D1, als i-Tüpfelchen einen „meisterlichen“ Ausflug!!!

Jedes Jahr zum Abschluss einer Saison überlegen sich die Trainer, was wäre denn ein gebührender Abschluss. Nachdem die D2 bereits einen Ausflug geplant hatte und die Jungs unserer U13 den Favoriten Isengau geschlagen hatten, war es den Trainern Julian und Daniel klar, das könnte die Meisterschaft bedeuten und dann gehört auch ein „meisterlicher“ Abschluss her.
Kurz überlegt, dann mit Martina Kreuzpaintner die richtige Unterstützung mit ins Boot geholt und schon war der Übernachtungsausflug nach Unken im Heutal geplant. Überragend war, dass die Eltern bis zum Tag des Ausflugs, den Kids nichts verraten hatten. Geplant war, im Anschluss an das letzte Spiel, die Spieler erst auf dem Platz darüber zu informieren, dass es jetzt zum Ausflug geht.
Leider kam die Hiobsbotschaft von Raitenhaslach. Sie wollten sich keine Klatsche mehr von unseren Jungs abholen und verweigerten das letzte Spiel. Kurzerhand vereinbarten wir mit den Jungs, noch einen letzten tollen Tag zu verbringen, indem wir beim Kapitän Luca zu Hause bei angesagten 35 Grad in den Pool hüpfen und anschließend die C-Jugend beim Kampf um die Meisterschaft anfeuern.
Gesagt getan und so bekamen die Jungs im Pool mitgeteilt, dass wir jetzt tatsächlich die C-Jugend anfeuern, aber anschließend auf einen Übernachtungstrip nach Unken fahren. Die Freude war riesig und fand an diesem Tag auch keinen Abbruch mehr. Bevor es zur C-Jugend ging, machten wir noch einen kurzen Abstecher zum Mittagessen beim Renner, wo Martina Kreuzpaintner uns mit Spaghetti und Spezi versorgte. Dafür noch einmal ein herzliches Vergeltsgott.
Gestärkt feuerten wir die C-Jugend an, die als dritte Mannschaft in dieser Woche das Ticket Richtung Kreisliga löste. Nun ging es ab Richtung Heutal. Beim Friedlwirt in Unken angekommen, hieß es Zimmer beziehen und anschließend Abendessen. Denn eine Fackelwanderung durch den Seisenbergklamm sollte man nicht mit hungrigen Magen machen. Beeindruckt von den Wassermassen welche die Klamm hinunterschießen und im Fackelschein golden glänzen, konnte man die Begeisterung den Kids anmerken.
Anschließend ging es zurück zum Friedlwirt, wo noch einige Gesellschaftsspiele gespielt wurden, ehe die Bettruhe einsetzte.
Am nächsten Morgen musste man feststellen, dass es einige Eltern etwas zu gut, mit ihren Sprösslingen meinten. Wenn sich Gummibärchen und Popcorn im Zimmer verteilt haben, dann waren die mütterlichen Instinkte nicht optimal getroffen… 😊
Gestärkt vom ausgiebigen Frühstück, wo so mancher Bub sein Interesse an Zucker mit Espresso fand, wanderten wir dem vorbeilaufenden Gebirgsbach entlang. Als es dann einigen Jungs zu warm wurde, ging es an die Mutproben, wer kann am längsten im 6 Grad kalten Wasser tauchen…
Highlight war die kleine Staustufe, von dieser die Mutigen und das waren fast alle, reinhüpften.
Nachdem sich alle abgekühlt hatten, ging es wieder nach Hause in den Pool des Trainers, wo im Garten noch gezockt und gegrillt wurde, bis alle nach und nach abgeholt wurden.
Dies war ein würdiger Abschluss einer für uns alle wohl unvergesslichen Saison an diese wir immer wieder gerne zurück denken werden…

Euer Trainerteam Julian und Daniel

F1 holt das Double :-)

