D1 Vorrunde: 10 Spiele – 10 Siege

Alles war vorbereitet für das Spitzenspiel, Tabellenführer TSV Obertaufkirchen gegen den Tabellenzweiten JFG FC Bavaria Isengau. Da unsere Mannschaft eigentlich schon 2 Wochen zuvor ihr letztes Punktspiel hatte, konnte man zur Vorbereitung auf das Top Duell, die JFG FC Holzland (Tabellenzweiter in der Kreisliga) als Testspielgegner gewinnen, um weiter im Flow zu bleiben. Mit einer ansprechenden Leistung konnten wir auch dieses Spiel mit 2:0 siegreich gestalten.
Somit waren wir gewappnet und heiß, um mit einem Sieg gegen Isengau die Herbstmeisterschaft einzufahren. Doch dann kam am Freitagnachmittag, rund 20 Stunden vor dem Anpfiff der Anruf vom Isengauer Trainer, dass ihm 5 Stammspieler krankheitsbedingt ausfallen und er deshalb das Spiel auf 2019 verschieben möchte. Das war für uns natürlich sehr bitter, weil wir mit diesen riesen Lauf sehr gerne gespielt hätten. Da uns aber Isengau bei der ersten Verlegung entgegenkam und wir natürlich ein Spitzenspiel spielen wollten, haben wir der Verlegung zugestimmt. Somit kommt es in der Rückrunde gleich zweimal zum Duell gegen Isengau.
Aber unsere Jungs wollten kicken und so ging es anstatt zum Spiel in die Turnhalle zur ersten Halleneinheit. Schließlich beginnt am Samstag 1.12. die Hallensaison mit dem ersten Turnier in Garching a. d. Alz.

C1 wird Herbstmeister!!!

Am 9. November ging es für die C-Junioren des TSV Buchbach mit dem Vereinsbus zum letzten Hinrundenspiel zur SG Peterskirchen/Tacherting/ Engelsberg nach Tacherting. Die Ausgangssituation hätte besser sein können, denn an diesem Freitag meldete sich Feldspieler Julian R. verletzt, der die meisten der bisherigen Spiele einen sicheren Rückhalt als Ersatztorwart für die langzeitverletzten Maxi und Florian W. abgegeben hatte. So musste wieder improvisiert werden und die Entscheidung fiel diesmal auf Moritz, der sich der bislang gänzlich unbekannten Herausforderung als Torhüter stellte. Die Devise für die Mannschaft klar: den Ball vom Tor fernhalten! Heute ging es jedoch gegen ein Team, das die letzten 5 Spiele ungeschlagen und somit voll im Lauf war.

 

Unsere Jungs in den roten Trikots nahmen die Aufgabe allerdings selbstbewusst an. Es entwickelte sich ein Spiel in dem man bei jedem Zweikampf um den Ausgang fieberte, in der Anfangsphase ein Match auf Augenhöhe. Buchbach mit vertikalen Bällen nach vorne auf der Suche nach dem direkten Weg zum Tor, die Heim-SG auf der Suche nach ihrer spielerischen Linie. Etwas überraschend dann in der 11. Minute das 0:1, als ein Einwurf schnell auf Luan ausgeführt wurde, dieser zielstrebig in den Strafraum zog und die Kugel vom 5er Eck kurz unter die Latte ballerte. Die Führung brachte jedoch v.a. Ruhe ins Spiel der Tachertinger, die nun strukturiert aufzubauen versuchten und mit schnellen Spielverlagerungen und sicherem Passspiel äußerst gefährlich wurden. Plötzlich allerdings wieder Emil allein vor dem Tor der Heimmannschaft, doch er scheitert am herauseilenden Torwart. Die Buchbacher Abwehr nun stark unter Druck, doch ein durchdringen gibt es erst in Minute 20: die Heimelf steckt in den Lauf des blitzschnellen Stürmers durch, der Moritz im eins gegen eins keine Chance lässt. Der nicht unverdiente Ausgleich. Die SG nun mit dem Willen die Führung zu übernehmen und Buchbach ausschließlich mit Befreiungsschlägen, die nur für kurze Entlastung sorgen. Mit dem Unentschieden geht es in die Pause – durchatmen!

