

Letztendlich war das Unentschieden okay, und so müssen die nächsten Punkte bei der JFG Salzachtal eingefahren werden.

Kader: Korbinian Gill, Jakob Fiszel, Georg Schandl, Silas Heider, Gabriel Maier, Niklas Heid, Julian Kreuzpaintner, Noel Lakatos, Felix Grinzinger – Luca Ravoiu (ETW), Moritz Kleebauer, Niklas Zehetner

Tore: Fehlanzeige

02.10.2019, C1-Jugend: Wichtiger Auswärts-Dreier

Mittwochabend, Flutlicht, Champions League – nicht ganz, es war „nur“ unsere C-Jugend, die in der Kreisliga beim SV Schloßberg-Stephanskirchen gastierte. Bei strömendem, kaltem Regen eröffnete Schiedsrichter Ralf Stadlhuber die Partie auf Kunstrasen. Die Heimelf begann druckvoll und ließ spielerisches Potenzial aufblitzen. So dauerte es etwas, ehe sich die Roten befreien und sicherer kombinieren konnten. Nach einer Viertelstunde war Danilo hellwach, spritzte in ein zu kurzes Rückspiel eines Verteidigers und stupste den Ball am Keeper zum umjubelten 0:1 ins Netz! Von nun an ließen die Jungs der GOSB den Ball schön laufen und erarbeiteten sich einige Möglichkeiten. Nach 23 Minuten war es jedoch ein Freistoß von Kapitän Hanse Rampl, den erneut Danilo zum 0:2 Halbzeitstand verwerten konnte.

Erwartet druckvoll und engagiert starteten die Rosenheimer in die zweite Hälfte, was sich in mehr Ballverlusten unserer Jungs widerspiegelte. Ein ums andere Mal mussten Keeper Zankl oder die heute bärenstarke Verteidigung klären. Gerade in dieser Drangphase sorgte erneut ein Freistoß von Rampl für Gefahr in des Gegners Strafraum. Eine klassische „Fahrkarte“ eines Schloßbergers ließ Nick Vogler allein vor dem Torhüter auftauchen, und er verwandelte cool zum so wichtigen 0:3! Das Spiel war weiter unruhig und zerfahren. Die weiß gekleidete Heimelf suchte immer wieder deren schnellen linken Flügel, dessen Hereingaben und Abschlüsse jedoch bereinigt werden konnten. Zehn Minuten vor Schluss war es erneut Danilo, der einen Pass in den Lauf von Philipp mit  Tempo mitnahm und am herauseilenden Torwart vorbeischob. Kurz vor Schluss bettelten die Buchbacher Jungs bei drei unmittelbar hintereinander verursachten Ecken um den Ehrentreffer, der folgerichtig – und erleichtert durch schlechtes Stellungsspiel – auch gelang. Den Schlusspunkt setzten aber erneut die Gäste – und wer wohl: erneut hatte Danilo den größten Torriecher, als er per Volleyabnahme zum 1:5 Endstand verwandelte.

Ein in dieser Höhe etwas zu deutlicher Sieg, der aufgrund der starken Zweikämpfe und des sicheren Kombinationsspiels an diesem Tag allerdings hoch verdient ist!

Als nächstes stehen mit DJK Weildorf (5.10., 11:00 Uhr, Grüntegernbach) und dem SV Wacker Burghausen 2 (10.10., 18:30 Uhr, auswärts) zwei ganz harte Brocken bevor.

Immer wieder sonntags: Unterwegs mit der F1

Am Sonntag, dem 22. September stellte der TSV Buchbach beim Funino Turnier in Mehring zwei F-Junioren-Mannschaften. Insgesamt waren 10 Gruppen gemeldet, die auf 5 kleinen Feldern in 6 Spielen über je 7 Minuten gegeneinander antraten. Bei dieser Spielform weichen ein paar Regeln vom üblichen Fußballspiel ab, aber für die Kinder ist ein großer Spaß mit vielen Toren garantiert. Über die gesamte Turnierzeit gibt es keine Wartepausen, weil auf allen Plätzen gleichzeitig gekickt wird. Wer gewinnt, steigt um ein Feld auf – wer verliert, steigt um ein Feld ab. Auf die übliche Zeremonie wird komplett verzichtet. Es gibt im Prinzip keinen ausgesprochenen Turniersieger. Aber das letzte Spiel auf dem höchsten Platz gewann tatsächlich der TSV Buchbach :-). Am Ende bekamen alle Mannschaften Gummibärchen und das Versprechen, dass die teilnehmenden Vereine baldmöglichst wieder ein solches Turnier miteinander bestreiten wollen.

Am darauffolgenden Sonntag, dem 29.09.2019 war die U9 dann wieder zurück im Spielgruppen-Alltag und diesmal in Töging zu Gast. Der Start war fulminant. Der erste Gegenangriff wurde super abgewehrt und der eigene Konter eiskalt versenkt. So konnte es weitergehen. Ging es aber nicht. Einen Querpass im eigenen Strafraum verstanden die Gastgeber fälschlicherweise als Einladung, die sie zudem noch sehr gern annehmen wollten. Unser Torwart konnte das Missverständnis nicht mehr aufklären. 1:1 nach 5 Minuten. Das Spiel ging nun hin und her. Die Kids mussten teilweise lange Wege gehen. Ein Stürmer aus Töging hatte das Lupfen bereits im Repertoire. 2:1. Bis zur Halbzeitpause folgten noch 2 ärgerliche Gegentore aber warum lange hadern? In Runde zwei könnte man ja einfach wieder von vorne anfangen, vermittelten die Trainer. Die Aufstellung wurde leicht geändert und zeigte Wirkung. Ohne lange in Details zu versinken: wir schossen 1 tolles Tor (halbe zählen ja leider nicht) und bekamen noch 2 ins eigene Netz. Mit einer 6:2 Pleite aber einem gewonnenen Siebenmeterschießen im Gepäck fuhren wir nach Hause und versuchen unser Glück im nächsten Spiel gegen Neumarkt.

Tore: Jonah N., Lukas B.