Am Freitag, 05.07.2019 ging es zum letzten Spiel der laufenden Saison der F-Junioren zur SG Reichertsheim/Ramsau. Für die U9 wird keine offizielle Tabelle geführt und kaum ein Ergebnis aus gegnerischen Partien veröffentlicht. Will man sich also sicher sein, als beste Mannschaft zu gelten, darf man keine Niederlage kassieren. Die Chancen standen gut. Von den bisherigen 11 Spielen in Vor- und Rückrunde konnten unsere Jungs alle Partien gewinnen, obwohl die Saison zugegebenermaßen zum Ende hin immer schwieriger wurde. Zu eng inzwischen die Leistungsdichte, zu ausrechenbar eventuell auch unser Spielsystem – die Konkurrenz schläft nicht. Auch Reichertsheim trat durchaus mit der ambitionierten Hoffnung an, den bisher ungeschlagenen TSV Buchbach zu bezwingen. Um es kurz zu machen: es wäre beinahe geglückt! Einem schönen Buchbacher Tor aus Halbzeit 1 folgte kurz nach der Pause der Ausgleich und Mitte der zweiten Runde sogar der gegnerische Führungstreffer. Buchbach konnte zwar auch immer wieder eigene Chancen kreieren aber leider nicht nutzen. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe – Buchbach zunehmend verzweifelter. Mit hohen und weiten Bällen versuchten sie, die Gegner zu überspielen. Nochmal ein Abschlag unseres Torwartes – 2 oder 3 von der Sorte waren schon im gegenüberliegenden Toraus gelandet. Doch was war das? Wie in Zeitlupe flog der Ball in hohem Bogen auf das gegnerische Tor zu, wurde länger und gerader, reckte und streckte sich, überflog den Reichertsheimer Torwart und landete zum Ausgleich und zum Lohn für die Mühe einer ganzen langen Saison mitten im Tor. Unglaublich! Der Jubel kannte keine Grenzen! Fast hätten die Jungs den Wiederanpfiff verschlafen aber kurz darauf wurden sie erlöst.

Und auch wenn es den Titel offiziell gar nicht gibt, auch wenn das Spiel mehr zählt als das Ergebnis und gerade weil die Freundschaft der Jungs auch eine Niederlage ausgehalten hätte, nennen wir sie verdient und voller Stolz: MEISTER!

Am nächsten Tag gewann die F1 des TSV Buchbach das F-Juniorenturnier in Grüntegernbach souverän mit 16 Toren und 0 Gegentreffern aus 4 Partien. Ein Abschlussturnier in Haunstetten steht noch an, dann werden 8 von 10 Spielern die F-Jugend für immer hinter sich lassen und in Obertaufkirchen weiter trainieren. Aber egal was kommt, wenn alles passt, können sie unschlagbar sein!

E1 –Jugend ballert sich zum Titel

Nach zweiwöchiger Spielpause war zum letzen Spiel die SG Reichertsheim-Ramsau zu Gast. Die Vorzeichen waren klar, es musste ein Sieg her um am letzten Spieltag die Tabellenführung wieder zu übernehmen. Keeper Korbi verletzte sich im Abschlusstraining am Finger und stand „nur“ als Feldspieler bereit. Stürmerin Julia ging kurzerhand ins Tor.

Julia und die Jungs setzten von Anfang an den Gegner unter Druck, was aber beinahe ins Auge ging, als der generische Stürmer nach einem weitem Ball  alleine auf Julia zulief aber das Tor verfehlte. Jetzt war aber der TSV an der Reihe. Simon schnappte sich einen zu kurzen Abschlag des gegnerischen Keepers, ging bis zur Grundlinie und legte mustergültig auf Tim zurück. Dieser vollstreckte in gewohnter Manier zum 1:0!

Das 2:0 ein Abbild des ersten Tor. Wieder Simon auf Tim – Tor.

Jetzt wollte Tim seinen Hattrick, scheiterte aber im Alleingang am Keeper. Beim nächsten Versuch legte Tim lehrbuchmäßig quer und Linus vollstreckte zum 3:0.

Nach eine Ecke von Benedikt erzielte der Eingewechselte Korbi per volley das 4:0.