 

Die Spielanteile sollten sich in Hälfte zwei gravierend ändern. Buchbach nun spielbestimmend, mit sicherem Kombinationsspiel und kreativen Ansätzen auf dem Weg zum Tor. Einige gute Aktionen, vorwiegend über den Flügel bleiben leider ungenutzt. Die Heimmannschaft nun jedoch kaum mehr gefährlich, die weinigen Versuche prallen an der heute herausragend starken Viererkette ab. Die Buchbacher Ersatzspieler ersetzen ihre Mitspieler eins zu eins und sorgen für frischen Wind im Spiel. Am Ende dieses heißen Tanzes denke ich wären beide Trainer mit der Punkteteilung zufrieden gewesen, nicht jedoch die Buchbacher Jungs, die hungrig blieben – v.a. Kapitän Johannes! 3 Minuten vor Schluss drängt er im Dribbling nach vorne, fasst sich in ca. 25 m Torentfernung ein Herz und schließt platziert zum 1:2 ab! Der Jubel bei den Gästen ob dieses Traumtores grenzenlos und die verbleibenden Minuten brachte man auch noch sicher über die Zeit. Mit so einem fulminanten Spiel geht man gerne in die Winterpause…

 

…und das auch noch als Tabellenerster und Herbstmeister! Der FC Mühldorf verspielt am Samstag eine 4:0 Führung und trennt sich mit der JFG Holzland unentschieden!

 

Großes Kompliment an die Jungs der neu geformten Mannschaft aus Obertaufkirchen, Schwindegg, Grüntegernbach und Buchbach – eine disziplinierte, konzentrierte und kämpferisch starke Hinrunde, die Freude auf mehr macht! Ein toller Haufen! Weiter so!

Pl. Verein Sp. S U N Torv. Diff. Pkt.
1 TSV Buchbach 11 8 1 2 36:14 22 25
2 FC Mühldorf e.V. 11 7 3 1 45:14 31 24
3 FC Töging 10 6 3 1 32:12 20 21
4 SV Wacker Burghausen III 11 6 2 3 29:17 12 20
5 JFG Halsbachtal 10 4 3 3 20:24 -4 15
6 JFG FC Holzland/​Inn 10 4 2 4 20:28 -8 14
7 SG Petersk./​TachertingEngelsberg 11 4 2 5 16:19 -3 14
8 SV Unterneukirchen 11 3 4 4 22:20 2 13
9 SG Marktl/​Haim./​Stammh./​Raitenhas. 11 4 1 6 24:27 -3 13
10 SG Reichertsh.-Ramsau/​Gars/​Rechtm. 10 3 3 4 16:25 -9 12
11 SG Schnaitsee/​Grünthal/​Waldhausen 10 1 1 8 15:42 -27 4
12 SG Polling/​Tüßling 10 0 1 9 09:42 -33 1

D1 Endspiel um Herbstmeisterschaft am 24.11.

DJK SV Raitenhaslach : TSV Obertaufkirchen I 0:6 (0:4)

Zum vorletzten Vorrundenspiel trat unsere D1 die weiteste Reise an und fuhr 70 km nach Raitenhaslach. Gegen den Aufsteiger sollten unsere Buben mit spielerischen Mitteln und Tempo über die Außen den Gegner nicht aufkommen lassen und so dominieren.
Bereits in der ersten Minute zeigten die Rothosen auf, dass es heute nur einen Sieger geben wird und zwar die U13 vom TSV Obertaufkirchen. Unser Rechtsverteidiger Ben schaltete sich nach vorne mit ein und spielte einen perfekten Pass in die Spitze wo Luca gestartet war und unbedrängt zum 1:0 einschieben konnte (1. Min.).
Bereits in der 10. Minute stand Julian dort, wo ein Stürmer zu stehen hat und konnte den Abpraller vom Torwart locker einschieben. Vorausgegangen war eine sehr gute Aktion von Lenze, der aus halblinker Position gut abzog. Acht Minuten später hatte Lenze das Ziel besser anvisiert und netzte eiskalt zum 3:0 ein (18. Min.). In der 22. Minute konnte dann Lenze einen gehaltenen Schuss von Luca via Abstauber über die Linie drücken.
Mit dem 4:0 nach 22 Minuten war es Zeit die ersten Auswechslungen zu tätigen, sowie die Chance zu nutzen, manche Spieler auf einer anderen Position zu testen. Somit war dies auch der Halbzeitstand.
Die zweite Halbzeit begann zwar ohne Tore, aber für uns Trainer war dies sehr aufschlussreich, wie manche Spieler auf den ungewohnten Positionen klarkommen. Kurz nach seinem Rückwechsel erzielte Luca nach sehenswerter Kombination via Doppelpass mit Julian das 5:0 (42. Min.). Dem setzte in der 45. Minute Lorenz S. noch einen drauf, als er sich an der Mittellinie ein Herz fasste und zum Alleingang ansetzte, welchen er mit einem trockenen Rechtsschuss in die Maschen abschloss.
Somit war die Pflichtaufgabe erfüllt, um als Spitzenreiter am 24.11. um 11 Uhr in Weidenbach gegen die JFG FC Bavaria Isengau ins Finalspiel um die Herbstmeisterschaft zu gehen. Über zahlreiche Unterstützung unserer U13 würden sich die Buben bestimmt freuen.

Kader: Lukas Zankl, Lorenz Soyer, Tobias Reithmeier, Behrendt Ben, Felix Lentfellner, Luca Hübner, Dominik Waltl, Lorenz Grill, Julian Kreuzpaintner – Lukas Seisenberger, Lorenz Thalmeier

Tore: Luca Hübner (2), Lorenz Grill (2), Julian Kreuzpaintner, Lorenz Soyer

F1 mit strahlend weißer Weste

Im letzten Spiel der Herbstrunde 2018 traten die U9-Junioren des TSV Buchbach am 25.10.2018 vor heimischem Publikum gegen den DJK SV Pleiskirchen an. Bis auf Mühldorf hatten unsere Gäste alle ihre bisherigen Gegner bezwungen und der Aufmarsch der körperlich groß gewachsenen Jungen ließ erahnen: hier besuchen uns keine Anfänger. In den eigenen Reihen fehlte uns ein Spieler komplett, ein Weiterer plagte sich mit einer noch nicht ausgeheilten Verletzung und sollte zunächst geschont werden. 8 Kicker waren fit aber Buchbach startete nervös und die erste große Chance gehörte den Gästen – hervorragend gehalten von unserem starken Schlussmann. In den folgenden 10 Minuten entwickelte sich eine muntere Partie mit Ballgewinnen und –verlusten auf beiden Seiten, bis ein toller Spielzug mit einem beherzten Schuss beendet wurde, der das 1:0 für Buchbach bedeutete. Nach dem Anstoß entstand sofort eine Riesenchance für die Pleiskirchener, die in dieser Phase an unserem schier unüberwindbaren Torwart verzweifelten. Chance um Chance fing er ab und ermöglichte so unserem Sturm, vorne befreit anzugreifen und das 2:0 zu schießen. Im weiteren Verlauf kam es, wie es kommen musste – wenn Buchbach die ersten zwei Tore im Rücken hat, wird es sehr schwer für den Rivalen. Die Torschützen wechselten sich ab – mit 7:0 ging es in die Pause.

Nun wurde rotiert: der Torwart zum Feldspieler, der Mittelfeldmann in die Abwehr, der Abwehrchef ins Tor aber die Jungs starteten auch in der neuen Formation sofort wieder mit einem ganz knapp über die Latte zischenden Torabschluss. Wenn der nicht klappt, klappt der Nächste – und es folgten 4 weitere sehr gute Chancen aus denen drei Tore entstanden. Pleiskirchen mit 10:0 längst geschlagen, bejubelte kurz vor Ende noch ein Tor durch einen Fernschuss, aber das letzte Wort hatte Buchbach: mit 11:1 beendete die F1 ihre makellose Vorrunde und darf sich verdient „Herbstmeister“ nennen.

Tore: Quentin (5), Elias M. (2), Maxi (2), Wenzel (2)

 

D1 siegt auch im 9. Spiel

TSV Obertaufkirchen I : Halsbachtal 2:1 (0:1)