Kurz vor der Pause wieder Ecke von Benedikt, dieses mal kurz auf Willy, der mit einem satten Schuss zum 5:0 Pausenstand erhöhte.

Unverändert ging es nach der Pause weiter, Simon schickte Willy, der den Ball unhaltbar im Winkel zum 6:0 versenkte. Das 7:0 und 8:0 erzielte Korbi per Doppelpack innerhalb von zwei Minuten. Jetzt wurde fleißig rotiert, aber die Jungs waren nicht zu stoppen. Linus, Willy und Simon erhöhten auf 11:0. „Keeper“ Korbi erzielte per Abstauber das 12:0 und legte Finn den Schlusspunkt zum 13:0 auf.

Nach dem Ende der Partie wurde die Meisterschaft mit  einem „Tänzchen“ im Mittelkreis gefeiert.

 

Kader: Julia, Jonathan, Finn, Benedikt, Linus, Simon , Willy, Mathias, Tim, Korbinian

Tore: Korbinian (4), Willy (3), Linus (2), Tim (2), Simon, Finn

B-Junioren küren sich zum Kreisklassen-Meister

Am Montag nach den Pfingst-Ferien stand für die B-Junioren des TSV Buchbach das wahrscheinlich wichtigste Spiel der Saison an. Es ging zuhause gegen den FC Mühldorf um die Meisterschaft in der Kreisklasse und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga.
Circa 150 Zuschauer fanden sich bei herrlichem Wetter in der SMR-Arena in Buchbach ein und sahen einen sehr nervösen Start der Mannschaft um Kapitän Andi Brand. Nach 17 Minuten dann der verdiente Führungstreffer für die Heimmanschaft. Ekrem Kaya setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch, zog aus 18 Metern mit seinem starken linken Fuß ab und versenkte den Ball zum 1:0 im Mühldorfer Kasten. Nur acht Minuten später war es wieder Ekrem Kaya, der nach Ablage von Fisnik Zeneli erneut mit einem Distanzschuss erfolgreich war und somit das 2:0 für den TSV markierte. Wiederum nur eine Minute später erhöhte dann Fisnik Zeneli nach einer schönen Einzelleistung auf 3:0. Kurz vor dem Halbzeit-Pfiff wurde Niklas Bürger im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Bernd Hanslmaier souverän und somit konnte man mit einer beruhigenden 4:0-Führung in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit konzentrierte man sich dann mehr auf das Verwalten der Führung wodurch etwas die Konsequenz im Abschluss fehlte und man den Gegner etwas ins Spiel kommen ließ. Daraus resultierte dann auch das 4:1 in der 62. Minute. Ein direkter Freistoß von Maximilian Rigam landete im Tor von Andi Brand. In der 72. Minute verkürzten die Gäste dann durch einen unhaltbaren Distanzschuss aus 25 Metern von Luka Grän auf 4:2 und es wurde kurz noch einmal spannend in der Buchbacher SMR-Arena. Mit dem Schlusspfiff erzielte dann Moritz Greimel mit einem gekonnten Abschluss aus 16 Metern das 5:2. Nach dem Abpfiff des Schiris gab es dann kein Halten mehr und es wurde ausgiebig und laut die Meisterschaft gefeiert.
Mit 52 Punkten aus 22 Spielen wurde die Mannschaft des Trainer-Teams von Marcel Laggerbauer und Herbert Höller mit einem Punkt Vorsprung auf den Verfolger der SG Tacherting/Engelsberg/Peterskirchen Meister der Kreisklasse Inn und spielt somit in der kommenden Saison in der Kreisliga Inn/Salzach.