Zum letzten Heimspiel in der Vorrunde stellte sich der Tabellenvierte die JFG Halsbachthal in Buchbach vor. Wir Trainer erwarteten einen guten Gegner und wir gingen davon aus, dass es dieses Mal kein Spaziergang werden würde.
Leider behielten wir recht, wobei die ersten 20 Minuten von unseren Buben beherrscht wurden, lediglich der letzte Pass kam nicht an bzw. wurde es zum Teil verpasst, zu schießen.
In der 30. Minute waren unsere Jungs wohl schon gedanklich beim Pausentee, denn unsere Abwehr verschlief es im Strafraum konsequent zum Ball zu gehen und sahen zu, wie der gegnerische Stürmer den Ball über die Linie stocherte.
Es war zum ersten Mal in dieser Saison, dass unsere Mannschaft zurücklag und so appellierten wir Trainer an unsere Jungs, den Kopf nicht hängen zu lassen und an die guten Spieler und die vielen Tore zu denken, welche wir schon geschossen haben. Dann würden wir das Spiel auch drehen!
Bereits 2 Minuten nach der Halbzeit viel auch schon der Ausgleich, Nick legte auf Lorenz G. quer und der erzielte das 1:1. Nun wollten unsere Jungs noch mehr und unbedingt als Sieger vom Platz gehen, doch die Chancen konnten bislang nicht verwertet werden. Als in der 50. Minute sich der gegnerische Torwart bei einem Zusammenprall mit Lorenz T. verletzte und durch einen Feldspieler ersetzt wurde, konnte man meinen, dass es jetzt einfacher werden würde, doch der Feldspieler konnte gleich mit ein paar guten Paraden glänzen.
In der 60. Minute wurde Lorenz G. steil geschickt, er lief in den Strafraum ein und wurde vom hinterherlaufenden Verteidiger strafwürdig gelegt. Elfmeter! Der gefaulte selbst legte sich den Ball zurecht und verwandelte den Strafstoß zum vielumjubelten 2:1 Siegtreffer.
Die 3minütige Nachspielzeit hatte es dann noch in sich, doch Lukas hielt mit einer guten Parade den Sieg fest.
Somit sind unser Buben nach nunmehr 9 Spielen immer noch ohne Punktverlust. Spannend wird es nun in den letzten beiden Spielen gegen Raitenhaslach und dann am 24.11. beim Spitzenspiel in Weidenbach gegen die JFG FC Bavaria Isengau.

Kader: Lukas Zankl, Jonas Godl, Tobias Reithmeier, Lorenz Soyer, Nick Vogler, Lorenz Grill, Luca Hübner, Dominik Waltl, Julian Kreuzpaintner – Lorenz Thalmeier, Niklas Heid, Felix Lentfellner

Tore: Lorenz Grill (2)

D1 siegt in Stammham 6:1

SG Stammham/Marktl/Haiming : TSV Obertaufkirchen I 1:6 (1:3)

Zum Flutlichtspiel in Stammham durften wir zur Freude unserer Spieler, wieder mit dem neuen Vereinsbus fahren. In Stammham angekommen, war die Verwunderung groß, wie klein der Platz „aufgesteckt“ war. Es erinnerte schon an ein E-Junioren-Spielfeld. Dementsprechend konnten wir uns darauf einstellen, dass es ein zweikampfintensives und schwer zu „bespielendes“ Spiel werden würde.
Das Spiel war tatsächlich etwas zerfahren, aber dennoch wurde in der 7. Minute Julian steil geschickt und der netzte eiskalt zum 0:1 ein. Eine Minute später konnte sich Luca durchsetzen und auf Jonas querlegen, so dass dieser auf 0:2 stellte. In der 18. Minute nutzte Torwart Lukas den kurzen Platz aus und schickte Julian mit einem weiten Pass steil und der lies den gegnerischen Torwart wieder keine Chance, 0:3. Mit dem Halbzeitpfiff viel der Anschlusstreffer für Stammham, nach Unstimmigkeiten in der Abwehr lupfte der gegnerische Stürmer den Ball ins Tor.
In der zweiten Halbzeit wollten wir die Stammhamer nicht aufkommen lassen und sie sofort unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen. Dies gelang sehr gut und so konnte sich ein gegnerischer Spieler nur noch mit einem Faul helfen. Den fälligen Freistoß aus 25 Metern zirkelte Luca in den Winkel 1:4 (35 Min.). Wieder fünf Minuten später legte Lorenz Soyer nach schönem Dribbling auf Luca auf und der erzielte das 1:5. Den Schlusspunkt setzte wieder Luca, der nach überlegtem Zuspiel von Lorenz Thalmeier, überlegt einschoss.

Kader: Lukas Zankl, Lorenz Soyer, Lukas Seisenberger, Jonas Godl, Tobias Reithmeier, Felix Lentfellner, Luca Hübner, Dominik Waltl, Julian Kreuzpaintner – Vogler Nick, Lorenz Thalmeier

Gelbe Karten: Dominik Waltl (43.), Luca Hübner (60.)