F1 tut sich schwer gegen Winhöring

Freitag, 28. Juni 2019, 18 Uhr bei 28 Grad und praller Sonne. Die vergangene, sommerlich heiße Arbeits- und Schulwoche steckt allen in den Knochen, aber die Wasservorräte stehen bereit und alles ist hergerichtet für das letzte Heimspiel der laufenden F-Junioren-Rückrunde. Winhöring ist zu Gast. Kann sein, dass wir die bei einem Hallenturnier im Winter mal vor der Nase hatten, aber so genau weiß das niemand mehr und eigentlich ist es auch egal – wir werden schon sehen, wie es läuft. Es ist wieder eine ganz andere Stimmung als gegen Schwindegg, die wir auswendig kennen oder zuletzt gegen Altötting, vor denen wir mächtig Respekt hatten. Es ist eher ein „schauen wir mal“ als ein „jetzt wird es ernst“. Dabei wollen unsere Kids doch so viel. Noch 2 Siege und sie wären ungeschlagen in Hin- und Rückrunde. F-Junioren-Meister mit einer strahlend weißen Weste. Vielleicht ist es ein bisschen die fehlende Anspannung, vielleicht ist es aber auch der sperrige Gegner – auf jeden Fall tut sich Buchbach von Beginn an schwer. Winhörings Jungs sind keine Ballzauberer, aber sie haben sich sichtbar etwas vorgenommen: Angriffsversuche mit allen Mitteln zu unterbinden. Jeder im Ansatz schön aufgebaute Spielzug wird erstickt. Wenn wir einmal durchkommen, fehlt es ungewohnt häufig an der Präzision im Abschluss. Das Spiel ist von Trinkpausen und Foulspielen zerfahren und ernüchternd aktionsarm. Mitte der ersten Halbzeit fällt ein Tor für Buchbach doch der Knoten platzt trotzdem nicht. Kurz nach der Pause nutzt Winhöring eine Unachtsamkeit in unserer grundsätzlich perfekt funktionierenden Abwehr zum Ausgleichstreffer. Wer hätte gedacht, dass das heute so spannend wird? Die Zeit läuft und die Jungs kämpfen und schwitzen, aber die erlösende Aktion – sie will nicht gelingen. Noch 5 Minuten. Mal wieder eine Ecke. Mal wieder verpufft am Außennetz. Es ist zum Haare raufen. Wir müssen Standards üben. Anrennen, Ballverlust. Noch 4 Minuten. Anrennen, Flanke, kein Abnehmer. Noch 3 Minuten. Anrennen, Flanke, ein Fuß an der richtigen Stelle. Tor. 2:1. Jaaaaaaaaaaaaaa! Kurz darauf ist Schluss. Mit Mühe und Not zum Heimspielsieg und jetzt sind sie gewarnt. Wenn es etwas werden soll am kommenden Freitag gegen Reichertsheim, müssen nochmal alle Kräfte mobilisiert werden.

Tore: Quentin, Maxi

C1 ist Kreisklassen-Meister!

Die Ausgangssituation am letzten Spieltag der Kreisklasse Inn/Salzach: der TSV Buchbach liegt einen Punkt vor dem FC Mühldorf, der bei der JFG FC Holzland zu Gast war. Die Rot-Weissen begrüßten zum Heimspiel in Grüntegernbach die SG Peterskirchen/Tacherting/Engelsberg, die in der Rückrunde noch ungeschlagen geblieben war! Herrliches Sommerwetter du ca. 100 Zuschauer bildeten den Rahmen für diesen Showdown.

 

Um bei gut 30° Celsius und brennender Mittagssonne die Kräfte gut einzuteilen begannen beide Mannschaften kompakt und abwartend, versuchten mit schnellen Vorstößen Torraumaktionen zu kreieren. Diese blieben jedoch weitestgehend Mangelware – zwei Distanzschüsse von Marvin auf Buchbacher Seite sind zu erwähnen. Von den Gästen war in der gegnerischen Hälfte gar nichts zu sehen. Feldspieler Julian, der wie auch in der gesamten Vorrunde den leider verletzten Torhüter Florian vertrat, blieb eine Viertelstunde lang sogar ohne Ballkontakt. Eine kurze Trinkpause zur Mitte des ersten Durchgangs ließ die Peterskirchner nun etwas forscher auftreten und so kamen sie zur ersten Gelegenheit – ein ganz große! Aus gut 5 Metern parierte Julian in sehenswerter Manier einen strammen Schuss. Die darauffolgende Ecke konnte nicht geklärt werden und überraschenderweise lag die Kugel zum 0:1 im Netz. Ein kleiner Schock, der die Roten jedoch nur kurz nervös machte. Vor der Halbzeit legte man nochmal eine Schippe drauf – mit Erfolg! Jonas S. erkämpfte sich einen Ball am rechten Flügel, brachte ihn scharf in die Mitte, wo ihn Luan zum viel umjubelten Ausgleich über die Linie drückte! Der Halbzeitstand.