Tore: Luca Hübner (3), Julian Kreuzpaintner (2), Jonas Godl

C1 kann noch gewinnen

Am 3.11. begrüßte der TSV Buchbach die SG Polling/Tüßling zum Heimspiel in Grüntegernbach. Gegen den punktlos Tabellenletzten erwartete man sich einen lockeren Aufgalopp, doch es zeigte sich, dass die Gäste aggressiv und willig waren, die Heimelf jedoch etwas auf der Suche nach ihrem Spiel.

 

Man versuchte druckvoll zu beginnen und erarbeitete sich schnell einige Möglichkeiten. Den Führungstreffer erzielte jedoch Polling per Abstauber nach einem Freistoß. Diese Aktion rüttelte die Jungs wach und deren Antwort folgte prompt: Luan feuerte aus zweiter Reihe auf das Tor der Gäste, deren Torwart den Gewaltschuss nicht sichern konnte – 1:1 Ausgleich! Buchbach blieb dran und suchte die Schnittstellen in des Gegners Abwehr. So schickte Marvin Luan mustergültig auf die Reise, der alleine auf den Torhüter laufend verwandeln konnte. Spiel gedreht und eigentlich alles im Griff. In der Phase vor der Halbzeit ließ man die Gäste aber wieder mehr ins Spiel kommen und so konnten sie aus abseitsverdächtiger Position zum 2:2 Ausgleich kommen. Wieder ein Weckruf für die Rot-Weissen, die sofort wütend antworteten. Der Gästetorwart konnte einen Buchbacher Schuss nur abklatschen, Fahim bedankte sich und verwandelte gedankenschnell zum 3:2 Halbzeitstand.

 

In Durchgang zwei die Heimelf nun klarer in den Zweikämpfen und deutlich überlegen. Erneut wurde Luan in den Lauf bedient und erhöhte mit seinem dritten Treffer auf 4:2. In der 53. Minute wurde den Buchbachern ein Freistoß knapp vor der Strafraumgrenze zugesprochen, den Marvin aufs Torwarteck platzierte, diese konnte nach vorne parieren und Moritz staubte zum Drei-Tore-Vorsprung ab. Polling gab sich jedoch noch nicht geschlagen und kam nach einem missglückten Klärungsversuch der Heimabwehr zum 5:3. Die Motivation der Gäste groß, deren Mittel allerdings zu beschränkt, um nochmal gefährlich zu werden. Stattdessen erhöhte Fahim freistehend im Strafraum zum 6:3 Endstand.

 

Gegen einen schwachen Gegner tat sich die C-Jugend lange schwer und stand sich dabei oft selbst im Weg. Zum letzten Punktspiel vor der Winterpause muss eine Steigerung her, um nochmal erfolgreich zu sein.

C1 gibt Tabellenführung ab

Im nächsten Spitzenspiel stellte sich die C-Jugend des TSV Buchbach beim FC Mühldorf in Mössling vor. Ein typisches 6-Punkte-Spiel, der TSV noch 2 Punkte vor den Kreisstädtern. Bei regnerisch-kalten, herbstlichen Bedingungen begann ein spannendes und ausgeglichenes Match.

 

Es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem der FC Mühldorf dennoch versuchte die spielerische Qualität seiner starken Einzelspieler auf den Rasen zu bringen – sie suchten die Schnittstellen in der Gästeabwehr, die jedoch zumeist gut stand oder der krankheitsbedingt ins Tor gewechselte Buchbacher Spielmacher Marvin war auf der Hut. Buchbach hingegen versuchte mit schnellem vertikalen Spiel Gefahr zu erzeugen, biss sich jedoch in vielen Einzelaktionen die Zähne an der gut sortierten Abwehr aus. So führte ein überraschender Strafstoßpfiff von Schiedsrichter Edhofer zur ersten großen Möglichkeit für Mühldorf. Tobi war bei einem natürlichen Klärungsversuch der Ball vom holprigen Untergrund hinter dem Körper an die Hand gesprungen. Der Spielmacher der Heimelf ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte trocken. Buchbach kurz geschockt, allerdings weiterhin stabil und ebenbürtig – die Torversuche auf beiden Seiten jedoch weiterhin zu harmlos.