 

Die zweite Hälfte begann nach Maß: eine Ecke von Julian L. köpfte Marvin platziert gegen die Bewegungsrichtung des Gästetorwarts zum Führungstreffer ein. Ein wichtiges Tor, wusste man schließlich von der 1:2 Führung der Verfolger aus Mühldorf! Buchbach in dieser Phase in allen Belangen überlegen und weiter am Drücker. Nach 44 gespielten Minuten wurde den Jungs ein Freistoß aus etwa 30 Metern zugesprochen, den wiederum Marvin traumhaft hoch ins lange Eck platzierte – keine Chance für den Gästekeeper! Und damit nicht genug, denn gut fünf Minuten später setzte sich Jonas S. durch und knallte das Ding zum 4:1 ins Tor. Der „Drops ist gelutsch“ wollte man meinen, doch vom Anstoß weg war die Heimelf wohl noch mit jubeln beschäftigt, die SG aus Peterskirchen kombinierte sich mit ein paar Pässen vors Tor und deren Stürmer schob zum 4:2 ein. Einige Wechsel, das anstrengende Spiel bei hohen Temperaturen gegen einen starken Gegner und nun auch ein wenig Nervosität machten die Sache tatsächlich nochmal spannend. Während Jonas S. den Torhüter der Gäste umkurvte und den Ball nicht über die Linie brachte, wurde ihnen auf der anderen Seite ein Freistoß in gefährlicher Position zugesprochen. Den gefühlvoll Richtung Tor gebrachten Ball verlängerte der körperlich überlegene Gästestürmer zum 4:3 Anschlusstreffer ins Netz. Noch 5 Minuten zu spielen, doch die Peterskirchner schwächten sich mit einer 5 Minuten Strafe selbst. Buchbach nun wieder mit mehr Ballbesitz bis der ersehnte Schlusspfiff ertönt und die Buchbacher Jungs zum Meister kürt!

 

Eine tolle Saison mit der neuen Spielgemeinschaft von TSV Grüntegernbach, TSV Obertaufkirchen, SV Schwindegg und TSV Buchbach (GOSB) geht zu Ende mit einer verdienten Meisterschaft! Neue Freundschaften sind entstanden, neue Spieler haben sich in einem starken Team gefunden – man darf gespannt und voller Vorfreude in die Zukunft blicken.

In der nächsten Saison spielen die C-Junioren in der Kreisliga!!!

 

Pl. Verein Spiele S U N Torverh. Tordiff. Pkt.
1 TSV Buchbach 22 16 3 3 74:27 47 51
2 FC Mühldorf e.V. 22 15 5 2 81:24 57 50
3 FC Töging 22 12 5 5 67:31 36 41
4 SV Unterneukirchen 22 11 6 5 44:33 11 39
5 (SG) Peterskirchen/​Tacherting/E. 22 11 5 6 44:29 15 38
6 JFG Halsbachtal 22 8 7 7 51:43 8 31
7 JFG FC Holzland/​Inn 22 9 4 9 44:61 -17 31
8 SV Wacker Burghausen III 22 8 4 10 48:37 11 28
9 (SG) Marktl/​Haiming/​S./​R. 22 8 2 12 41:53 -12 26
10 (SG) Reichertsheim-R./​Gars/​R. 22 7 4 11 34:63 -29 25
11 (SG) Schnaitsee/​Grünthal/​W. 22 3 2 17 42:75 -33 11
12 (SG) Polling/​Tüßling zg. 22 0 1 21 0 0 0