Die Halbzeitansprache der Buchbacher Coaches zeigte dann Wirkung, denn die Jungs traten nun mutiger und aggressiver auf. So zwang man die Heimmannschaft zu kleinen Fehlern, einen Nutzen konnte man bislang leider nicht daraus ziehen. In der 50. Spielminute drang Philipp energisch in den Strafraum ein und konnte nur mehr per Foulspiel gestoppt werden – erneut Elfmeter, diesmal für die Rot-Weissen! Luan knallte die Kugel zum verdienten Ausgleich in die Maschen. Anstatt weiter Druck zu machen, ließ man nun die Mühdorfer wieder ins Spiel kommen. Einige Kontersituationen konnten gerade noch vereitelt werden. Bei einer Ecke dann aber die Gäste im kollektiven Tiefschlaf: kurz ausgeführt drang ein Mühldorfer in den Strafraum ein, konnte überlegt querlegen und der Mitspieler unbedrängt zum viel bejubelten 2:1 vollstrecken. Leider blieb dieses Ergebnis auch der Endstand und Mühldorf luchste damit den Buchbachern den Tabellenplatz 1 ab. Eine leider unnötige Niederlage. In den beiden verbleibenden Spielen vor der Winterpause sollen nun aber nochmal 6 Punkte aufs Konto!

F1 bärenstark gegen Zangberg und Schwindegg

Am 17.10.2018 bestritten unsere 10 F-Junioren ihr viertes Spiel der laufenden Runde gegen einen gänzlichen neuen Gegner. Die Spielvereinigung Zangberg hatte ihre U9 heuer erstmals im Spielbetrieb angemeldet. Auf heimischem Platz vor zahlreichen Zuschauern starteten wir gleich druckvoll. Wenige Minuten später stand fest: so einfach wird das heute nicht. Auch wenn Zangberg vorne so gut wie nicht stattfand – hinten war ihre Abwehr perfekt organisiert und versuchte, unsere Offensive zur Verzweiflung zu bringen. Trotzdem spielten wir 2 tolle Möglichkeiten heraus – sie wurden jedoch vom starken Torwart vereitelt. In der 13. Minute aber gelang von rechts außen ein super Schuss, dessen Flugkurve selbst von einem Welttorhüter nicht zu berechnen gewesen wäre – 1:0 für Buchbach. Und schon war Pause. In der 2. Hälfte wollten unsere Jungs ihre spielerische Überlegenheit auch endlich in etwas Zählbares ummünzen. So gab es kurz nach Wiederanpfiff gleich mal einen Lattentreffer und eine knapp verpasste Großchance, ehe der Mini in unserem Team endlich das 2:0 versenkte. Damit war der Startschuss für die Schlussoffensive gegeben: 18.10 Uhr – Pfosten, 18.13 Uhr – 3:0, 18.14 Uhr – 4:0, 18.17 Uhr – 5:0, 18:20 Uhr – Latte. Endstand 5:0

Tore: Quentin (4), Wenzel (1)

Schon 3 Tage später stand das Auswärtsspiel gegen das starke Schwindegg auf dem Programm. Die Trikots also schnell in die Wäsche und schon wieder übergestreift: jetzt müssen wir uns beweisen! Im Gegensatz zu den bisherigen Spielen, die im Fair-Play-Modus absolviert worden waren, wartete in Schwindegg ein junger Schiedsrichter auf uns. Ansonsten aber nicht viel Neues im Spielverlauf. Buchbach mit kleineren Anlaufschwierigkeiten und zwei vergebenen Möglichkeiten zu Beginn, ehe zwei schön herausgespielte Treffer die Nerven beruhigten. Eine Glanzparade unseres Torwarts rettete den 0:2 Vorsprung in die Pause. Mit einem Doppelschlag innerhalb weniger Minuten nahmen wir Schwindegg in Halbzeit zwei den Glauben an einen Sieg. Nach einer Notbremse unseres Verteidigers entschied der Schiri kurz vor Spielende jedoch noch auf einen Elfmeter für die Hausherren. Dieser wurde verwandelt und führte zum Endstand. 1:4 gewonnen.

Tore: Quentin (3), Wenzel (1)

Ihr zeigt überragende Leistungen in jedem Spiel – das ist wirklich großartig, Jungs! Macht weiter so, es ist eine Freude euch zu trainieren und spielen zu sehen.